Von Plastik-Flasche zum Glamour-Schmuck

Von Plastik-Flasche zum Glamour-Schmuck

Drama, Baby! Mit diesem selbstgemachten Armband ist euch ein glamouröser Auftritt garantiert! Wie zeigen euch heute, hier ihr ganz einfach euren ganz eigenen Hingucker kreieren könnt.

Nachdem sich in unserem letzten DIY alles um auffälligen Steinschmuck gedreht hat, wird es heute etwas futuristischer und dezenter. Deswegen aber noch lange nicht unscheinbarer.

Strasssteine, die in in einer geordneten (oder auch chaotischen) Konstellation euer Handgelenk zu umkreisen scheinen. Wer schaut da nicht zwei mal hin?! Auf einer farblos klaren Unterlage ist das kein Problem. Und da Glas sich eher sclecht für solche Bastelaktionen eignet, greifen wir diesmal zu einem Material, das vermutlich jeder zuhause hat.

 

Ihr braucht:

Von Plastik-Flasche zum Glamour-Schmuck  |  A Little Fashion  |  https://www.filizity.com/diy/von-plastik-flasche-zum-glamour-schmuck

  • eine Plastikflasche (Wählt sie so, dass eure Hand da durch passt. Für Filiz‘ Kinderärmchen also hier die kleinste, die wir finden konnten. ^^)
  • eine Schere
  • Strasssteine (Die Farbe ist natürlich Geschmackssache, wir finden aber schwarz ist immer eine gute Wahl! Wer keine schwarzen da hat, kann auch bunte einfach schwarz lackieren  – so wie wir…)
  • Sekundenkleber oder Schmuckkleber
  • ein Bügeleisen

 

Und so stellt ihr euren Glamour-Armreif her:

Von Plastik-Flasche zum Glamour-Schmuck  |  A Little Fashion  |  https://www.filizity.com/diy/von-plastik-flasche-zum-glamour-schmuck

  • Entfernt ggf. das Etikett und etwaige Kleberreste von der Flasche (das geht mit etwas Zitronensaft oder Öl ganz gut).
  • Schneidet zunächst einen Ring aus der Plastikflasche.
  • Stellt das Bügeleisen auf die mittlere Stufe (bei uns „Nylon“) und lasst es warm werden.
  • Drückt den Plastikreif in kreisenden Bewegungen sanft auf das Bügeleisen, bis die Schnittkante sich glättet und leicht nach innen biegt.
  • Wiederholt das Ganze auch mit der zweiten Schnittkante. Prüft, ob die Kanten glatt genug sind.
  • Klebt die Strasssteine in gewünschter Anordnung auf. Es reicht jeweils ein winziger Tropfen Kleber!

Und fertig ist euer persönlicher Hingucker! Die nächste Feier kann kommen!

Von Plastik-Flasche zum Glamour-Schmuck  |  A Little Fashion  |  https://www.filizity.com/diy/von-plastik-flasche-zum-glamour-schmuck

Von Plastik-Flasche zum Glamour-Schmuck  |  A Little Fashion  |  https://www.filizity.com/diy/von-plastik-flasche-zum-glamour-schmuck

Von Plastik-Flasche zum Glamour-Schmuck  |  A Little Fashion  |  https://www.filizity.com/diy/von-plastik-flasche-zum-glamour-schmuck

Von Plastik-Flasche zum Glamour-Schmuck  |  A Little Fashion  |  https://www.filizity.com/diy/von-plastik-flasche-zum-glamour-schmuck

Wie findet ihr die Idee / den Armreif? (Unserer macht passt so gut zu unserem aktuellen Lieblingsparfum ^^) Wir finden, er passt perfekt zu dem aufkeimenden Metallic-Trend, was denkt ihr?

 

You May Also Like

4 Comments

  • Creativlive 3. Februar 2016 09:34

    Wow, so cool! Tolle Idee. Sieht auch einfach zum Nachmachen aus! Genial
    LG Astrid

  • Xenia 9. Februar 2016 14:43

    Das sieht ja mal richtig cool aus! Auf dem ersten Foto habe ich gar nicht erkannt, dass das Plastikteil eine alte Flasche war! Wahnsinn, echt =)
    Ich würde beim nachmachen wahrscheinlich grüne Steinchen benutzen, weil ich die schöner finde, aber die Variante mit den schwarzen Steinen sieht auch richtig cool aus =)

    • Filiz & Tanja 18. Februar 2016 12:06

      Danke schön, liebe Xenia!
      Schöne Smaragdgrüne Steine stellen wir uns dafür auch perfekt vor.
      Wir brauchten das Armband für ein Lookbook-Shooting und da passte nur schwarz dazu. Daher mussten wir erstmal unsere bunten Steine schwarz lackieren XD

      Hab einen tollen Tag…
      Liebe Grüße,
      Filiz & Tanja
      Filiz & Tanja hat kürzlich veröffentlicht: Monochrom – Der modische Kein-Trend-TrendMy Profile

Leave a Reply

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen