Mirabellen- / Kirschpflaumen-Bruschetta mit gratiniertem Ziegenkäse

Mirabellen- / Kirschpflaumen-Bruschetta mit gratiniertem Ziegenkäse

Brotzeit: Einfaches Rezept für Mirabellen – / Kirschpflaumen-Bruschetta mit gratiniertem Ziegenkäse – Perfekt als Vorspeise, Party-Food oder als Snack zwischendurch.

 

Es ist wieder Kirschpflaumen-Zeit! Und Zeit für leckere Gelees und Marmeladen (Kennst du schon meine Kirschpflaumen-Marmelade schon?), Kuchen und Muffins, Kompotts und viele weitere Leckereien. Mit einer köstlichen Bruschetta mache ich heute den Anfang.

 

Pflaume, Kirschpflaume, Mirabelle – Was ist was?

Ich muss gestehen, ich war kurz verwirrt. Für mich waren die Mirabellen bis heute die kleinen grünen sauren “Minipflaumen”, die ich aus meiner Kindheit kenne und heiß und innig liebe. Man kann sie in der Türkei unter dem Namen “Can erik” kaufen. Und für mich wurden sie gelb oder rot/orange, wenn diese reif wurden. Kirschpflaumen waren für mich etwas komplett anderes. Nun… jetzt konnte ich mich aufklären lassen und bin schlauer. Es verhält sich nämlich so:

Die Kirschpflaume, auch türkische Kirsche oder fälschlicherweise rote Mirabelle oder wilde Mirabelle genannt, ist quasi ein Elternteil der uns bekannten Pflaume und die am frühsten Früchte tragende Pflaumenart. Ihre Früchte sind rund, beinahe kugelig, und zunächst grün und sauer (Kommt dir das bekannt vor? Bei mir fiel der Groschen spät. ^^) und werden beim Reifen rot/orange bis dunkelrot (Schauen wir nochmal auf meine Bruschetta… *hust*).

Mirabellen dagegen sind eine komplett andere Art mit ähnlichen Früchten, die allerdings gelb bleiben und höchstens rote Pünktchen bekommen. Sie blühen später, schmecken aromatischer, sind süßer und vor allem wesentlich seltener als Kirschpflaumen, die sich wie Unkraut verbreiten.

 

Rezept für Mirabellen- oder Kirschpflaumen-Bruschetta mit gratiniertem Ziegenkäse, Thymian und Pinienkernen | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #sommer #herbst #brot

 

Mirabellen- / Kirschpflaumen-Bruschetta

Nun ist also unser Mirabellenbaum in Wahrheit ein Kirschpflaumen-Baum. Aber dem Rezept tut dieser Unterschied keinen Abbruch. Obwohl ich dachte, meine Bruschetta mit Mirabellen zubereitet zu haben, schmeckt sie als Kirschpflaumen-Bruschetta trotzdem fantastisch. Der mit Honig gratinierte Ziegenkäse und die feine Thymian-Note sind das i-Tüpfelchen dazu.

Die Kirschpflaumen-Bruschetta mit gratiniertem Ziegenkäse ist voller Aromen und schnell und einfach zubereitet. Die süß-saure Note harmoniert perfekt mit dem Honig und dem gratinierten Ziegenkäse. Diese abgewandelte Variante des italienischen Klassikers ist nicht nur perfekt als Vorspeise, sondern eignet sich auch als Party-Food, für die Feierabendküche oder als Snack zwischendurch. Mit den süßen Honigaromen kannst du dir das fruchtige “Grillbrot” sogar als Nachtisch gönnen.

Du kannst die Bruschetta natürlich auch mit Mirabellen zubereiten. Da Mirabellen süßer sind, brauchst du die Früchte dann auch nicht in Honig zu “marinieren”.

 

Rezept für Mirabellen- oder Kirschpflaumen-Bruschetta mit gratiniertem Ziegenkäse, Thymian und Pinienkernen | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #sommer #herbst #brot

 

Rezept Kirschpflaumen-Bruschetta mit gratiniertem Ziegenkäse  – Zutaten:

für 4 Brote

  • 4 Scheiben Ciabatta-Brot
  • 15 reife Kirschpflaumen
  • 4 Scheiben Ziegenkäse (je ca. 2cm dick)
  • Honig
  • 2-3 Thymianzweige
  • 2-3 EL Pinienkerne
  • Olivenöl

 

Rezept für Mirabellen- oder Kirschpflaumen-Bruschetta mit gratiniertem Ziegenkäse, Thymian und Pinienkernen | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #sommer #herbst #brot

 

Kirschpflaumen-Bruschetta mit gratiniertem Ziegenkäse  – Zubereitung:

  • Die Kirschpflaumen waschen, entkernen und mundgerecht würfeln.
  • 4 kleine Ästchen von dem Thymian abschneiden und beiseite stellen.
  • Vom restlichen Thymian die Blätter abzupfen.
  • Die Kirschpflaumen-Würfel mit 1 EL Honig und den Thymianblättern vermischen und beiseite stellen (Bei Mirabellen kannst du den Honig weglassen, weil sie schon süß genug sind.).
  • Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne rösten, aus der Pfanne heraus nehmen und beiseite stellen.
  • Den Backofen auf 200°C (Umluft, oder 220°C Ober-/Unterhitze) vorheizen.
  • Ein Backblech mit backpapier auslegen und die Ziegenkäse-Scheiben darauf legen.
  • Je 1 TL Honig (je nach Geschmack auch mehr oder weniger) auf die Käsescheiben geben und im oberen Bereich des Backofens gratinieren, bis der Käse angebräunt ist (ca. 5 Minuten).
  • In der Zwischenzeit die Ciabatta-Scheiben mit etwas Olivenöl bepinseln und in einer heißen Pfanne von beiden Seiten scharf anbraten und auf 4 Teller verteilen.
  • Die Kirschpflaumen auf die Brote verteilen und mit den Pinienkernen bestreuen.
  • Je eine Scheibe gratinierten Ziegenkäse auf die Brote legen (ein Pfannenwender hilft) und warm genießen.

 

Hast du schon mal Rezepte mit Kirschpflaumen zubereitet? Und kanntest du den Unterschied zwischen Mirabellen und Kirschpflaumen? Lass es mich wissen, hinteröasse gern einen Kommentar…

 

Rezept für Mirabellen- oder Kirschpflaumen-Bruschetta mit gratiniertem Ziegenkäse, Thymian und Pinienkernen | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #sommer #herbst #brot

Rezept für Mirabellen- oder Kirschpflaumen-Bruschetta mit gratiniertem Ziegenkäse, Thymian und Pinienkernen | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #sommer #herbst #brot

Rezept für Mirabellen- oder Kirschpflaumen-Bruschetta mit gratiniertem Ziegenkäse, Thymian und Pinienkernen | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #sommer #herbst #brot

Auch irre
Mitgackern? Dann los!

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benötige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur für diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Löschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.