Garderobe aus Duschstange selber bauen

Garderobe aus Duschstange selber bauen

Garderobe selber bauen  – aus einer Duschstange. Mit dieser einfachen DIY-Anleitung schaffst du stylische Helfer im minimalistischen Design für kleine Räume.

 

Fertig! Fertig? Nein, fertig werde ich nie an meinem Arbeitsplatz. Es gibt immer etwas zu tun. Je nach Jahreszeit wird regelmäßig neu dekoriert, und auch die Einrichtung ändert sich immer wieder. Lange halte ich es mit keiner Einrichtung aus, ich bin da sehr… wechselhaft. Das Wichtigste ist aber, dass alle Essentials immer vorhanden sind. So wie eine Couch, ein Couchtisch, ein Bett, ein Schreibtisch, ein Foto- und Basteltisch, ein Spiegel und eine Garderobe. Das sind die Dinge, die ich in meinem 1-Raum-Studio tagtäglich benötige.

Die meisten sind auch bereits vorhanden, eine Garderobe und ein Spiegel fehlten mir bisher allerdings noch. Letzteres ist nun bestellt, und eine hübsche Garderobe für Outfit-Planungen steht seit vorgestern auch endlich an ihrem Platz. Dank eines spontanen Einfalls auf der Suche nach einer platzsparenden Lösung, der über einen spontanen Einkauf in einem spontanen DIY endete. Auf Instagram habe ich dir bereits die unfertige erste Version gezeigt:

 


 

Die neue DIY-Garderobe ist perfekt für kleine Räume und um besondere Kleidungsstücke gebührend zu präsentieren. Und zum Nachmachen benötigst du gar nicht so viel. Nur ein paar Materialien trennen dich also von deinem individuellen Eyecatcher in minimalistischem Design.

 

DIY Garderobe aus Duschstange  – Material:

  • eine Eck-Duschstange (Metall!)
  • Bohrmaschine
  • Säge mit Metallsägeblatt
  • Wasserwaage
  • Schraubenzieher oder Akkuschrauber
  • einen dicken Haushaltgummi
  • optional: schwarzer und goldener Lack, Klarlack, doppelseitiges Klebeband, Heißkleber

 

Deko-DIY: Garderobe aus Duschstange selber bauen

 

DIY Garderobe aus Duschstange  – Anleitung:

  • Die Stangen zur Probe L-Förmig zusammenstecken, die obere (horizontale) Stange mit einer geeigneten Säge nach Belieben kürzen.
  • Die Bohrstellen an der Wand markieren. Ganz wichtig: Eine Wasserwaage verwenden, damit die Garderobe später auch wirklich gerade steht! Möchtest du die Garderobe auch am Boden mit Schrauben befestigen, auch hier die Bohrpunkte markieren. Eine Alternative Methode zeige ich dir weiter unten in der Anleitung.
  • Optional: Die Garderobenstangen schwarz, die Verbindungsstücke und Kappen gold lackieren und gut durchtrocknen lassen. Dann mit Klarlack überziehen. Wenn du mattes schwarz gewählt hast, solltest du dafür auch matten Klarlack verwenden, für die goldenen Stellen einen mit Seidenglanz (oder glänzend).
  • Die Stangen wieder zusammenstecken.
  • Die Abdeckungen auf die Stangen-Enden stecken.
  • Einen Haushaltsgummi um das offene Ende der oberen Stange wickeln (so, dass er später hinter der Abdeckung verschwindet). Der sichert später die Stange gegen ein eventuelles Herausrutschen aus der Halterung.
  • Die Halterungen an die Wand und den Boden schrauben. Wenn du nicht in den Boden bohren möchtest, kannst du die Halterung mit doppelseitigem Klebeband am Boden befestigen. Natürlich ist diese Methode weniger stabil als Bohren, aber sie hält die vertikale Stange an Ort und Stelle.
  • Nun kannst du ggf. mit dem Heißkleber einzelne Punkte oben auf deine Garderobenstange setzen, damit die Kleiderbügel nicht verrutschen.

Und fertig ist deine minimalistische Garderobe für kleine Räume. Wie findest du sie? Lass es mich wissen, hinterlasse gern einen Kommentar…

 

Deko-DIY: Garderobe aus Duschstange selber bauen

Deko-DIY: Garderobe aus Duschstange selber bauen

Deko-DIY: Garderobe aus Duschstange selber bauen

Deko-DIY: Garderobe aus Duschstange selber bauen

Auch irre
1 Comment
  • Sabiene 22. August 2017 21:14

    Dieser Garderobenständer ist sehr schön. Aber wäre nicht eine normale Garderobenstange in L-Form auch geeignet? Den Anstrich könnte man ja trotzdem noch machen.
    LG
    Sabienes

Mitgackern? Dann los!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.