Ei, Ei, Ei, ein Osterei! Oder zwei…Oder drei…

Ei, Ei, Ei, ein Osterei! Oder zwei…Oder drei…

Ostern steht wieder kurz vor der Tür und die meisten von uns machen sich (auch schon länger) Gedanken über passende Deko, Geschenke und Rezepte. Da dieses Fest unsere Dekoration nicht wirklich tangiert und es bei uns auch keine Geschenke zu diesem Anlass gibt, kümmern wir uns heute mal um den dritten Punkt: das Kulinarische

Und was darf dabei nicht fehlen? Richtig: Bunte Eier, Schokolade (häufig auch als Kombination, klar ^^) und natürlich der Schokohase!

Und der kommt dieses Jahr ziemlich stylisch daher. Der bekannte Schweizer Schokoladenhersteller Lindt knüpft mit der neuen Oster-Kollektion* an die Pralinen-Reihen Rock Chic und DIVA an und setzt die Idee der Trend-Schokolade fort. So glänzt der Goldhase mit seinem Wild-Life-Style, während köstliche Schoko-Eier im korrespondierenden, braun-goldenen Reptilien- oder Zebra-Muster das limitierte Oster-Sortiment komplettieren.

rezepte_mandel-oster-nester_hasen-brötchen_nougat-torte_lindt17Ei, Ei, Ei, ein Osterei! Oder zwei...Oder drei...

Aus den bereits oben erwähnten Gründen (keine Geschenke…) stellten wir uns ziemlich schnell die Frage, was wir mit dem schokoladigen Inhalt unseres Pakets machen können. Klar, Schokolade lässt sich immer vertilgen… ääähh… genießen, erst recht Nougat-Schokolade :) Aber viel schöner ist es doch, sie zusammen mit Familie und Freunden zu genießen!

Wer die tolle Osterschokolade nicht einfach verschenken möchte, kann sie zu richtig tollen Highlights für den Ostertisch verarbeiten und seine Liebsten mit ausgefallenen Oster-Rezepten überraschen. Wir haben euch gleich zwei mitgebracht.

 

Österliche Vanillecreme-Nougat-Torte

Ei, Ei, Ei, ein Osterei! Oder zwei...Oder drei...

Ihr braucht…

…für den Teig (18er Form):

  • 3 Eier
  • 50g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • 100g Zucker
  • 15g Vaniellepudding (Pulver)
  • 1/2 gestr. TL Backpulver

…für die Creme:

  • Dr. Oetker Tortencreme „Vanilla“ (sorry, aber wir LIEBEN diese Tortencreme^^)
  • 300ml Milch
  • 200g Lätta Margarine (diese Marke speziell, weil sie sehr hell ist)
  • blaue und grüne Lebensmittelfarbe (Paste)
  • ca. 2 ELBackkakao
  • etwas Wasser

…außerdem:

  • 100g Nougatschokolade
  • 3 Lindt Nougat-Eier
  • einen Pinsel

 

Und so bereitet ihr die Torte zu:

  • Heizt den Backofen auf 175° C (Umluft, bei Ober- / Unterhitze 200°C) vor.
  • Legt eine kleine Springform mit Backpapier aus.
  • Trennt die Eier und schlagt das Eiweiß zu Eischnee.
  • Lasst den Zucker langsam in den Eischnee rieseln und schlagt so lange weiter, bis der Zucker sich (fast) komplett aufgelöst hat (Zur Probe zwischen Daumen und Zeigefinger reiben…).
  • Schlagt die Eigelbe mit einer Gabel leicht an und mixt sie unter den Eischnee.
  • Mischt in einer Schüssel die übrigen Zutaten zusammen, siebt das Gemisch auf die Eimasse und hebt sie mit einem Teigschaber oder Schneebesen vorsichtig unter.
  • Gebt den Teig gleichmäßig in die Springform und backt ihn ca. 25-30min auf mittlerer Schiene goldbraun.
  • Holt den Kuchen aus dem Ofen, schneidet ihn zwei mal durch und lasst die Schichten getrennt voneinander auskühlen.
  • In der Zwischenzeit bereitet die Tortencreme nach Packungsanleitung zu.
  • Mischt etwas blaue und grüne Lebensmittelfarbe hinein, bis ihr einen pastelligen Mintton erhaltet.
  • Stellt die Creme kalt.
  • Lasst die Nougatschokolade im Wasserbad schmelzen.
  • Mischt den Backkakao mit ein wenig Wasser. Es sollte eine eher dickflüssige Mischung geben.
  • Wenn die Tortenböden ausgekühlt sind, bestreicht den untersten mit reichlich geschmolzener Schokolade und verteilt etwas Tortencreme darauf. Fahrt mit dem zweiten Boden genau so fort.
  • Legt den obersten Boden darauf und überzieht die gesamte Torte mit der restlichen Creme.
  • Jetzt kommt der spaßige Teil: Spritzt mit dem Pinsel etwas Kakao auf den Kuchen. Überall. Rundherum und oben drauf. Es gibt eine Riesen-Sauerei, aber dafür macht es irre viel Spaß und das Ergebnis ist einfach fantastisch.
  • Platziert nun die drei leckeren Nougat-Eier mittig auf die Torte und voilà!

Ei, Ei, Ei, ein Osterei! Oder zwei...Oder drei...

Ei, Ei, Ei, ein Osterei! Oder zwei...Oder drei...

Ei, Ei, Ei, ein Osterei! Oder zwei...Oder drei...

 

Mandel-Karamell-Osternester mit Vollmilch-Schokoladeneiern

Ei, Ei, Ei, ein Osterei! Oder zwei...Oder drei...

Ihr braucht:

  • 100g Mandelstifte
  • 200g Zucker
  • 100ml Wasser
  • Lindt Mini Vollmilch-Eier

Und so bereitet ihr die Nester zu:

  • Legt die Arbeitsfläche mit Backpapier aus.
  • Erhitzt den Zucker und das Wasser unter ständigem Rühren in einer beschichteten Pfanne. Der Zucker muss sich dabei komplett auflösen.
  • Gebt die Mandeln dazu und kocht das Ganze so lange weiter, bis das Wasser komplett verdampft und der Zucker sich wieder kristallisiert.
  • Stellt die Temperatur auf mittlere Stufe runter und rührt so lange weiter, bis der Zucker karamellisiert.
  • Setzt mit zwei Esslöffeln jeweils kleine „Haufen“ karamellisierte Mandeln auf das Backpapier und drückt in der Mitte vorsichtig mit dem Löffel eine Mulde, hier setzt ihr später die Ostereier rein. Hierbei müsst ihr relativ schnell sein und aufpassen: Die Mandeln sind sehr heiß, der Karamell wird aber schnell fest, sodass ein Formen dann nicht mehr möglich ist.
  • Wenn ihr die Schokoladeneier auf die noch warmen Nester setzt, purzeln sie nicht so leicht heraus. Wenn ihr sie auf bereits erkaltete Nester setzt, ist das Entnehmen hinterher leichter. Das könnt ihr nach Belieben selber entscheiden…

Ei, Ei, Ei, ein Osterei! Oder zwei...Oder drei...

Ei, Ei, Ei, ein Osterei! Oder zwei...Oder drei...

Ei, Ei, Ei, ein Osterei! Oder zwei...Oder drei...

Und ihr so? Seid ihr schon im Osterfieber? Bastelt ihr bereits fleißig und sammelt Rezepte oder geht Ostern eher an euch vorbei?

 

* Dieser Beitrag enthält eine oder mehrere Anzeigen. Erfahrt hier mehr über Anzeigen…

You May Also Like

4 Comments

  • Tina 21. März 2015 09:17

    nom nom nom … da freut man sich ja gleich doppelt auf Ostern :) sieht hervorragend aus und steht auf der Oster-Vorbereitungs-Liste :)
    liebst, Tina

  • Mareike 24. März 2015 18:29

    Sieht das zum anbeißen aus, ich liebe Nougateier.
    Das ist doch mal eine geniale Idee sie nicht einfach nur zu vernaschen, sondern auch gekonnt richtig in Szene zu setzen.
    Danke für die schöne Inspiration.

    Allerliebst Mareike von http://unefantastiqueterre.blogspot.de/

Leave a Reply

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen