Blaubeer-Tiramisu mit Kokos-Frischkäse-Creme

Blaubeer-Tiramisu mit Kokos-Frischkäse-Creme

Blaubeer-Tiramisu – Eine köstliche Variante zum italienischen Klassiker. Rezept für ein fruchtiges Sommer-Dessert mit cremiger Mascarpone, ohne rohe Eier.

 

Tiramisu geht einfach immer und schmeckt jedem, ob Groß oder Klein. Denn das italienische Dessert, im Original mit Espresso und Amaretto, ist ein wahrer Verwandlungskünstler. Ob mit oder ohne Kaffee oder Alkohol, ob leicht gehaltvoll, mit oder ohne Obst, die Varianten der süßen Nachspeise sind unzählig. So findet sich für jeden Gaumen die passende Geschmacksexplosion.

 

Tiramisu als Sommer-Dessert

Oft wird das leckere Schicht-Dessert auf Grund der gehaltvollen Creme mit der kälteren Jahreszeit in Verbindung gebracht. Doch auch als Sommer-Dessert macht das cremige Dessert eine gute Figur. Probiere es zum Beispiel mit einer erfrischend leicht(er)en Frischkäse- oder Joghurt-Creme, oder mit frischen Früchten wie Erdbeeren oder Blaubeeren. Kombiniert mit Kokos hast du im Handumdrehen eine tropische Variante des italienischen Klassikers, die auch Kinder genießen können. Ähnlich wie das Blaubeer-Frischkäse-Schichtdessert.

 

Sommer-Dessert Rezept: Blaubeer-Tiramisu mit Kokos-Frischkäse-Creme

 

Blaubeer-Tiramisu mit Kokos-Frischkäse-Creme  – Zutaten:

  • 300g Löffelbiskuits
  • 500g Mascarpone
  • 175g Frischkäse (light)
  • 1 Dose Kokosmilch (davon wird nur der feste/cremige Teil verwendet)
  • 3 EL Zucker
  • 300ml Sahne
  • 400g Blaubeeren
  • Kokosraspeln

 

Sommer-Dessert Rezept: Blaubeer-Tiramisu mit Kokos-Frischkäse-Creme

 

Italienischer Klassiker mal anders: Blaubeer-Tiramisu mit Kokos

 

Blaubeer-Tiramisu mit Kokos-Frischkäse-Creme  – Zubereitung:

  • Die Marcarpone, den Frischkäse, den Zucker und den festen Teil der Kokosmilch mit dem Handmixer oder in der Küchenmaschine cremig rühren. Wenn die Creme zu fest ist, kannst du etwas von der restlichen Kokosmilch unterrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • Die Sahne in eine breite Schüssel geben.
  • Die Blaubeeren waschen, ggf. von Stielen befreien und vorsichtig trockentupfen.
  • 3/4 der Blaubeeren mit einem Stabmixer fein pürieren.
  • Die Löffelbiskuits in die Sahne tauchen und ein paar mal wenden.
  • Die mit Sahne getränkten Löffelbiskuits mit der Zuckerseite nach unten in eine Auflaufform legen und so den gesamten Boden der Form bedecken.
  • Die Hälfte der Mascarpone-Creme gleichmäßig darauf verteilen.
  • Das Blaubeer-Pürree vorsichtig auf der Creme verteilen. Sollte sie inzwischen „geliert“ sein, einfach vorher nochmal kurz durchmixen.
  • Auf das Fruchtpürree eine weitere Schicht getränkter Löffelbiskuits legen und mit der restlichen Creme bestreichen.
  • Kokosraspeln drüber streuen und mit den restlichen Blaubeeren garnieren.
  • Das Tiramisu mindestens 4 Stunden im Kühlschrank lassen, bis die Löffeliskuits weich sind.

Und fertig ist dein sommerliches Schichtdessert mit fluffigen Löffelbiskuits und fruchtiger Note.

 

Sommer-Dessert Rezept: Blaubeer-Tiramisu mit Kokos-Frischkäse-Creme

Sommer-Dessert Rezept: Blaubeer-Tiramisu mit Kokos-Frischkäse-Creme

Sommer-Dessert Rezept: Blaubeer-Tiramisu mit Kokos-Frischkäse-Creme

Sommer-Dessert Rezept: Blaubeer-Tiramisu mit Kokos-Frischkäse-Creme

 

Magst du Tiramisu? Wie genießt du das italienische Dessert am liebsten? Klassisch oder abgewandelt? Lass es mich wissen, hinterlasse gern einen Kommentar…

Merken

Merken

Auch irre
Mitgackern? Dann los!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen