Easy-Peasy-Sommerkleid

DIY-Dienstag: Easy-Peasy-Sommerkleid

Das hier ist das perfekte DIY-Kleid für Nähanfänger!
Super easy und innerhalb von 30 min fertig…
Und unheimlich bequem ist es auch noch.

Ihr braucht:
DIY-Dienstag: Easy-Peasy-Sommerkleid

  • dehnbaren Stoff, am besten Bi-Stretch (Breite = Schulterbreite + 2 x gewünschte Ärmellänge, Länge = doppelte gewünschte Länge)
  • Schere und Nähzeug
  • ein eher eng sitzendes (dehnbares) Top

Und so geht’s:
DIY-Dienstag: Easy-Peasy-Sommerkleid

  • Schneidet euren Stoff in der oben angegebenen Größe zurecht und faltet ihn an der langen Seite einmal in der Mitte.

DIY-Dienstag: Easy-Peasy-Sommerkleid

  • Schneidet in der Mitte einen Halsausschnitt rein.

DIY-Dienstag: Easy-Peasy-Sommerkleid

  • Legt den Stoff wieder in der Mitte zusammen (auf Rechts, “gute” Seite nach außen!!!) und legt euer Top so darauf, dass die Träger oben mit der Stoffbruch-Kante abschließen.
  • Steckt die Seiten entlang der Umrisse des Tops ab und erweitert die Umrisse nach unten, so, dass eine Kleid-Silhouette entsteht (gelbe gestrichelte Linie). Beginnt mit dem Abstecken oben am Armausschnitt.

DIY-Dienstag: Easy-Peasy-Sommerkleid

  • Säumt den Stoff einmal rundherum.

DIY-Dienstag: Easy-Peasy-Sommerkleid

  • Näht die beiden Stofflagen entlang der abgesteckten Silhouette zusammen (Achtung: “gute” Seite ist außen!!! Keine Sorge, man sieht die Naht später trotzdem nicht.).

DIY-Dienstag: Easy-Peasy-Sommerkleid

  • Säumt den Halsausschnitt.

fertig…

Jetzt braucht ihr nur noch die Nähte auszubügeln und voila!

DIY-Dienstag: Easy-Peasy-Sommerkleid

Werde zum Lesermagnet mit deinem Blog | Blogger-Coaching.de

4 Idee über “Easy-Peasy-Sommerkleid

  1. Nadin sagt:

    Das sieht wieder mal supi aus, aber sag mal wie mache ich das wenn ich keinen dehnbaren Stoff habe und wie bekomme ich das mit der Taille hin. Habe nur stretsch Shirts und kann die deswegen nicht als Grundschnitt nehmen. Kannst du mir weiter helfen?
    Möchte mir nähmlich die Tage einen weißen Stoff kaufen mit weißen Rosen bestickt und so etwas in der Art nähen. Dachte das ich dann in die Seite, ein Stück unter der Brust einen Reißverschluss einnähen muss, aber ich weiß nicht einmalwie ich den Schnitt anfertigen soll.

    • filiz sagt:

      Hallo Nadin,
      du kannst auch einfach den ungenähten Stoff “anziehen”, nachdem du den Halsausschnitt geschnitten hast und seitlich an den breitesten Stellen (Oberweite, Hüfte) abstecken. Dann eine gerade Linie statt Silhouette nähen.
      Eine Seite zwischen Armausschnitt und Hüfte mit einem am besten nahtfeinen Reißverschluss versehen.
      Danach musst du vorne unter der Brust und hinten am Rücken noch jeweils zwei Abnäher platzieren, damit das Kleid sitzt.

      Am besten fällt nicht dehnbarer Stoff, wenn du den Fadenlauf diagonal hast. Dadurch brauchst du allerdings viel mehr Stoff.

      Generell würde ich aber sagen, das dieser Schnitt eher geeignet ist für Stretch-Stoffe.
      Es geht zwar auch mit anderen, aber mit deutlich mehr Aufwand.

      Liebe Grüße,
      Filiz

    • Liz sagt:

      Hallo Nadin,
      an Deiner Stelle würde ich als Vorlage kein Stretch-Shirt nehmen, sondern eine Bluse, die Dir an der Taille perfekt paßt.
      Wenn Du sowas nicht hast, dann bleibt dir leider nur noch das Messen der Taille, der Brust und der Hüfte übrig..
      Deine Idee mit dem Reißverschluß ist gut. Hinten könnte mans auch einnähen, aber kommt man alleine schlecht dran.
      LG
      Liz

      PS an Autorin: Tolles einfaches Kleid übrigens, danke für die Inspiration!

Kommentare sind geschlossen.