Every moment is an inspiration

Every moment is an inspiration

Hier ein DIY, da ein Upcycling… Dass dieser Blog eine kreative Ausrichtung hat, ist kein Geheimnis. Doch woher kommen die Ideen für die bunte Bastelei? Ich zeige euch heute meine Inspirationsquellen.

Ich verrate euch was: Inspiration ist nicht gerade mein Lieblingswort. Warum? Es wird definiert als etwas beinahe Übernatürliches, eine göttliche Eingebung. Es suggeriert, dass diese Eingebung einem entweder innewohnt oder eben nicht. Dass man sie nicht erlangen kann, dass sie einfach zu einem kommt. Eine Art Genie-Kult.

Ein wenig Wahrheit steckt da drin. Inspiration ist eine plötzliche Idee, eine Eingebung. Doch sind wir ihr nicht machtlos ausgeliefert. Denn man kann die Inspiration lenken und die Kreativität trainieren. Es gibt sogar bewährte Methoden dafür, die in kreativen Berufen Anwendung finden. So weit möchte ich heute allerdings nicht gehen. Ich möchte euch einfach zeigen, woher ich meine Inspiration für meine zahlreichen Projekte nehme und wie ich mir helfe, wenn sie mal ausbleibt.

 

Pinterest, Instagram & Co.

Ich bin ein visueller Mensch. Ich lasse mich eher von Bildern inspirieren als von Texten. Da ist es, denke ich, nicht verwunderlich, dass ich für Ideenfindung auf genau solche visuellen Platformen zugreife. So wie Pinterest. Hier kann ich mich von schönen Bildern berieseln lassen und alles, was mich auf eine Idee bringt, in entsprechenden Boards sortiert und mit Stichpunkten (zu meiner Idee) versehen abspeichern. Will die Inspiration mal nicht so, wie ich will, brauche ich oft nur meine Sammlungen durchzugehen und mir eine der Ideen herauszupicken.

Auch Instagram ist für mich eine gute Inspirationsquelle. Auch wenn es mittlerweile eine sehr verzerrte Realität darstellt… Nein GERADE weil es eine sehr verzerrte Realität darstellt, ist es eine perfekte Ideenwiese. Eine Möglichkeit, Dinge von einer anderen Seite zu betrachten, sich von Ideen und Sichtweisen der anderen anstecken und leiten zu lassen. Es gibt beispielsweise Accounts, die aus wundervollen Stillleben-Fotografien bestehen. Aus ein paar gezielt angeordneten Blumen auf einem schwarzen Hintergrund wird schnell ein blumiges Armband, eine Party-Girlande, ein zarter Lagenlook, eine Kuchendeko und und und…

 

Google Bildersuche

Oje… Im Zeitalter von Pinterest ist die Google Bildersuche doch voll 90er! Finde ich gar nicht! Versucht es ruhig einmal, es lohnt sich. Oft suche ich dort nicht mal nach Fotos, sondern nach Illustrationen und Icons und lasse mich von der Denkweise der jeweiligen Designer inspirieren.

 

Shopping

Every Moment is an Inspiration | A Little Fashion

Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber beim Shoppen nehme ich wesentlich mehr Ideen mit nach Hause als Produkte. Die prall gefüllten Regale sind eine wahre Ideenwiese. Dann werden schnell ein paar Fotos oder Notizen gemacht; das Smartphone ist da eine große Erleichterung. Auch diese pinne ich oft zuhause auf meine Ideenboards bei Pinterest, damit sie nicht untergehen.

 

Baumärkte

Baumärkte gehören mit zu meinen Lieblingsorten. Ein gut sortierter Barmarkt, zahlreiche Regale mit unzähligen Farben, Lacken, Kleinteilen, Werkzeugen… und Filiz ist glücklich. Dieses riesige Potential, das in all diesen Teilen steckt. Diese Ideenflut. Einfach genial. Und wie ich auch im Handmadekultur-Blog erzählt habe: In der Leuchtenabteilung kommen immer noch die besten Ideen! Klischeehaft aber wahr :D

 

Messen

Every Moment is an Inspiration | A Little Fashion

Ihr wollt die geballte Ladung an Kreativität? Auf Messen werdet ihr fündig! Hier kann man neue Materialien, Werkzeuge und Techniken kennen lernen, oft auch selbst testen, und sich von unzähligen Kreationen berieseln lassen. Die creativeworld z.B. ist immer wieder ein großartiges Erlebnis für mich. Aber auch andere Messen wie Design-/Interiormessen, Gartenschauen, Fashionmessen oder Modeschauen und alles rund um Food sind sehr interessant und inspirierend. Entsprechende Termine findet ihr zum Beispiel auf Bestager-Messen.de Hier findet ihr nicht nur einen Jahreskalender mit den wichtigsten Messeterminen, sondern auch Beschreibung, Eindrücke und Ausstellerlisten zu den jeweiligen Messen, die Stephanie liebevoll zusammen stellt.

 

Einfach mal raus…

Man sollte nichts erzwingen. Wenn die Ideen nicht fließen wollen, dann bringt es meist nichts, sich unter Druck zu setzen und auf Teufel komm raus IRGENDWAS zusammenzuschustern. In so einem Fall hilft es oft, einfach mal eine Pause einzulegen und sich abzulenken. Auf andere Gedanken kommen. Raus zu gehen und sich von der Natur tragen zu lassen. Ihr werdet sehen, danach läuft alles wieder wie geschmiert.

 

Brainstorming

Viele Köche verderben den Brei? Hier nicht! Ich finde es einfach herrlich, in einer kleinen Gruppe gemeinsam Ideen zu sammeln. Meist ist es bei mir Anke, Seija und/oder Andrea, oder auch die wunderbaren Mädels der vernetzteuch-Truppe. Jeder wirft alles hinein, was ihm zu dem Thema einfällt. Ich meine wirklich ALLES. Egal, wie blöd es ihm vorkommt, ob es direkt mit dem Thema zu tun hat oder ob es konkret oder noch sehr abstrakt ist. Jeder Satz, jedes Wort, jede Idee erzeugt bei den anderen Gruppenmitgliedern gleich eine neue Idee. Und der sich bildende Schneeball ist so grandios, dass ihr am Ende garantiert nicht nur eine konkrete Idee habt. Das ist bei weitem meine Lieblingsmethode, weil ich sehr gern um die Ecke denke und mich die meisten Vorschläge meist auf komplett andere Ideen bringen.

 

Sieh es mal so…

Every Moment is an Inspiration | A Little Fashion

Wir Menschen neigen dazu, an festgefahrenen Sichtweisen und Verhaltensmustern festzuhalten. Das fühlt sich sicher an und ist mit wenig Aufwand verbunden. Und Ergebnisse liefert es ja auch. Gleich drei Fliegen mit einer Klappe… Doch früher oder später versiegt auf diese Art die Inspirationsquelle und man beginnt, sich im Kreis zu drehen. Da hilft es, die Dinge einfach von einer anderen Seite zu betrachten. Gezielt andere Sichtweisen zu suchen und Dinge zu tun, die man sonst nicht tun würde. Oder einfach weiter zu denken als bisher. Hat das Objekt XY vielleicht noch einen weiteren Vor-/Nachteil als den zunächst offensichtlichen? Wie kann ich den nutzen/umgehen? Welche Probleme kann ich damit vielleich noch lösen? Oder würde ich gern lösen können? Was müsste sich dafür ändern? Und schon geht es wieder voran.

 

Und ihr?..

Ich habe hier sicher nicht alle Möglichkeiten und Methoden ausgeschöpft. Das würde wahrscheinlich den Rahmen sprengen. Aber mich würde noch interessieren, woher ihr eure Inspiration nehmt. Und was ihr gegen Schaffenskrisen macht. Erzählt’s mir doch in den Kommentaren…

Merken

Merken

Merken

Auch irre
10 Kommentare
  • T. 10. August 2016 23:00

    Ist ja interessant: Wenn ich auf Instagram oder Pinterest gucke, kommen mir auch Ideen, aber eher dafür, wie ich meine Kleidung kombinieren kann, welche Fotos ich selbst für Instagram machen könnte, vor allem aber: Über welche Themen ich mal auf meinem Blog schreiben könnte. Ich bin ganz offensichtlich eher jemand, der Spaß am Schreiben hat, nicht am Basteln /DIY.

    • Filiz 22. August 2016 11:26

      So hat jeder seine eigene Nische. Aber schön, wenn man sich von den verschiedensten Quellen inspirieren lassen kann :)

      Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche dir,
      Filiz
      Filiz hat kürzlich veröffentlicht: DIY Magazin-HalterMy Profile

  • T. 10. August 2016 23:04

    Noch was: Ich würde gerne meinen letzten Post verlinken, so wie du es anbietest, aber irgendwie klappt das nicht. Muss ich dazu das mit Facebook machen, oder geht es auch anders? (Ich bin nur privat auf Facebook und möchte das von meinem Blog trennen.)

    • Filiz 22. August 2016 11:28

      Leider gibt es nur das eine Plugin, dass das kann. Und das unterstützt nur WordPress Blogs :(
      Ich bin auch schon lange auf der Suche nach einer universelleren Lösung…

  • Diana 24. August 2016 11:16

    Wenn es um neue Rezepte geht dann hole ich mir mir Inspiration teilweise von Pinterest, Instagram, andere Food-Blogs oder Food-Magazine/ Bücher. Oder ich koche einfach ein Gericht, dass ich in einem Urlaub oder Lokal gegessen habe.
    Wenn ich keine Ahnung wie ich ein Gericht geschmacklich präsentieren soll (passiert ab und zu), dann auch Pinterest und Instagram. Oder Google-Suche. Dann schaue ich, nehme was von dort und was von da. Oder es gefällt mir nichts was ich sehe und dann entstehen entweder Fotos die ich nicht besonders mag oder das Gericht wird ein anderes Mal nochmal gekocht und dann klappt alles :)
    LG, Diana

    • Filiz 3. Oktober 2016 11:09

      Oh ja, Pinterest hat mir auch schon das eine oder andere Mal meine Fotos gerettet :D

      Ganz liebe Grüße,
      Filiz
      Filiz hat kürzlich veröffentlicht: Selbstgenähtes Samt-KleidMy Profile

  • Stephanie 3. September 2016 07:29

    Vielen lieben Dank für die Erwähnung meiner Messe-Seite. Es freut mich, wenn du auch auf den vielen schönen Lifestyle-Messen Inspirationen findest… Davon gibt es ja dort zum Glück mehr als genug!

    Viele liebe Grüße Stephanie

  • autarksein 4. Februar 2017 20:51

    Liebe Filiz,
    ich fand deine vielen Inspirationsquellen wirklich beeindruckend, da kann ich einiges mitnehmen! Und natürlich von deinen vielen Beiträgen hier sowieso (-; Ich nutze bisher tatsächlich vor allem die Natur dazu. Ich brauche nur einen Spaziergang in der Natur zu machen, mich an einen Fluss setzen oder ähnliches, dann kommt eine Idee. (-; Ähnliches schreibst du ja auch. Wenn man nicht weiter kommt, muss man einfach mal raus gehen. (-; Danke für deine Anregungen und liebe Grüße von Caro!

    • Filiz 25. Februar 2017 16:33

      Vielen Dank, liebe Caro!
      Es freut mich, wenn ich damit ein paar nützliche Tipps geben konnte :)

      Und ja, die Natur ist immer wieder faszinierend. Eine unerschöpfliche Quelle der Inspiration.
      Liebe Grüße und ein schönes Wochenende dir,
      Filiz
      Filiz hat kürzlich veröffentlicht: Traum-Arbeitsplatz: Mein eigenes Foto-StudioMy Profile

Mitgackern? Dann los!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen