Bohnen-Hummus

Bohnen-Hummus

Schneller habt ihr noch keinen Dip zubereitet! Der abgewandelte Hummus aus weißen Bohnen mit geröstetem Knoblauch ist nicht nur leckerer, sondern auch gesünder als die gekaufte Variante.

Ich weiß, ich weiß… Bei Hummus scheiden sich die Geister. Entweder man liebt ihn, oder man hasst ihn. Aber allen, die zur letzteren Gruppe gehören, kann ich nur raten, die verschiedensten Variationen der wandelbaren Streichmasse zu probieren. Glaubt mir: Es lohnt sich! Ihr merkt, zu welcher Gruppe ich gehöre? ^^ Vielleicht bin ich da auch ein wenig geprägt durch meine südländischen Wurzeln.

Das Beste an Hummus ist, dass er ein richtiger Verwandlungskünstler ist. Ihr könnt mit unterschiedlichen Zutaten experimentieren und ihn mit Kräutern oder den verschiedensten Gewürzen veredeln. Ihr könnt ihn als Brot-Aufstrich, als Dip oder als Soße verwenden. Ihr könnt sogar die Basiszutat, normalerweise Kichererbsen, einfach austauschen. Zum Beispiel gegen Bohnen wie in meinem heutigen Rezept. Alles, was ihr dazu braucht, sind ein paar simple Zutaten und ist ein guter Mixer*.

Ich persönlich esse Hummus am liebsten als Dip. Der passt nämlich perfekt zu frischem Gemüse oder auch zu Kräckern, so wie den leckeren Vollkorn-Kräckern von Caro. Beim Arbeiten nebenbei, in der Mittagspause oder abends auf der Couch  – für mich der perfekte Snack für zwischendurch. Und noch dazu viel gesünder als die üblichen Verdächtigen aka Chips & Co.

Aber auch auf Partybuffets macht der Alleskönner eine super Figur und das nicht nur als Dip. In Wraps und Teigtaschen ist er zum Beispiel einfach der Wahnsinn, ähnlich wie in meinen Zigarrenbörek. Und da er auch in großen Mengen schnell zubereitet werden kann, greife ich bei größeren Aktionen wie Geburtstagsparties (steht bald wieder an) oder beim Grillen mit Freunden immer wieder gern dazu. Hach, ich liebe praktisches Essen, das obendrein noch lecker schmeckt.

 

Ihr braucht:

  • eine Dose weiße Bohnen (240g Abtropfgewicht)
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Tahini
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 TL Salz
  • 1/4 TL Kümmel (gemahlen)
  • 1 EL frisch gepressten Zitronensaft
  • Garnitur: Petersilie, frisch gemahlenen Pfeffer, Paprikablättchen (in türkischen Lebensmittelgeschäften erhältlich)

 

Hummus aus weißen Bohnen. Als Dip, Soße oder Brot-Aufstrich

Gesund dippen: Wandelbare Bohnen-Hummus mit geröstetem Knoblauch

 

Bohnen-Hummus  – so geht’s:

  • Die Bohnen in ein Sieb geben und gut abtropfen lassen.
  • Knoblauch schälen, vierteln und mit 1 EL Olivenöl in einer heißen Pfanne rösten.
  • Alle Zutaten (auch den gerösteten Knoblauch mitsamt dem Öl in der Pfanne) in einen Mixer geben und fein pürieren.
  • Den Hummus in eine Schale geben und mit Petersilienblättern, frisch gemahlenem Pfeffer und Paprikablättchen verzieren.

Und schon habt ihr einen gesunden Dip, den ihr auch als Grundlage für viele weitere Gerichte verwenden könnt.

 

Hummus aus weißen Bohnen. Als Dip, Soße oder Brot-Aufstrich

 

Mögt ihr Hummus auch so gern? Welche Variante esst ihr am liebsten? Erzählt’s mir in den Kommentaren…

 

* sponsored link (mehr darüber…)

Merken

Merken

Merken

Merken

Auch irre
8 Kommentare
  • Anke 20. Oktober 2016 11:29

    Ich liebe Hummus <3 aber aus weißen Bohnen hab ich den auch noch nicht gesehen, das kommt auf die Nachmach-Liste😁

  • Krisi von Excusemebut… 21. Oktober 2016 10:59

    Mhh eine köstliche Idee, ich liebe Hummus und experimentiere gerne damit. Mit Bohnen habe ich ihn allerdings noch nicht probiert, danke für die Inspiration!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  • Maria Zimmermanna 27. Oktober 2016 16:18

    Zum dippen finde ich Hummus gar nicht schlecht, aber da schmecken wirklich die selbstgemachten Varianten wohl am besten. Mit Bohnen habe ich ihn noch nicht probiert. Danke für das Rezept! <3

    Liebe Grüße,
    Maria

    • Filiz 5. November 2016 18:49

      Oh ja, Zum Dippen wirklich gut!

      Liebe Grüße,
      Filiz

  • Biene 27. Oktober 2016 19:57

    Ich liiiiebe Hummus! Kenne ihn aber nur in der klassischen Variante mit Kichererbsen. In der bohnigen Variante ist es sicher auch lecker! Ich mag mir das dann gerne auch aufs Brot schmieren, nicht nur zum dippen :)

    LG Biene
    http://lettersandbeads.de

    • Filiz 5. November 2016 18:50

      Mit Bohnen ist es noch feiner im Geschmack als das Original. Kann ich dir wirklich ans Herz legen, wenn du so ein Hummus-Fan bist :)

      Ganz liebe Grüße,
      Filiz

Mitgackern? Dann los!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen