Rezept: Der beste Vollkorn-Pizzateig ever

Rezept: Der beste Vollkorn-Pizzateig ever

Wir wollen jetzt keinen Kalorien-Vergleich zwischen dem normalen und dem Vollkorn-Pizzateig anstellen. Und dieser Post soll auch kein Abnehmtipp o.ä. darstellen  – was man an der Käsemenge wohl auch sehen kann, aber wir lieben Pizza mit viel Käse einfach :D

Nein, hier geht es einfach nur um den besten Vollkorn-Pizza-Teig, den wir je gegessen haben.

Geschmacklich ist Vollkornteig eine wahre Bereicherung für die Küche, aber oft so trocken und fest, dass wir ihn gar nicht erst als Alternative betrachten. Nun… dieser NICHT!
Er ist einfach luftig locker und lässt sich auch entsprechend gut verarbeiten. Je nach Geschmack könnt ihr ihn dünn ausrollen oder „american style“, also dick und fluffig. Klappt beides gleich gut.

Neugierig? Hier ist das Rezept für euch…

 

Ihr braucht…

…für 2 x ∅28cm

  • 1 Packung Hefe (Würfel)
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 Tasse Milch
  • 1/2 Tasse Wasser, lauwarm
  • 2 EL Olivenöl + etwas mehr zum Bestreichen
  • 3,5 Tassen Vollkornmehl

 

Und so wird daraus der beste Vollkorn-Pizzateig, den es gibt:

  • Heizt den Backofen auf 100°C vor.
  • In einer großen Schüssel mischt die Hefe (zerbröselt), den Zucker und das Salz miteinander.
  • Gebt Wasser und Milch dazu, verrührt alles gut und lasst es 2-3 Minuten stehen.
  • Rührt das Öl hinein.
  • Rührt nach und nach 3 Tassen Mehl zunächst mit dem Rührstäben hinein, bis es dafür zu schwer wird, macht danach mit den Knethaken weiter.
  • Bestreut eine glatte Arbeitsfläche mit etwas von dem restlichen Mehl und knetet den Teig zu einer homogenen Masse.
  • Teilt den Teig in zwei Hälften und rollt ihn aus (2x ca. ∅28cm).
  • Legt den ausgerollten Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und bestreiht ihn mit etwas Olivenöl.
  • Nun stellt die Bleche für ca. 5 Minuten in den Backofen, damit der Teig aufgehen kann. (Währenddessen könnt ihr z.B. den Belag vorbereiten.)
  • Holt den Teig wieder aus dem Ofen, stellt die Ofentemperatur auf 200°C (Umluft) und belegt den Teig nach Belieben.
  • Backt die Pizza ca. 15 Minuten.

 

Guten Appetit!

Eure

Filiz   &   Tanja

Rezept: Der beste Vollkorn-Pizzateig ever

Rezept: Der beste Vollkorn-Pizzateig ever

Rezept: Der beste Vollkorn-Pizzateig ever

Rezept: Der beste Vollkorn-Pizzateig ever

Auch irre
4 Kommentare
  • Elena 8. September 2016 21:27

    Hab heute euer Rezept ausprobiert und bin absolut begeistert!! Hab den Teig etwas dicker gemacht und bin verblüfft wie fluffig der Boden geworden ist!
    Was auch ein Pluspunkt ist, man muss den Teig keine 2 Stunden oder länger ziehen lassen.
    In Kombination mit ganz viel Mozzarella und Rucola ist dieser Pizzaboden ein Traum!
    Dieses Rezept merk ich mir! ?

  • Sabine Susanne Bauer-Eisl 25. Oktober 2017 08:58

    Hallo Filiale und Tanja!

    Bei uns gibt es schon lange fast nur Vollkornprodukte, und so habe ich viele Dinkel Vollkornpizzen Rezepte ausprobiert. Waren ja in Ordnung, meine Kinder und ich mögen auch die dünnen trocken knusprigen. Doch meine bessere Hälfte meckerte immer wieder.

    Bin nach langen Recherchen auf euer Rezept gestoßen, schon beim kneten merkte ich einen riesigen Unterschied. Und fertig gebacken – ein Traum! Das einzige was ich beim nächsten mal anders machen werde – Blech auf die unterste Schiene, dann ist es auch mehr knusprig für meine Tochter ?
    Das beste Vollkornpizzen aller Zeiten, vielen Dank euch beiden!

    Ganz liebe Grüße
    SaSu

  • Sabine Susanne Bauer-Eisl 25. Oktober 2017 09:00

    Immer diese Autokorrektur – Filiz natürlich!!!! ?

    Alles Liebe!
    SaSu

Mitgackern? Dann los!

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benötige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur für diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Löschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen