DIY-Cardboard aus Leinwand

DIY-Cardboard aus Leinwand

Für alle, die wie ich mit den typischen Kork-Pinnwänden einfach nicht warm werden, habe ich hier eine Alternative, über die nachzudenken es sich lohnt.

Könnt ihr euch noch an die Zeit erinnern, in der es keine Handys und keine Telefon-Flatrates gab und viele noch zur nächsten Telefonzelle liefen, um ihre sozialen Kontakte zu pflegen? Als ich dieses Cardboard fertiggestellt hatte, musste ich irgendwie an diese Zeit zurück denken. Das wäre doch etwas gewesen, um die ganzen Telefonkarten aus meiner damaligen Sammlung aufzubewahren!!! So eine riesige Leinwand mit hunderten von Telefonkarten in verschiedensten Farben und Motiven…Wow!

Heute sind es noch Visitenkarten und Notizen, auf die ich trotz des mobilen Internetzeitalters nicht verzichten will. Für die reicht auch eine “normalgroße” Leinwand :)

Für dieses Cardboard braucht ihr:
DIY-Cardboard aus Leinwand

  • eine Leinwand
  • einen Stoff… und jetzt kommt’s:
    Breite: so, dass ihr die Leinwand (in der Breite) damit umschlagen könnt
    Länge: so, dass ihr die Leinwand (in der Höhe) damit umschlagen könnt x 2 :)
  • einen Tacker (für Holz)
  • eine Schere
  • Stecknadeln

Und so geht’s:DIY-Cardboard aus Leinwand

  • Schlagt das “untere” Ende des Stoffs um und tackert es hinten an die Leinwand.

DIY-Cardboard aus Leinwand

  • Steckt die Falten so ab, dass die inneren Lagen ungefähr bis zur Hälfte der äußeren Lagen gehen (das könnt ihr am Endergebnis gut sehen).

DIY-Cardboard aus Leinwand

  • Schlagt die restlichen Kanten um und tackert sie fest (oben zuletzt). Wenn ihr die beiden Seiten tackert, spannt den Stoff gut; die Karten sollen ja später nicht einfach rausfallen…

DIY-Cardboard aus Leinwand

  • Entfernt die Stecknadeln und bügelt das Cardboard (Textilangaben beachten!).

fertig…

DIY-Cardboard aus Leinwand

Ihr könnt euer Cardboard nach Fertigstellung auch nach Belieben verzieren. Auf meinem (bzw. dem meiner Tochter) habe ich eine Spitzenborte und einen aus grünem Stoff gefalteten Schmetterling angebracht.

DIY-Cardboard aus Leinwand

DIY-Cardboard aus Leinwand

 

Auch irre
Mitgackern? Dann los!

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benötige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur für diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Löschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Cookie-Einstellung

Bitte triff eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Bitte triff eine Auswahl, um fortzufahren.

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Statistische Cookies zulassen. Die Seitenstatistik hilft mir, mehr Beiträge vorzubereiten, die dich interessieren, denn uninteressantes Zeug möchte keiner sehen. Mehr Infos Dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking (Affiliate) und Analytische-Cookies (Google Analytics).
  • Nur technisch notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück