Sardische Joghurtcreme

Sardische Joghurtcreme

Der Sommer schreit meiner Meinung nach nach leckeren erfrischenden Desserts. Mir setzt die Hitze immer richtig zu und ich kann deswegen auch mittags nichts Warmes essen. Man ist erschöpft und müde und etwas Warmes beziehungsweise Schweres wie eine Torte macht das ganze natürlich nicht besser. Deswegen hat meine Mutter (ja ich geb´s zu, ab und zu lass ich meine Mutter auch noch in die Küche :D) eine leckere erfrischende Joghurtcreme mit Beerensoße gezaubert. Warum das eine sardische Joghurtcreme ist, konnte sie mir auch nicht beantworten. Sie hat das Rezept schon ewig zu Hause rumliegen und da steht eben `Sardische Joghurtcreme´ drauf :D

 

Sardische Joghurtcreme by 'C&B with Andrea' | A Little Fashion | https://www.filizity.com/food/sardische-joghurtcreme

Die Gestaltung oder besser gesagt das Anrichten  war dann wieder mein Job, dafür fehlt ihr definitiv die Geduld. Ich bin eigentlich auch ein ungeduldiger Mensch, aber wenn es um meine Fotos geht muss mein Bauch leider noch warten, man muss schließlich Prioritäten setzen :D

Außerdem habe ich vor kurzem diese tollen Geschirrtücher entdeckt, die mussten natürlich gleich auch Bildtauglichkeit getestet werden. Was sagt ihr, Test bestanden? Mir gefällt dieses definitiv sehr, werdet ihr vermutlich etwas öfter sehen in nächster Zeit.

 

Sardische Joghurtcreme by 'C&B with Andrea' | A Little Fashion | https://www.filizity.com/food/sardische-joghurtcreme

Aber ich schweife wieder ab, wir wollten ja eigentlich von dieser leckeren Joghurtcreme reden. Da die Creme ohne Begleitung ein bisschen langweilig rüberkommt, gab´s dazu lecker fruchtige Beerensoße und Baiserbrösel. Das peppt das einfach gemachte Dessert auf und wertet es geschmacklich auf.

 

Was ihr für die Sardische Joghurtcreme benötigt (4-6 Portionen):

für die Joghurtcreme…

  • 500g Sahne
  • 100g Xucker (oder normaler Zucker)
  • 1 EL Vanillexucker (oder Vanillinzucker)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 500g (Magermilch-)Joghurt
  • 6 Blatt Gelatine

 

für die Beerensoße…

  • 500g Beeren (z.B. Erdbeeren, Himbeeren, …)
  • 80g Xucker (oder normaler Zucker)
  • Saft einer halben Zitrone

 

für das Baiser…

  • 125g Xucker (oder normaler Zucker)
  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz

 

So wird die Joghurtcreme zubereitet:

für das Baiser…

  • Eiweiß mit der Prise Salz steif aufschlagen. Dann portionsweise den Zucker einrieseln lassen. Eiweiß noch 2 – 3 Minuten weiterschlagen bis es steif ist.
  • Ein Backblech mit Backpapier belegen. Die Eiweißmasse in einen Spritzbeutel füllen und 12 Portionen auf das Backpapier spritzen. Anschließend etwa 1,5 Stunden im auf 120 Grad (O-/U-Hitze) vorgeheizten Backofen trocknen lassen.
  • Den Backofen ausschalten und vollständig auskühlen lassen.

 

für die Creme…

  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen, ausdrücken und in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen. Die Sahne, den Xucker, der Vanillexucker und den Zitronensaft miteinander verrühren. 2-3 EL der Sahnemischung zur Gelatine geben und gut verrühren.
  • Dann den Rest der Masse hinzugeben und gut umrühren. Die Masse ca. eine halbe Stunde auskühlen lassen.
  • Wenn diese ausgekühlt ist, den Joghurt hinzugeben und in den Kühlschrank stellen. Am besten über Nacht kalt stellen, mindestens aber 4 Stunden.

 

für die Beerensoße…

  • Alle Zutaten in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze 5 Minuten köcheln lassen, ab und zu umrühren. Danach die Beeren pürieren und je nach Belieben durch ein Sieb passieren. Ebenfalls abkühlen lassen.
  • Wenn die Creme gut durchgezogen hat einfach mit der Beerensoße und dem zerbröseltem Baiser anrichten.

 

TIPP: Die Soße passt auch perfekt zu Panna Cotta oder auch Eis.

Sardische Joghurtcreme by 'C&B with Andrea' | A Little Fashion | https://www.filizity.com/food/sardische-joghurtcreme

 

Ihr könnt die Joghurtcreme auch ohne das Baiser servieren, wie ihr wollt. Für die Soße empfehle ich euch definitiv eine aus Erdbeeren oder zum Beispiel auch Kirschen, das ist aber natürlich Geschmackssache. Ich gebe es zu, Erdbeeren und Kirschen sind mir einfach am liebsten.

Welche Beeren beziehungsweise Früchte habt ihr am liebsten im Sommer?

Eure Andrea

 

P.S. Die Konsistenz der Creme ist übrigens nicht so hart wie zum Beispiel die der Panna Cotta.

Auch irre
5 Kommentare
Mitgackern? Dann los!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen