Orangen Panna Cotta

Orangen Panna Cotta

Habt ihr Lust auf einen kleinen Nachtisch oder plant ihr demnächst ein Dinner wo euch noch die passende Süßspeise fehlt? Dann bleibt mal schön hier. ;)

Vor ein paar Wochen war ich mit meinem Freund in Düsseldorf essen und als Nachtisch gab es Panna Cotta. Hmmm, war das lecker. Am liebsten hätten wir beide noch ein weiteres gegessen, aber erstens war es dort nicht ganz günstig und zweitens waren wir auch schon ziemlich voll gegessen. Ja, manchmal sind die Augen einfach größer als der Magen. Aber wer kennt das nicht? *lach*pannacotta1

Damit der Geldbeutel irgendwann nicht völlig leer ist, habe ich mir gedacht, dass ich es doch auch einmal versuchen kann. Und somit gibt es heute „Panna Cotta“, aber aufpassen, wenn ihr es auch euren Kindern geben möchtet, die Panna Cotta enthält Alkohol. Aber diesen könnt ihr natürlich auch durch Maracuja- oder Orangensaft, oder eine andere Geschmacksrichtung austauschen. :)

pannacotta  pannacotta2

Für die Erwachsenenvariante, einfach den Orangenlikör gegen einen anderen Likör austauschen. Aber vielleicht schmeckt euch ja die „Kindervariante“ genauso gut.
Jetzt aber zum Rezept:

Zutaten:

  • 4-5 Blatt Gelatine
  • 750 ml Sahne
  • 150 g Zucker
  • 1 1/2 Vanilleschote(n)
  • 6 EL Orangenlikör
  • 180 g Crème fraîche

Zubereitung:

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Sahne in einem Topf geben und langsam erhitzen.

Die Vanilleschoten längst aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Das Mark und die Schote zusammen zur Sahne geben. Den Orangenlikör sowie den Zucker hinzugeben und das Ganze ca. 15. Minuten leicht köcheln lassen.

Danach den Topf vom Herd nehmen und die Vanilleschote entfernen. Die eingeweichte Gelatine tropfnass in den Topf geben und unter rühren vollständig auflösen.

Die Sahnemasse etwa 20 Minuten abkühlen lassen und die Crème fraîche unterrühren.

Die Masse anschließend in 6 kalt ausgespülte Förmchen füllen und diese über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Ihr könnt die gekühlte Panna Cotta in den Förmchen lassen oder aber auf einen Teller stürzen und mit Schokoladensoße und Orangenfilets garnieren.

 

Ich hoffe, euch schmeckt es genau so gut wie uns und wünsche euch viel Spaß beim Probieren…

Eure

Nadine von My Sweet Bakery

 

You May Also Like

Leave a Reply

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen