Fit Me! Not me…

Fit Me! Not me…

Fit Me! Das neue Make up von Maybelline New York: Gewollt und nicht gekonnt…

Laut Hersteller:

  • Makellos: Perfekt passende Deckkraft durch „Instant-Fitting-Pigmente“
  • Strahlend: Durch lichtdurchlässige Gel-Textur ohne stumpfe Wachse
  • Fit: Mit 24H Feuchtigkeitsformel, angereichert mit Vitamin C

Leider waren meine Erfahrungen damit mehr als enttäuschend.

Gekauft habe ich dieses Make up, weil ich eine Empfehlung eines Make-up-Artists sah, dessen Berichte ich regelmäßig verfolge.

Im Store machte es einen hochwertigen Eindruck. Die Flaschen sind stabil und ansprechend, aber was noch viel wichtiger ist: Es gibt eine ansehnliche Auswahl an Farben, die nach einem System geordnet und gleich mit passenden Zusatzprodukten daherkommen. So gibt es zu jedem Hautton eine passende Farbgruppe und zu jeder Farbgruppe die (wie ich finde) gut abgestimmten Concealer, Rouge, und Puder.

Der Preis war auch verführerisch klein, also schlug ich zu. Gut, ich dachte immer, ich hätte einen mittleren Hautton, also nahm ich das hellste und das mittlere Make up aus dem Set für mittlere Hautfarben und das passende Concealer-, Puder- (warum, weiß ich immer noch nicht, ich benutze eigentlich nie Puder…) und Rouge-Zeugs mit.

Beim ersten Versuch war ich schockiert. Das Make up ist arg dunkel und gelblich geraten – beide Töne! Das zieht sich irgendwie durch die ganze Produktlinie.

Positiv (zumindest theoretisch) war einzig und allein die wirklich gute Deckkraft. Vor lauter Make up sah ich MICH nämlich im Spiegel gar nicht mehr, und das obwohl ich immer nur eine wirklich dünne Schicht auftrage.

Also blickte ich nun mein dunkel-ockergelbes Ich im Spiegel an, das auch noch unnatürlich fettig glänzte, und traute meinen Augen nicht. Der hellere Ton war etwas besser, aber ebenso fettig glänzend und dennoch gelblich.

Zu allem Überfluss fühlt sich das Make up auch selbst nach mehreren Stunden noch klebrig an. Nein… es fühlt sich nicht nur so an, es klebt tatsächlich. Wenn man mit den Fingerkuppen sein Gesicht berührt, bleibt man kurz dran haften… Ziemlich ekelige Angelegenheit!

Der Concealer unterscheidet sich von der Qualität her leider kein Bisschen von dem Make up. Also für mich definitiv beides kein Nachkauf-Produkt.

Was ich ok finde und auch weiter benutze, ist das Rouge. Meins hat einen dezenten Braun- bzw. Bronze-Ton und eignet sich hervorragend zum Contouring :)

Auch hier gibt es allerdings ein Manko:
Das Rouge ist gebacken und hat dadurch eine seeeeehr dürftige Farbabgabe. So muss man schon Gewalt anwenden, um ein Bisschen Rouge auf den Pinsel zu bekommen! Also auch kein Nachkauf-Produkt (aber Rouge hält ja sowieso ewig und drei Tage).

Also alles in einem hat man hier also trotz des verlockenden Preises nicht gespart! Würde ich nicht weiter empfehlen…

 

 

Auch irre
Mitgackern? Dann los!

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benötige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur für diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Löschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.