Der a-little-fashion-Adventskalender: 08. Dezember – Nudelengel von Julia

Der a-little-fashion-Adventskalender: 08. Dezember  – Nudelengel von Julia

Hallo ihr Lieben!
Als ich diesen Adventskalender hier geplant habe, wollte ich unbedingt ein paar Gastbeiträge einplanen und (u.a.) Julia von „dieses & jenes und das noch“ hat sich freundlicherweise bereit erklärt, einen solchen für mich zu schreiben. Vielen Dank dafür! :)

Und hier kommt hinter dem achten Türchen ohne Umschweife ihr supersüßes DIY für euch:


Hallo und willkommen zu meinem Adventskalendertürchen bei Filiz. Ich freue mich sehr, einen Gastbeitrag schreiben zu dürfen. Ich bin Jule von dieses & jenes und das noch (http://diesesjenesunddasnoch.wordpress.com/)

Ich habe für euch eine tolle Bastelanleitung für Nudelengel. Auch eine sehr schöne Beschäftigungsmöglichkeit größerer Kinder.

Ihr benötigt:

  • Hörnchennudeln (für die Arme)
  • Farfalle (für die Flügel)
  • Kleine Muschelnudeln oder Sternchennudeln (für die Haare)
  • Fusilli oder Trichternudeln (für den Körper)
  • Kleine Wattekugeln
  • Etwas Schnur (für die hängende Variante)
  • Evtl. Zahnstocher oder Schaschlickspieß (für die stehende Variante)
  • Gold- und/oder Silberspray
  • Heißklebepistole

Der a-little-fashion-Adventskalender: 08. Dezember  - Nudelengel von Julia

Als erstes klebt ihr den Kopf auf den Körper, entweder die Fusilli oder Trichternudel. Achtet darauf, dass das kleine Loch oben ist.

Der a-little-fashion-Adventskalender: 08. Dezember  - Nudelengel von Julia

Für die Vatiante zum Aufhängen klebt ihr nun in das kleine Loch oben am Kopf ein Stück Schnur rein.

Der a-little-fashion-Adventskalender: 08. Dezember  - Nudelengel von Julia

Nun bekommt unser Engelchen Haare.  Hierzu habe ich die kleinen Muschelnudeln (oder wahlweise die Sternchennudeln) in eine kleine Schüssel geschüttet. Nun streicht großzügig Heißkleber auf den Kopf, achtet aber darauf, dass ihr ein Stück frei lasst, wo das Gesicht hin soll. Hier muss man nun etwas zügig arbeiten, da der Heißkleber ja sehr schnell trocknet. Wenn alles mit Kleber bestrichen ist, taucht das Ganze in die Schüsseln mit den Nudeln und „rührt“ richtig rum, dass überall die Nudeln kleben bleiben.

Der a-little-fashion-Adventskalender: 08. Dezember  - Nudelengel von Julia

Nehmt nun zwei Hörnchennudeln und klebt sie seitlich an den Körper für die Arme.

Der a-little-fashion-Adventskalender: 08. Dezember  - Nudelengel von Julia

Zum Schluss bekommt unser Engelchen seine Flügel. Klebt also auf den Rücken eine Farfalle.

Der a-little-fashion-Adventskalender: 08. Dezember  - Nudelengel von Julia

Wenn alles gut getrocknet ist, sprüht ihr eure Nudelengel mit Gold- oder Silberfarbe an. Am besten dafür Einmalhandschuhe anziehen oder ein Gefrierbeutel tuts auch. Wenn die Farbe getrocknet ist, malt ihr noch ein Gesicht und fertig ist euer Engel.

Der a-little-fashion-Adventskalender: 08. Dezember  - Nudelengel von Julia

Wenn ihr euer Engelchen z. B. in ein Blumengesteck einarbeiten wollt, könnt ihr unten in die Trichternudel (die ist dafür am besten geeignet) einen Zahnstocher oder Schaschlickspieß hineinkleben.

Der a-little-fashion-Adventskalender: 08. Dezember  - Nudelengel von Julia

Ich hoffe, ich hatte eine schöne Bastelidee für euch. Natürlich sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, ihr könnt sowohl bei den Nudeln, als auch bei der Dekoration variieren.

Eine wunderschöne restliche Adventszeit wünsche ich euch.

Eure Jule


Sind die nich absolut Klasse?! Als Baumschmuck, als Geschenkanhänger, als Streudeko… Einfach süß! Vielen Dank, liebe Julia, für diesen schönen Beitrag! Und euch, ihr Lieben, viel Spaß beim Nachbasteln… Ich werde jedenfalls gleich morgen meine Nudelvorräte aufstocken!

Der a-little-fashion-Adventskalender: 08. Dezember  - Nudelengel von Julia

Das war nun das achte Türchen, ich hoffe, euch hat es genau so gut gefallen wie mir… Wir sehen uns morgen wieder :)

Auch irre
Mitgackern? Dann los!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen