DIY-Armreif aus Schraubenmuttern

DIY Schmuck: Armreif aus Schraubenmuttern

Heute habe ich ein “Quick-DIY” für euch: Ein Armreif aus Schraubenmuttern…

Als ich den hier sah, wusste ich sofort: Ich muss ihn haben! Aber habt ihr mal auf den Preis geachtet??? Ok, das ist doch kein Ding, den nachzumachen… Und so ist es tatsächlich; der Armreif ist super einfach selbser zu machen.

Ihr braucht dafür:
DIY Schmuck: Armreif aus Schraubenmuttern

  • Schraubenmuttern (meine: 4mm)
  • Gummifaden (meiner: 0,8mm)

 

Und so geht’s:

DIY Schmuck: Armreif aus Schraubenmuttern

  • Nehmt einen Gummifaden folgender Länge: Euer Handgelenk-Umfang x so viele Reihen, wie ihr haben wollt + etwas zum verbinden und knoten.
  • Der Anfang ist einfach: Bindet eine Mutter am Ende des fadens fest (damit die anderen nicht durchrutschen) und fädelt einfach so viele Muttern ein wie ihr braucht, damit der Armreif um euer Handgelenk passt.
  • In der zweiten Reihe geht ihr sozusagen die Strecke zurück. Fädelt immer eine Mutter ein und dann durch eine der ersten Reihe durch. So entsteht ein Zickzack-Muster.
  • Immer weiter… bis die gewünschte Breite erreicht ist…
  • Zum Schluss verbindet die Offenen Enden miteinander und versteckt den Knoten in einer der Muttern.

fertig!

 

DIY Schmuck: Armreif aus Schraubenmuttern

 

Ich hatte 200 Muttern und die sind fast aufgebraucht. Also kauft genug ;)
Leider habe ich die “goldenen” Muttern heute nicht gefunden. Aber sobald ich sie kaufen kann, gibt es auch eine Gold-Variante!

Merken

Merken

Werde zum Lesermagnet mit deinem Blog | Blogger-Coaching.de

9 Idee über “DIY-Armreif aus Schraubenmuttern

  1. Liz sagt:

    Tolle Umsetzung! Ich glaub das muss ich nachmachen, obwohl ich ja leicht zu Ausschlag neige.
    Probieren geht über studieren; finde das Teil extrem stylisch!

    Hast übrigens einen tollen Blog! Und nun eine Leserin mehr :)
    LG

    • filiz sagt:

      Hallo Liz,
      herzlich willkommen! Ich freue mich, dass du mich jetzt öfter besuchen möchtest! :)

      Das mit dem Ausschlag ist ja schade, aber ich würde es einfach mal ausprobieren, vielleicht klappt es ja. Ansonsten gibt es Schraubenmuttern auch in Edelstahl, die dürften keine Allergien auslösen.

      Liebe Grüße,
      Filiz

  2. Pingback: Meooow! | A Little Fashion

  3. Ziva sagt:

    Hi Filiz, kannst Du bitte noch ein kleines bisschen detaillierter zeigen, wie die Fäden durch die Muttern müssen? Breche mir seit Tagen die Finger. Vom Prinzip her habe ich es verstanden, aber bei der Umsetzung scheitere ich kläglich. Bin sonst gar nicht so schwer von Begriff… Sorry!

    • Filiz sagt:

      Hallo Ziva,
      sorry für die ultraspäte Antwort :(
      Du hast recht, die einzelnen Schritte sind hier vllt. nicht ganz so verständlich abgebildet. Ich werde versuchen, eine neue Bebilderung anzufertigen, auch wenn es für dich nun einige Monate zu spät kommt.

      Danke dir für den Hinweis.

      Liebe Grüße,
      Filiz

Kommentare sind geschlossen.