Spitzbuben

Spitzbuben

Jetzt ist es schon 1 Monat her, dass wir unseren ersten Beitrag bei „A Little Fashion“ posten durften und es ist verrückt, aber es weihnachtet doch schon ganz schön.
Geht es euch auch so, dass die Zeit, gerade am Ende des Jahres wie im Flug vorbeirauscht?

Wir sind fast an allen Tagen damit beschäftigt, entweder Weihnachtsplätzchen vorzubereiten oder schon die verschiedenen Weihnachtstage kulinarisch zu planen. Zudem muss man sich ja noch um die Geschenke kümmern, die man den Lieben für die ruhigeren Tage des Jahres überreichen möchte.

Falls ihr noch irgendeine Idee benötigt, was ihr an Plätzchen backen wollt, schaut euch unser Rezept für eines der Traditionsgebäcke an Weihnachten an. Spitzbuben. Das passt, glauben wir, ganz gut zu uns, den Jungs von Die Jungs kochen und backen).

Unsere Spitzbuben sind recht schnell zubereitet (lediglich 2 Stunden Ruhezeit im Kühlschrank vor dem Ausstechen) und schmecken sowas von lecker!!

Spitzbuben

Nun kommen wir aber zum eigentlichen Rezept, damit ihr sofort damit anfangen könnt.

An Zutaten benötigt ihr die folgenden Dinge:

…für den Teig:

200 g         weiche Butter
125 g         Puderzucker
2 TL           Vanillezucker
1 Prise       Salz
1                Ei (Größe M)
100 g         gemahlene Haselnüsse
300 g         Weizenmehl, Type 405

… für die Arbeitsfläche, die Füllung und das Bestäuben:

etwas         Mehl zum Ausrollen des Teiges
250 g         von eurer Lieblingskonfitüre, Gelee oder auch Nougat
etwas        Puderzucker zum Bestäuben

 

Schlagt die Butter mit dem Puderzucker, Vanillezucker und dem Salz schaumig und rührt das Ei mit unter. Dann gebt die Haselnüsse und das Mehl (am Besten vorher mit einem Schneebesen durchrühren) dazu. Verrührt alles zu einem glatten Teig.

Knetet nun den Teig auf eurer bemehlten Arbeitsfläche ordentlich mit den Händen durch und wickelt ihn in Frischhaltefolie. Stellt ihn für 2 Stunden im Kühlschrank kalt.

Sobald der Teig lange genug gekühlt ist, stellt schoneinmal 2-3 Backbleche mit Backpapier bereit und heizt euren Ofen auf 160°C Umluft vor.

Rollt nun, wieder auf der bemehlten Arbeitsfläche, den Teig portionsweise dünn aus und stecht Plätzchen in der Form aus, die ihr am schönsten findet. Jede Form sollte mindestens 2x ausgestochen werden, damit ihr eine davon in der Mitte noch mit einem Loch versehen könnt. Hierfür gibt es passende Ausstecher, aber ihr könnt dies auch mit einem Obstausstecher tun.

Spitzbuben

Backt nun die Plätzchen für ca. 10-12 Minuten goldbraun. Die letztendliche Zeit hängt aber ganz davon ab, wie dick ihr den Teig ausgerollt habt. Also passt beim ersten Backgang auf, dass sie nicht zu dunkel werden.

Sobald sie fertig gebacken sind, lasst die Plätzchen auf einem Kuchengitter abkühlen und erwärmt leicht die Konfitüre, die ihr auch ausgesucht habt. Verrührt sie glatt und bestreicht die Plätzchen ohne Loch damit und legt die, die ein Loch haben, auf die Konfitüre oder den geschmolzenen Nougat. Siebt nun noch etwas Puderzucker darüber und lasst die Füllung wieder fest werden.

Nun könnt ihr sie süßen Spitzbuben sofort verdrücken oder bis zum Weihnachtsabend in einer Dose lagern.

Spitzbuben

Wir hoffen, ihr habt ganz viel Spaß bei den letzten Vorbereitungen zu Weihnachten und werdet es noch schaffen, unsere Spitzbuben auszuprobieren.

Wir wünschen euch eine ruhige und besinnliche Weihnachtszeit.

Eure Jungs

 

You May Also Like

Leave a Reply

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen