Easy-Peasy-DIY: Aus diesem selbstgenähten Lunchbag schmeckt das Frühstück gleich viel besser!

Easy-Peasy-DIY: Aus diesem selbstgenähten Lunchbag schmeckt das Frühstück gleich viel besser!

Morgens halb zehn in Deutschland… Frühstück! Oder für mich: zweites Frühstück ;) Aber wo kram‘ ich auf der Arbeit mein Frühstück jetzt ‚raus?? Jaahaaa… nicht mehr aus einer einfachen Tüte, sondern ab morgen aus diesem hübschen Lunchbag hier :)

Ich hatte die Materialien dafür schon irre lange in meiner „To-do-soon“-Kiste liegen (so viel zum Thema „soon“) und heute Nachmittag, als es mir wieder einigermaßen besser ging und ich allein und gelangweilt versuchte, die Zeit tot zu schlagen (morgen ENDLICH wieder arbeiten!), habe ich dann doch kurzerhand beschlossen: Es wird Zeit! So sind dieser Lunchbag und noch ein Rock für meine Tochter entstanden.

 

Easy-Peasy-DIY: Aus diesem Lunchbag schmeckt das Frühstück direkt viel besser!Easy-Peasy-DIY: Aus diesem Lunchbag schmeckt das Frühstück direkt viel besser!

Jedem, der 15min zu investieren hat, kann ich nur empfehlen: Sucht euch ne alte Jeans und legt los ;)

 

IHR BRAUCHT:

Easy-Peasy-DIY: Aus diesem Lunchbag schmeckt das Frühstück gleich viel besser!

  • ein Jeans-Bein
  • eine Schere
  • ein (Gummi-)Band (meins war mal ein alter elastischer Herrengürtel)
  • Nähzeug

 

UND SO GEHT’S:

Easy-Peasy-DIY: Aus diesem Lunchbag schmeckt das Frühstück gleich viel besser!

  • Schneidet das Hosenbein auf die gewünschte Länge (Höhe des Lunchbags).

 

Easy-Peasy-DIY: Aus diesem Lunchbag schmeckt das Frühstück gleich viel besser!

  • Näht das spätere untere Ende zu und versäubert es.

 

Easy-Peasy-DIY: Aus diesem Lunchbag schmeckt das Frühstück gleich viel besser!

  • Näht zwei Ecken ab.
  • Dreht alles auf rechts und befestigt die abgenähten Ecken an der Spitze am Boden des Lunchbags (kann auch per Hand befestigt werden).

 

Easy-Peasy-DIY: Aus diesem Lunchbag schmeckt das Frühstück gleich viel besser!

  • Näht am oberen Ende das Band fest.

fertig…

 

Easy-Peasy-DIY: Aus diesem Lunchbag schmeckt das Frühstück gleich viel besser!

Jetzt müsst ihr nur noch euer Lieblingsesen einpacken, das Band einmal drum wickeln und hübsch zuknoten. Ist das nicht toll? Ich freue mich schon wie’n Keks auf mein zweites Frühstück morgen :)

 

You May Also Like

7 Comments

  • Tobia | craftaliciousme 10. Juli 2013 09:54

    Ganz Tolle Idee. Man da hätt ich auch mal draufkommen können…. Hab mir mal eine aus Wachstuch genäht aber meine Maschine transportiert kein Wachstuch. Deswegen mag ich die Lunchbag so gar nicht. Vielleicht versuch ich es mit der Variante noch mal. Schönen Tag, Tobia

    • filiz 10. Juli 2013 19:11

      Hallo Tobia,
      das ist aber schade mit deinem Lunchbag. Ich war auch schon am Überlegen, ob ich für die Kinder noch welche aus Wachstuch machen soll. Jetzt traue ich mich nicht richtig :)) Die bekommen wohl dann auch welche aus Jeans :D
      Diese Variante solltest du unbedingt mal ausprobieren. Du brauchst nicht viel dafür und es geht ratzfatz. Kannst also nichts verlieren :)
      Ganz liebe Grüße,
      Filiz

  • Anna Steffi 27. Juli 2013 00:19

    Wow, das ist eigentlich gar nicht so schwer und sieht so gut aus!!! Danke für die tolle Inspiration!
    Ich habe auch noch so einige alte Jeans hier rum liegen. Unter anderem eine in currygelb. Das könnte auch ganz nett aussehen…

    Liebste Grüße
    Anna

    • filiz 27. Juli 2013 17:40

      Jaa, super easy! Solltest du unbedingt probieren! Currygelb klingt super; ich habe seit kurzem eine in pink, überlege schon, ob ich meiner Tochter so einen Beutel machen soll. Könnte allerdings sein, dass sie aus dem „Prinzessinen“-Alter raus ist :D
      Mal rantasten :)

      Wünsche dir ein wunderschönes sonniges Wochenende,
      liebe Grüße,
      Filiz

  • Trackback: Deko, DIY und ein Blogger-Workshop… | A Little Fashion
  • Silvia G. 21. Juni 2015 13:09

    Das hört sich ja ganz einfach an. Ich sammle schon lange alte Jeans, aus denen die Familie „rausgewachsen“ ist.
    Und Lunchbags kann man immer brauchen. das versche ich demnächst.

    Liebe Grüße
    Sivlia G. aus FN

    • Hallo Silvia,
      ich kann dir versichern: Es ist genauso einfach wie es sich anhört.
      Also nichts wie ran ;)

      Hab ein schönes Rest-Wochenende…
      Liebe Grüße,
      Filiz

Leave a Reply

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen