Apfel-Schmand-Torte

Apfel-Schmand-Torte

Passend zum Wochenende gibt es wieder etwas leckeres zum nachbacken für euch. Im Sommer liebe ich Erdbeeren, aber wenn es diese nicht mehr zu kaufen gibt, liebe ich Torten und Kuchen mit Äpfel. Sei es gedeckter Apfelkuchen, Apfel-Streuselkuchen oder eben diese leckere Apfel-Schmand-Torte.

 

Alles was ihr dafür benötigt ist folgendes:

Für den Mürbeteig:

  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 175 g Zucker
  • 1 Ei
  • 100 g kalte Butter

Für die Füllung:

  • 6-8 säuerliche Äpfel (Boskop)
  • 2 1/2 Pck. Vanille Puddingpulver (Dr. Oetker)
  • 1/2 l Apfelsaft
  • 200 g ZuckerZucker

 

Apfel-Schmand-Torte1

Für die Dekoration:

  • 500 ml Sahne
  • 200 g Schmand
  • Zimtzucker zum bestreuen

 

Zubereitung:

Mürbeteig:

Mehl mit Backpulver und Zucker mischen. Mit dem Ei und der in Stücke gehackten Butter rasch zu einem glatten Teig verkneten. Zur Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten kalt stellen.

 

In der Zwischenzeit den Backofen auf 180°C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Eine Springform (26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Den Rand der Form mit Butter oder Margarine einfetten. Nun die Backform mit dem Teig auskleiden. Dabei einen Rand hochziehen.

 

Für die Füllung:

Die Äpfel schälen und in Würfel schneiden. Aus Puddingpulver, Apfelsaft und Zucker nach Packungsanweisung einen Pudding zubereiten und die Apfelstückchen unterheben.  Die Mischung auf den Mürbeteigboden verteilen und den Kuchen für ca. 45 Minuten backen. (Stäbchenprobe nicht vergessen)

Den Kuchen aus dem Backofen nehmen und über Nacht abkühlen lassen.

 

Am nächsten Tag den Kuchen aus der Form lösen.

 

Für die Dekoration:

Die Sahne steif schlagen. Den Schwand cremig rühren. Die Sahne unterheben und die Masse auf der Apfelfüllung verstreichen. Die Torte vor dem servieren großzügig mit Zimtzucker bestreuen.

Apfel-Schmand-Torte

Ich wünsche euch gutes gelingen!

Auch irre
1 Comment
  • T. 26. September 2016 20:50

    Der sieht echt superlecker aus!

Mitgackern? Dann los!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen