Bayrische Creme

Bayrische Creme

Heute möchte ich euch das Lieblings Dessert meines Sohnes vorstellen. :)
Da er des öfteren mit seinem Papa in Stuttgart bei seinen Verwandten unterwegs ist, ist er immer wieder von der Bayrischen Creme am schwärmen. Daher habe ich gedacht, dass ich ihm mal eine Freude mache und ihm sein Lieblingsdessert zubereite.

Die Zutaten hat man eigentlich immer zu Hause und ist demnach auch schnell zu machen. Was ich aber sagen muss ist, da die Kühlzeit mindestens vier Stunden in Anspruch nimmt, sollte man sie schon morgens oder aber am Vortag zubereiten. :)

bayrischecreme6

 

Alles was ihr dafür benötigt ist folgendes:

  • 4 Blatt weiße Gelatine
  • 1 Vanilleschote
  • 500 ml Milch
  • 4 Eigelb
  • 80 g Zucker
  • 200 g Schlagsahne
  • 300 g Erdbeeren

bayrischecreme1  bayrischecreme2

 

 

 

 

 

 

Zubereitung:

  1. Gelatine einweichen. Vanilleschote längs halbieren und das Mark herausschaben. Beides in der Milch aufkochen. Vanilleschote entfernen.
  2. Eigelbe mit Zucker schaumig schlagen. Die heiße Vanillemilch dazugießen und verrühren. Gelatine ausdrücken und unterrühren.
  3. Den Milch-Mix kalt stellen. Sobald der Milch-Mix abgekühlt ist, die Sahne steif schlagen und vorsichtig unterheben.
  4. Die Creme in kleine Förmchen füllen und für mindestens vier Stunden kalt stellen.

Jetzt nur noch die Erdbeeren waschen, fein pürieren und zur Bayrischen Creme servieren. Natürlich kann man auch andere Obstsorten dazu servieren. So wie man mag. ;)

bayrischecreme4

Ich hoffe euch schmeckt sie genauso gut wie meinem Sohn und mir. ;)

Nadine von My Sweet Bakery

 

You May Also Like

2 Comments

  • Vanessa 31. März 2015 11:04

    Sehr schönes Rezept. Das werde ich auch mal ausprobieren.

    Liebst, Vanessa von
    http://www.coeurroyal.de

    • Nadine 31. März 2015 16:52

      Hallo Vanessa!

      Danke dir. :) Ich würde mich freuen. Und freue mich wenn du darüber berichtest wie es dir geschmeckt hat. :D

      Liebe Grüße, Nadine

Leave a Reply

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen