Himbeer-Trüffel-Torte zum #ChocolateCakeDay

Himbeer-Trüffel-Torte zum #ChocolateCakeDay

Rezept für Himbeer-Trüffel-Torte – Ein fruchtig-cremiger Traum aus Schokolade! Diese Kuppeltorte mit Ganache-Füllung und Himbeeren ist das perfekte Dessert!

 

Heute zum nationalen Tag des Schokokuchens (in den USA) habe ich eine wahre Schokobombe für dich! Falls du also genau so ein Schoko-Junkie bist wie ich, kommst du heute voll auf deine Kosten. Es ist eine Kuppeltorte, die ich das erste Mal vor ein paar Jahren probiert hatte. Mit Blitzverliebtheit als sofortige Folge daraus. Mit einer schokoladigen Ganache-Füllung, einer fruchtigen Himbeer-Orangen-Note und einer knusprigen Decke aus Zartbitterschokolade ist sie die perfekte Torte, um diesen Tag zu feiern.

Zugegeben, die Himbeer-Trüffel-Torte ist nicht gerade eine Anfänger-Torte, aber sie ist jede Mühe wert! Indianer-Huhn-Ehrenwort! Für besondere Anlässe, für die es gern auch mal etwas Besonderes geben kann, ist sie (genau so wie die Gebrannte-Mandel-Torte) genau das richtige Dessert. Zum Beispiel zum Valentinstag oder zum Muttertag einfach toll.

 

Für Schoko-Junkies: Himbeer-Trüffel-Torte | Perfektes Dessert für besondere Anlässe wie Valentinstag oder Muttertag | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #schokolade #chocolate #torte

 

Rezept Himbeer-Trüffel-Torte  – Zutaten:

für eine 18cm-Form, adaptiert von Fool for Food

für den Tortenboden:

  • 4 Eier
  • 120g Zucker
  • 60g Butter
  • 100g Mehl
  • eine Prise Salz

für die Füllung:

  • 300g Gramm Vollmilchschokolade
  • 200g Sahne

für den Überzug:

  • 100g Zartbitterschokolade

außerdem:

  • etwas Orangensaft
  • ein paar Himbeeren
  • etwas Vollmilchschokolade

 

Für Schoko-Junkies: Himbeer-Trüffel-Torte | Perfektes Dessert für besondere Anlässe wie Valentinstag oder Muttertag | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #schokolade #chocolate #torte

Für Schoko-Junkies: Himbeer-Trüffel-Kuppeltorte #ChocolateCakeDay

 

Rezept Himbeer-Trüffel-Torte  – Zubereitung:

für den Tortenboden:

  • Den Backofen auf 175° (Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Die Eier trennen.
  • Das Eigelb mit dem Zucker im heißen Wasserbad schaumig schlagen, bis das Volumen sich deutlich vergrößert.
  • Die Butter schmelzen und unter die Eigelbmasse geben.
  • Das Mehl und die Stärke über die Eigelbmasse sieben und vorsichtig unterrühren.
  • Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Teigmasse heben.
  • Den Teig in eine 18cm-Kuppelform (oder Springform) geben und im unteren Drittel des Backofens ca. 35-45 Minuten backen (Stäbchenprobe).
  • Den Tortenboden auf einem Rost auskühlen lassen.

für die Füllung:

  • Die Schokolade grob zerkleinern.
  • Die Sahne erhitzen (nicht kochen) und die Schokolade hineingeben.
  • Auf mittlerer Hitze so lange rühren, bis die Schokolade sich vollständig aufgelöst hat.
  • Im Kühlschrank (besser Tiefkühlfach) auskühlen lassen, anschließend mit dem Handmixer kräftig aufschlagen.

für die Himbeer-Trüffel-Torte:

  • Den Boden 4 Mal quer durchschneiden. Für die Torte wirst du 3 der 5 Schichten (jede zweite Schicht) brauchen. Aus dem Rest kannst du z.B. eine weitere Torte oder Cake Pops herstellen.
  • Die oberste Teigschicht pasend zum Kuppelform-Boden (Kann auch eine ronde Schüssel o.ä. sein) zuschneiden. und in die Form legen.
  • 1/3 der Füllung darauf verteilen.
  • Den nächst größeren Tortenboden mit etwas Orangensaft bestreichen und mit der bestrichenen Seite auf die Füllung legen.
  • 1/6 der Füllung darauf verteilen und mit den Himbeeren belegen.
  • Nochmal 1/6 der Füllung darauf verteilen, sodass die Lücken gefüllt sing und oben eine relativ glatte Ganache-Schicht ist.
  • Den nächst größeren Tortenboden mit etwas Orangensaft bestreichen und mit der bestrichenen Seite darauf legen.
  • Für ca.10 Minuten in den Tiefkühler stellen (oder 30 Minuten in den Kühlschrank).
  • Danach die Torte vorsichtig aus der Form lösen und mit der restlichen Füllung bestreichen.
  • In den Kühlschrank stellen.
  • Die Zartbitterschokolade im heißen Wasserbad schmelzen.
  • Die Kuppelform (oder Schüssel) mit Frischhaltefolie auslegen. Knitterfalten sind dabei absolut ok! Aber je weniger bz. feiner diese sind, desto einfacher lässt sich die Torte später mitsamt Glasur herauslösen.
  • Die Frischhatefolie großzügig mit der geschmolzenen Schokolade bestreichen (hier nicht mit Schokolade geizen). Das ist etwas tricky, weil die Frischhaltefolie unbedingt mit will, wenn du den Pinsel drüber ziehst, Aber mit etwas Übung klappt es trotzdem gut.
  • Die Torte aus dem Kühlschrank nehmen und in die Kuppelform (auf die noch flüssige Schokolade) legen.
  • Mitsamt Form zurück in den Kühlschrank stellen, bis die Schokolade fest ist.
  • In der Zwischenzeit aus der Vollmilchschokolade kleine Splitter schaben.
  • Die Torte mitsamt Frischhaltefolie vorsichtig aus der Form nehmen und auf eine Platte stellen.
  • Vorsichtig (!) die Frischhaltefolie abziehen. Am besten arbeitest du dich in kleinen Bereichen vor. Wenn hier und da etwas Schokolade wegbricht, ist das kein Beinbruch.
  • Großzügig mit Kakao bestreuen und mit Schokosplittern und ein paar Himbeeren dekorieren.

TIPP: Am besten schneidest du die Torte mit einem warmen Messer, damit die harte Schokoglasur dir nicht wegbricht.

 

Für Schoko-Junkies: Himbeer-Trüffel-Torte | Perfektes Dessert für besondere Anlässe wie Valentinstag oder Muttertag | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #schokolade #chocolate #torte

Für Schoko-Junkies: Himbeer-Trüffel-Torte | Perfektes Dessert für besondere Anlässe wie Valentinstag oder Muttertag | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #schokolade #chocolate #torte

 

 

Für Schoko-Junkies: Himbeer-Trüffel-Torte | Perfektes Dessert für besondere Anlässe wie Valentinstag oder Muttertag | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #schokolade #chocolate #torte

Für Schoko-Junkies: Himbeer-Trüffel-Torte | Perfektes Dessert für besondere Anlässe wie Valentinstag oder Muttertag | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #schokolade #chocolate #torte

 

Bist du auch so ein Schoko-Junkie wie ich? Und experimentierst du gern auch mit anspruchsvolleren Rezepten? Lass es mich wissen, hinterlasse gern einen Kommentar…

Auch irre
1 Comment
  • Ina | BackIna 31. Januar 2018 09:31

    Ohhh die Torte sieht einfach traumhaft aus! Da bekommt man direkt Lust, schon am Vormittag ein Stück zu verputzen ;)
    Das Rezept kommt auf meine „To Bake Liste!“ :)
    Liebe Grüße,
    Ina

Mitgackern? Dann los!

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benötige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur für diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Löschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen