Kartoffelgratin mit Fächerkartoffeln (Hasselback Potatoes)

Kartoffelgratin mit Fächerkartoffeln (Hasselback Potatoes)

Oben knusprig, innen sämig und weich: Nach diesem Kartoffelgratin mit Fächerkartoffeln wirst du deine Finger lecken! Einfaches Rezept zum Nachbacken.

 

Gibt es eine Beilage, die besser schmeckt als Kartoffelgratin? Es lässt sich mit wenigen Zutaten schnell zubereiten, sättigt, schmeckt einfach gut und passt zu beinahe jedem Gericht, ob Fleisch oder Gemüse. Für alle, die gern deftig essen, ist Kartoffelgratin die perfekte Wahl. Eine knusprige Käsekruste, eine feine Thymiannote und samtige Kartoffelscheiben, die auf der Zunge zergehen… Einfach himmlisch!

Wer die schmackhafte Beilage nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch zu einem Highlight machen möchte, kann  – wie in meinem heutigen Rezept –  statt der Kartoffelscheiben Fächerkartoffeln (Hasselback Potatoes) zubereiten und voila! Fertig ist der ultimative Eyecatcher für deine (Fest-)Tafel. Auch für Partybuffets eine gute Wahl!

 

Rezept für Kartoffelgratin mit Fächerkartoffeln (Hasselback Potatoes) - perfekt als Beilage und Party-Food

 

Kartoffelgratin mit Fächerkartoffeln  – Zutaten:

für 4 Personen

  • 1 kg mittelgroße Kartoffeln, vorwiegend festkochend
  • 300g Crème fraîche
  • 250ml Milch
  • 2-3 Zehen Knoblauch (je nach Größe und Geschmack)
  • eine Prise Muskat, gemahlen
  • Salz, Pfeffer
  • 100g Emmentaler, gerieben
  • etwas Margarine für die Form

außerdem:

  • 3 Zweige frischen Thymian zum Verzieren

 

Rezept für Kartoffelgratin mit Fächerkartoffeln (Hasselback Potatoes) - perfekt als Beilage und Party-Food

 

#yummy Als Beilage oder Party-Food: Fächerkartoffelgratin

 

Kartoffelgratin mit Fächerkartoffeln  – Zubereitung:

  • Kartoffeln schälen und mit einem scharfen Messer fächerartig ca. alle 3 mm einschneiden. Darauf achten sie nicht komplett durchzuschneiden! Das funktioniert am einfachsten, wenn du unten einen Roulladenspieß längs in die Kartoffel steckst und mit dem Messer bis zum Spieß schneidest (s. Foto).

 

Rezept für Kartoffelgratin mit Fächerkartoffeln (Hasselback Potatoes) - perfekt als Beilage und Party-Food

 

  • Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze (Umluft 180°C) vorheizen.
  • Crème frîche mit Milch verquirlen.
  • Die Knoblauchzehen schälen und dazu pressen.
  • Die “Soße” mit Muskat würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Den Boden einer Auflaufform mit Margarine bestreichen.
  • Kartoffeln mit der gefächerten Seite nach oben darauf legen, (leicht) salzen und mit der Hälfte des Reibekäses bestreuen.
  • Die Créme-fraîche-Soße darüber gießen (dabei werden die Kartoffeln fast komplett mit Soße bedeckt).
  • Den restlichen Käse darauf verteilen und die Kartoffeln auf unterster Schiene ca. 45 – 60 Minuten garen lassen, bis der Käse knusprig goldbraun und die Kartoffeln gar sind. (Die Garzeit kann je nach Größe der Kartoffeln variiieren.)
  • Vor dem Servieren mit abgezupften Thymianblättern bestreuen.

Dazu passen: Geflügel, Fleisch, Gemüse, Dinkelfrikadellen (Das Rezept dazu gibt es nächste Woche.)

 

Rezept für Kartoffelgratin mit Fächerkartoffeln (Hasselback Potatoes) - perfekt als Beilage und Party-Food

Rezept für Kartoffelgratin mit Fächerkartoffeln (Hasselback Potatoes) - perfekt als Beilage und Party-Food

Rezept für Kartoffelgratin mit Fächerkartoffeln (Hasselback Potatoes) - perfekt als Beilage und Party-Food

Rezept für Kartoffelgratin mit Fächerkartoffeln (Hasselback Potatoes) - perfekt als Beilage und Party-Food

Merken

Merken

Auch irre
Mitgackern? Dann los!

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benötige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur für diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Löschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.