Lichtspiel – Sichtschutz mit Wohlfühlfaktor

Lichtspiel – Sichtschutz mit Wohlfühlfaktor

Wenn es um Sichtschutz geht, scheiden sich oft die Geister. Denn nicht nur ein Aspekt muss dabei bedacht werden, sondern gleich mehrere. Dekorativ soll er sein, sich in die Einrichtung nahtlos einfügen, als Wärme- / Kälteschutz dienen und für eine schöne Atmosphäre sorgen. Doch welche der zahlreichen Möglichkeiten ist die richtige?

Jalousien, Rolläden, Gardinen/Vorhänge, Plissees, Rollos… Alle dienen ein und dem selben Zweck: Sichtschutz und Verdunkelung. Doch das ist nicht die einzige Aufgabe, die die Fensterverkleidung übernimmt. Wenn wir nur ein wenig weiter denken, landen wir schnell bei Begriffen wie „Dekoration“, „Hitzeschutz“, „Wärmedämmung“ und „Lichtstimmung“.All das will bedacht werden, bevor wir uns für eine der Möglichkeiten entscheiden.

Als wir in unsere jetzige Wohnung einzogen, haben auch wir versucht, all diese Punkte zu bedenken und die richtige Lösung für uns zu finden. Was ist dabei herausgekommen? Kommt, ich nehme euch ein Stück mit in meine damaligen Gedankengänge…

 

Sichtschutz  – Die Möglichkeiten

Die breite Palette der Möglichkeiten macht die Entscheidung nicht leicht. Jede hat ihren Zweck und ihre Vor- und Nachteile. Ich möchte euch einen kleinen Überblick geben.

 

Rolläden

Rolläden sind perfekt, wenn es um Verdunkelung geht. Möchtet ihr beispielsweise im Schlafzimmer nachts das Licht der Straßenlaternen aussperren oder mögt es nicht so sehr wie ich, von der Sonne geweckt zu werden, sind Rolläden genau richtig für euch! Gerade für Dachfenster können sie sehr praktisch sein. Jeder, der im Dachgeschoss sein Schlafzimmer hat, weiß, was ich meine ;)

Sie werden außen am Fenster angebracht, wobei die Kästen auf oder in der Außenwand angebracht sein können. Die Bedienung funktioniert sowohl manuell als auch automatisch.

Der Nachteil: Sie sind wenig flexibel. Rolläden haben eigentlich nur 3 Modi: Viel Licht, wenig Licht, kein Licht. Und die Lichtrichtung lässt sich nicht individuell einstellen. Sie werfen kleine Lichtpunkte auf die Wände und zaubern eine sch. Auf wild gemusterten Tapeten können sie allerdings auch stören.

 

Lichtspiel – Sichtschutz mit Wohlfühlfaktor | A Little Fashion | https://www.filizity.com/living/lichtspiel-sichtschutz-gardinen-rollaeden-jalousien
Fotos: Velux GmbH, Rolläden*

 

Jalousien

Bei Jalousien ist das Prinzip ähnlich wie bei Rolläden. Sie bestehen aus Lamellen, die das Licht abschirmen oder durchlassen. Allerdings mit einem entscheidenden Unterschied: Jalousien sind flexibel einstellbar. Durch die beweglichen Lamellen könnt ihr steuern, wie viel Licht in den Raum fällt und in welche Richtung. Praktisch, wenn das einfallende Licht z.B. am PC oder beim Fernsehen blendet. Und die Lichtlinien, die Jalousien auf die Wände werfen, sind harmonischer als die Lichtpunkte der Rolläden. Sie wirken weniger chaoutisch, sogar leicht romantisch.

Auch sie können sowohl innen als auch außen am Fenster befestigt und manuell oder automatisch betrieben werden. In Sachen Hitze-/Kälteschutz kommen sie allerdings nicht an die Effizienz von Rolläden heran.

 

Lichtspiel – Sichtschutz mit Wohlfühlfaktor | A Little Fashion | https://www.filizity.com/living/lichtspiel-sichtschutz-gardinen-rollaeden-jalousien
Fotos: Velux GmbH, Jalousien*

 

Plissees

Aus der Mode kennen wir sie ja bereits, die feinen Pressfalten. Nun haben sie es auch ans Fenster geschafft. Plissees sind im Grunde fein gefalltete Gardinen, die ihr in unterschiedlicher Lichtdurchlässigkeit kaufen könnt. Sie funktionieren wie eine Ziehharmonika. Durch ein integriertes Zugband werden die Pressfalten entweder zusammengedrückt oder auseinander gezogen. So könnt ihr selbst bestimmen, wie viel Licht ihr in den Raum lasst.

Sie werden ganz dicht am Fenster befestigt und helfen bei der Regulierung des Raumklimas.

 

Lichtspiel – Sichtschutz mit Wohlfühlfaktor | A Little Fashion | https://www.filizity.com/living/lichtspiel-sichtschutz-gardinen-rollaeden-jalousien
Fotos: Velux GmbH, Plissees*

 

Rollos

Sonnenschutz und Fensterdekoration in einem. Denn Rollos haben ihr tristes Aussehen längst abgelegt und erstrahlen mittlerweile in den schönsten Designs. Es gibt sie in verschiedenen Durchlässigkeits-Stufen. Sie werden innen am Fenster angebracht und mit einem Zugband auf oder zugezogen.

So schön die Muster teilweise auch sind, für mich sind Rollos optisch zu starr. Da fehlt mir einfach noch Leben drin. Für clean eingerichtete Räume sicher eine gute Lösung.

Der Vorteil gegenüber den Rolläden liegt hier auf der Hand: Sie lassen die Luft durch, während sie das Licht abschirmen.

 

Lichtspiel – Sichtschutz mit Wohlfühlfaktor | A Little Fashion | https://www.filizity.com/living/lichtspiel-sichtschutz-gardinen-rollaeden-jalousien
Fotos: Velux GmbH, Rollos*

 

Gardinen/Vorhänge

Gardinen und Vorhänge sind für mich die wohnlichste und gemütlichste der hier genannten Sichtschutz-Maßnahmen. Gardinen allein bieten meist wenig Sichtschutz, lassen dafür viel Licht durch. Soll wenig Licht durch, können einfach die Vorhänge zugezogen werden, und gleichzeitig erhöht sich damit auch der Sichtschutz.

Gardinen bieten viele Vorteile. Zum Beispiel können wir das Material selbst bestimmen und so dem Raum den gewünschten Charakter verleihen. Außerdem sind sie dekorativ und individuell  positionierbar und bieten dadurch einen flexiblen Blendschutz.

 

Lichtspiel – Sichtschutz mit Wohlfühlfaktor | A Little Fashion | https://www.filizity.com/living/lichtspiel-sichtschutz-gardinen-rollaeden-jalousien
Fotos: Polyvore, Collage

 

Mix it, Baby!

Für ein optimale Wohlfühl-Atmosphäre könnt ihr auch die zwei (oder mehr) Möglichkeiten miteinander zu kombinieren. Zum Beispiel ergeben Rolläden oder Jalousien mit Gardinen ein echtes Dream Team, das optimalen Sichtschutz bietet und eine wohnliche Atmosphäre schafft. Auch Rollos lassen sich hervorragend mit Gardinen kombinieren.

In jedem Fall bietet es sich an, sich vor einer Anschaffung weiterführende Informationen einzuholen, um den optimalen Lösungsansatz für die eigenen Ansprüche zu finden. Speziell im Bereich „Dachfenster“ werdet ihr zum Beispiel vei VELUX* fündig, die sowohl kompetente Beratung als auch hochwertige Produkte bietet.

Lichtspiel – Sichtschutz mit Wohlfühlfaktor | A Little Fashion | https://www.filizity.com/living/lichtspiel-sichtschutz-gardinen-rollaeden-jalousien

 

Sichtschutz mit Wohlfühlfaktor

Da unsere Wohnung beim Einzug bereits Rolläden hatte, konnten wir den Punkt Hitze-/Kälteschutz schnell abhaken. Auch Sichtschutz war dadurch kein Problem mehr. Blieb nur noch die Optik. Ich muss zugeben, der Teil war nicht ganz einfach, weil mein Mann und ich stark unterschiedliche Vorstellung von „schön“ und Einstellung zu „hell“ haben. So mussten wir einige Diskussionsrunden drehen, bis feststand, dass es keine Rollos geben wird (yeah! ^^). Plissees fielen aus dem selben Grund weg. Aber das ist wohl Geschmackssache.

So haben wir uns für helle Gardinen und Vorhänge entschieden, die zu unserer restlichen Einrichtung passen. Schlicht mit Landhaus-Charme. Sie zaubern ein schönes sanftes Licht und eine gehörige Portion gemütlichkeit in die Wohnung. Und wenn Sichtschutz gefordert ist oder im Winter die Kälte draußen bleiben soll, haben die Rolläden ihren Einsatz. Für uns die perfekte Kombination.

 

Lichtspiel – Sichtschutz mit Wohlfühlfaktor | A Little Fashion | https://www.filizity.com/living/lichtspiel-sichtschutz-gardinen-rollaeden-jalousien

Lichtspiel – Sichtschutz mit Wohlfühlfaktor | A Little Fashion | https://www.filizity.com/living/lichtspiel-sichtschutz-gardinen-rollaeden-jalousien

Lichtspiel – Sichtschutz mit Wohlfühlfaktor | A Little Fashion | https://www.filizity.com/living/lichtspiel-sichtschutz-gardinen-rollaeden-jalousien

 

Was ist mit euch? Welcher Einrichtungstyp seid ihr? Für welche Lösung habt/hättet ihr euch entschieden? Erzählt’s mir in den Kommentaren…

 

* Dieser Beitrag enthält eine oder mehrere Anzeigen. Erfahrt hier mehr über Anzeigen…

Merken

Auch irre
14 Kommentare
  • Sabrina 27. April 2016 06:43

    Ich bin absolut der Gardinen-Typ :D Ich mag die Optik von Rollos und Jalousien einfach nicht.

    Sehr schöner informativer Beitrag <3

  • Monique 27. April 2016 09:21

    Eigentlich bin ich der Gardinentyp, weil es so viele verschiedene Möglichkeiten gibt. Für die Dachschrägen in unserem Haus bevorzuge ich aber Plissees oder Rollos. Heutzutage gibt es schöne farbige Varianten mit schönen Designs, die auch toll ins Kinderzimmer passen. Vielen Dank für den interessanten Beitrag.
    Monique hat kürzlich veröffentlicht: Stay Wild Kinderzimmer InspirationMy Profile

    • Filiz 2. Mai 2016 08:39

      Oh ja, das stimmt, Plissees sind da wirklich praktisch. Und passen zu jeder Fensterform. Einfach klasse :)

      Hab einen schönen Wochenstart…
      Liebe Grüße,
      Filiz
      Filiz hat kürzlich veröffentlicht: Praktische Helfer für die HandtascheMy Profile

  • Dear 27. April 2016 17:11

    Ich hatte mein Kinderzimmer unter dem Dach, auf der Ostseite – ohne Lichtschutz. Das heißt, das ich immer von der Sonne geweckt wurde. Früh. Ich wae müde, aber wach. :D Ich habe mir dort immer Rollos gewünscht, aber mein Vater hat sich bis heute nicht darum gekümmert … Ich frage mich, wie ich das ausgehalten habe. Also, ein Hoch auf Lichtschutz – egal in welcher Form! :)

    Liebe Grüße,
    Dear

  • Biene 1. Mai 2016 09:50

    Gardinen sind gemütlicher und praktischer als Rollos wie ich finde: Wenn du die Fenster geöffnet haben willst, ist das bei runtergelassenen Rollos irgendwie witzlos, kommt ja irgendwie keine Luft ins Zimmer dadurch. Dafür halten die aber besser das Licht ab! Wobei, eine Freundin von mir hat super lichtdichte Gardinen, weil sie wegen ihrer Migräne ordentlich danach gesucht hat (bei Migräne tut einem ja alles weh, sogar zu viel Licht). Von daher bin ich voll der Gardinen-Typ!

    LG Biene
    http://lettersandbeads.de

    • Filiz 2. Mai 2016 08:43

      Oh ja, die fiese Migräne ist mir nur all zu bekannt! Guter Lichtschutz ist da das A und O.

  • Seija 1. Mai 2016 22:23

    Ein toller Beitrag, der zeigt, wie viele Möglichkeiten und Ideen es gibt!
    Ich für meinen Teil liebe Vorhänge – sie machen den Raum erst richtig wohnlich und gemütlich. Rolläden lassen mir generell überhaupt zu wenig Licht durch – so gaaanz zappenduster mag ichs gar nicht..

    Herzlichst, Seija

    • Filiz 2. Mai 2016 08:46

      Ich liebe ja das Licht-Schatten-Spiel von Jalousien, aber die wären mir zusätzlich zu den bereits vorhandenen Rolläden zu viel gewesen :) Im Strandhaus dann in paar Jahren *g*

      Hab eine schöne Woche,
      Filiz
      Filiz hat kürzlich veröffentlicht: Kette aus Wäscheklammer-FedernMy Profile

  • Natascha 9. Mai 2016 15:57

    Hey,
    toller Beitrag! Ich selber mag helle (weiß/beige) Gardinen am liebsten. Am besten gefällt’s mir, wenn sie ganz simple an einer Stange mit großen, runden Ösen befestigt sind.
    Jalousien haben für mich irgendwie immer „Büro-Charakter“! Wobei ich mir einen Mix aus Rollo und Gardine gut vorstellen könnte =)

    Liebe Grüße

  • Lucia 19. Mai 2016 12:09

    Liebe Filiz,

    ich hab mich für die Mix Variante entschieden. Ich liebe es komplett im dunkeln zu schlafen und tagsüber mag ich es manchmal nicht zu hell und mit Rolläden kann man ja nicht variieren. Den Beitrag finde ich super und sehr aufschlussreich!

    Liebe Grüße

    Lucia

    • Filiz 30. Mai 2016 10:45

      Mix it, Baby! Willkommen im Club :)
      Bis auf den Teil mit „tagsüber nicht zu hell“, das kann ich so gaaaar nicht nachvollziehen :D

      Ganz liebe Grüße,
      Filiz
      Filiz hat kürzlich veröffentlicht: No More Red dank MARBERTMy Profile

Mitgackern? Dann los!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen