DIY-Schößchenkleid

DIY-Schößchenkleid

Vor einiger Zeit hatten wir ein wunderschönes Schößchenkleid bei Pinterest gesehen, das uns beiden auf Anhieb so gut gefiel, dass wir es unbedingt mal nachnähen wollten. Eigentlich sind wir uns beim Thema Peplum nie einig. Tanja liebt sie, ich dagegen konnte damit nie warm werden. Bis ich dieses Kleid sah! Der lockere Fall des Oberteils und das spitz zulaufende Schößchen haben es mir angetan. Es hat irgendwie etwas hippiemäßiges an sich.

Da ich noch Jersey herumliegen hatte, über dessen Verwendung ich mir schon seit einem Jahr den Kopf zerbreche, habe ich letztens (impulsiv wie ich bin ^^) beschlossen, das Kleid ist jetzt dran! Also schnell ein Top geschnappt, anhand dessen ein lockeres gerade geschnittenes Trägerkleid aus dem Stoff geschnitten, etwas unterhalb der Teile schnippschnapp und Schößchen zugeschnitten. Tjaaa… für ein längeres Schößchen hat der Stoff dann doch nicht gereicht, aber ein Bisschen Schwund ist ja immer :D

Tanja hat das Kleid dann schnell zusammengenäht (Ich habe keine Overlockmaschine  – das muss sich ändern! ^^) und tadaaaaa! Schade nur, dass es kein “Schnittmuster” für den Modelkörper auf dem Pinterest-Foto gibt :D
Outfit: DIY-Schößchenkleid

Outfit: DIY-Schößchenkleid

Outfit: DIY-Schößchenkleid

Outfit: DIY-Schößchenkleid

Outfit: DIY-Schößchenkleid
Peplum-Kleid: DIY  |  Kette: DIY  |  Schuhe: Deichmann (2J alt)  |  Armband: DIY  |  Gürtel: ähmmm… gute Frage… auf jeden Fall schon etwas älter

 

Wie gefällt euch das Kleid? Ist doch mal etwas anderes als immer die gerade geschnittenen Schößchen, oder? Wir brauchen definitiv mehr Jersey! :D

Habt eine tolle Woche…
Eure

Filiz   &   Tanja
Auch irre
Mitgackern? Dann los!

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benötige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur für diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Löschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.