T-Shirt mit Ethno-Brusttasche aufpeppen

T-Shirt mit Ethno-Brusttasche aufpeppen

Einfache Basic-Teile sind perfekt für DIY-Projekte. Sie lassen sich beliebig und in den verschiedensten Stilen aufpeppen und werden so zu einzigartigen Hinguckern. So auch mein Streifenshirt mit dieser aufgenähten Fransen-Brusttasche.

Gerade wenn man viele oder viele ähnliche (oder gar gleiche) Basics im Kleiderschrank hat, schreit es förmlich nach Veränderung, findet ihr nicht auch? Manchmal helfen da kleine Tricks und schon kommt Abwechslung rein. Wie in diesem Fall.

An meinem Shirt habe ich gar nicht viel verändern müssen. Einfach eine kleine Brusttasche mit Ethno-Muster aufgenäht und die Fransen, die bereits am Stoff waren, ein wenig gekürzt. Damit nehme ich gleich drei aktuelle Trends mit: Ethno, die Farbe Blau und Fransen.

Es funktioniert natürlich auch mit jedem anderen Stoff oder Muster genau so gut, sowie auch ohne Fransen. Auch eine (Kunst-)Lederapplikation wäre sicher ein toller Hingucker. Ich würde nur vorher prüfen, ob der Stoff abfärbt, bevor ich ihn aufnähe. Nicht, dass das Shirt hinterher gut platzierte Schlieren hat! Wobei auch das durchaus gut aussehen kann… Aber das wäre eher Glückssache.

Da ich momentan total vernarrt in den Folklore-Trend bin, habe ich mich diesmal für diese Variante entschieden.

 

Druckvorlage für den minimalistischen Kalender 2020 - dein stylisches Wohnaccessoire | Filizity.com | Interior- & DIY-Blog und Shop #kalender #calendar #2020 #printable
Weihnachtskrönung
Starte 2020 mit einem Blog🚀Boost! Sichere dir jetzt deinen Platz zum Vorteilspreis!
Starte 2020 mit einem Blog🚀Boost! Sichere dir jetzt deinen Platz zum Vorteilspreis!
Druckvorlage für den minimalistischen Kalender 2020 - dein stylisches Wohnaccessoire | Filizity.com | Interior- & DIY-Blog und Shop #kalender #calendar #2020 #printable
Du willst dich endlich zuhause wohlfühlen? Das lässt sich einrichten! Vereinbare jetzt unverbindlich dein kostenloses Erstgespräch!

Ihr braucht an Material:

DIY Ethno-Brusttaschen mit Fransen

  • Ein lockeres Shirt
  • Stoff mit Ethnomuster (evtl. mit Fransen; meiner war der Rest einer alten Tagesdecke)
  • eine Schere
  • Nähgarn und -Nadel

 

 

Und so pimpt ihr euer Shirt mit Brusttaschen:

DIY Ethno-Brusttaschen mit Fransen

  • Schneidet ein Rechteck in der gewünschten Größe aus dem Stoff, lasst nach Belieben die Fransen an einer Seite dran.
  • Klappt rundherum jeweils 1cm nach innen um (bei Fransen nur die restlichen 3 Seiten) und bügelt einmal drüber.
  • Platziert die Brusttasche an der gewünschten Stelle und näht sie an den Seiten und der unteren Kante an das Shirt.
  • Kürzt die Fransen nach Belieben

Tipp: Wenn euer Stoff zu sehr ausfranst, könnt ihr eine Lage Vlieseline drauf bügeln, bevor ihr die Tasche aufnäht.

 

Und schon ist euer individueller Hingucker fertig und ihr könnt ihn nach Lust und Laune ausführen. Wie gefällt es euch? Lasst es mich wissen…

 

Druckvorlage für den minimalistischen Kalender 2020 - dein stylisches Wohnaccessoire | Filizity.com | Interior- & DIY-Blog und Shop #kalender #calendar #2020 #printable
Starte 2020 mit einem Blog🚀Boost! Sichere dir jetzt deinen Platz zum Vorteilspreis!
Druckvorlage für den minimalistischen Kalender 2020 - dein stylisches Wohnaccessoire | Filizity.com | Interior- & DIY-Blog und Shop #kalender #calendar #2020 #printable
Weihnachtskrönung
Starte 2020 mit einem Blog🚀Boost! Sichere dir jetzt deinen Platz zum Vorteilspreis!
Du willst dich endlich zuhause wohlfühlen? Das lässt sich einrichten! Vereinbare jetzt unverbindlich dein kostenloses Erstgespräch!

DIY Ethno-Brusttaschen mit Fransen

DIY Ethno-Brusttaschen mit Fransen

 

DIY Ethno-Brusttaschen mit Fransen

Auch irre
4 Kommentare
Mitgackern? Dann los!

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benötige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur für diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Löschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.