Fasching-Rezept: Mini-Krapfen – Berliner ohne Füllung

Fasching-Rezept: Mini-Krapfen  – Berliner ohne Füllung

Helau und Alaaf! Gelingsicheres Rezept für Mini-Krapfen (Berliner, Pfannkuchen) ohne Füllung. Ein köstliches Karnevals-Gebäck für die Faschingszeit.

 

Mit süßer Konfitüre-Füllung und flaumigem Puderzuckermantel und entsprechend beliebt bei Groß und Klein. Krapfen, Pfannkuchen, Berliner  – wie du sie auch nennst, zur Faschingzeit gehört dieses köstliche Gebäck dazu.

Rechtzeitig zum Karnevals-Wochenende gibt es auch bei uns (ungefähr eine Tonne) leckere Krapfen. Sehr zur Freude der Kinder, wie du dir sicher vorstellen kannst. Ich habe sie allerdings ohne Füllung gemacht, da ich mit Konfitüre oder allgemein mit süßen klebrigen Füllungen wenig anfangen kann. Und damit sie auch schön handlich sind und keine unerwünschte Staubzucker-Bemalung im Gesicht hinterlassen, gibt es sie im Mini-Format.

 

Fasching-Rezept für Mini-Krapfen | Berliner ohne Füllung | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #helau #alaaf #karneval #fasching #berliner #partyfood

 

Karnevals-Rezept Mini-Krapfen  – Zutaten:

  • 500g Mehl
  • 2 Eier (M)
  • 50g Zucker
  • 250ml warme Milch
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 60g Margarine
  • 1 Prise Salz
  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone

außerdem:

  • reichlich Öl zum Frittieren
  • etwas Mehl zum Ausrollen
  • eine kleine Form zum Ausstechen

 

Fasching-Rezept für Mini-Krapfen | Berliner ohne Füllung | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #helau #alaaf #karneval #fasching #berliner #partyfood

Helau und Alaaf! Und selbstgemachte Minikrapfen!

 

Mini-Berliner ohne Füllung  – Zubereitung:

  • Mehl, Eier, Salz, Margarine und Zitronenschale in eine große Schüssel geben.
  • Zucker und Trockenhefe in der warmen Milch auflösen.
  • Die Hefemilch in die Schüssel geben und mit dem Knethaken kneten, bis ein weicher homogener Teig entsteht. Ggf. etwas Mehl dazu geben und mit der Hand vorsichtig weiter kneten, bis er nicht mehr klebt.
  • Den Teig zugedeckt ca. 15 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  • Etwas Mehl auf die Arbeitsplatte streuen und den Teig ca. 0,5cm dick ausrollen.
  • Mit einer Ausstechform kleine Kreise (oder “Zapfen”) ausstechen.
  • 10 Minuten gehen lassen.
  • Die Krapfen in 180°C heißem Öl goldbraun ausbacken. Am besten immer nur 4-5 Krapfen gleichzeitig ins Öl geben, da sie sehr schnell fertig sind. Sonst werden einige zu dunkel, bis die ersten raus sind.
  • Die fertigen Krapfen auf Küchenpapier legen, damit das überschüssige Öl aufgesogen wird.
  • Wenn alle Krapfen ausgebacken sind, auf ein Blech geben und mit Puderzucker bestreuen.

Am besten schmecken sie uns noch leicht warm. Aber natürlich kannst du sie auch kalt essen.

TIPP: Wer sie lieber mit Füllung mag, kann Kreise und nach dem Ausbacken mit etwas Konfitüre o.ä. füllen.

TIPP: Probiere unbedingt auch meine Ofenberliner mit Pistazien-Rosen-Füllung! Eine Geschmacksexplosion, die du dir nicht entgehen lassen solltest.

 

Fasching-Rezept für Mini-Krapfen | Berliner ohne Füllung | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #helau #alaaf #karneval #fasching #berliner #partyfood

Fasching-Rezept für Mini-Krapfen | Berliner ohne Füllung | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #helau #alaaf #karneval #fasching #berliner #partyfood

 

 

Fasching-Rezept für Mini-Krapfen | Berliner ohne Füllung | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #helau #alaaf #karneval #fasching #berliner #partyfood

 

Bist du schon im Karneval-Fieber? Und hast du Krapfen schon mal selber gemacht? Lass es mich wissen, hinterlasse gern einen Kommentar…

Merken

Merken

Merken

Merken

Auch irre
2 Kommentare
  • Biene 1. März 2017 16:16

    Gelingsicher und Hefeteig sind bei mir nicht unbedingt zwei Wörter, die zusammen in einem Satz vorkommen^^ Irgendwie schaffe ich es immer, flache Fladen oder steinharte Brocken aus Hefeteigen zuzubereiten. Aber vielleicht ist das Übungssache. Für so lecker aussehende Krapfen würde es sich ja echt lohnen!

    LG Biene
    Biene hat kürzlich veröffentlicht: DIY: Exotisches Milchbad mit KokosnussMy Profile

    • Filiz 3. April 2017 10:18

      Hefeteig ist leider nicht gleich Hefeteig. Ich habe auch schon ganz viele Rezepte ausprobiert und gleich aussortiert. Wenn der Teig sich nicht mal ordentlich kneten lässt, dann ist’s für mich schon vorbei… Der hier ist aber wirklich super weich und angenehm zu kneten. Ein Versuch lohnt sich ;)

      Liebe Grüße,
      Filiz
      Filiz hat kürzlich veröffentlicht: Mini-Spargel-Quiches – Urban Gardening mit TchiboMy Profile

Mitgackern? Dann los!

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benötige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur für diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Löschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.