Rezept: Lemoncurd Cheesecake

Rezept: Lemoncurd Cheesecake

Den heutigen Beitrag widmen wir allen aktuellen und angehenden Käsekuchen- und Zitronen-Liebhabern, denn es gibt einen unglaublich leckeren Kuchen, der beide Komponenten hervorragend miteinander vereint. Nicht zu süß, fruchtig und frisch ist er geradezu perfekt für den Sommer. Er ist leicht, aufregend zitronig und die zart cremige Füllung zergeht einem fast auf der Zunge. Wer sich jetzt denkt, Käsekuchen ist aber so schwer zu backen, der täuscht sich. Für den Kuchen benötigt ihr garnicht soviele Zutaten und er ist wirklich einfach und schnell zubereitet. Ein Käsekuchen der sich von allen anderen sicher unterscheidet und Wert ist gebacken und vernascht zu werden :)

 

Ihr braucht…

…für den Boden:

  • 200 g Vollkorn Butterkekse
  • 100 g Butter, geschmolzen

…für die Füllung:

  • 500 g Quark
  • 100 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 P. Vanillezucker
  • 1. Teelöffel abegeriebene Zitronenschale
  • 1-2 El Lemon Curd
  • 1 P. Vanillepudingpulver

…für das Topping:

  • 1 Glas Lemon Curd

 

Und so bereitet ihr den fruchtig leckeren Lemoncurd-Cheesecake zu:

  • Den Backofen auf 175°C vorheizen.
  • Den Boden der Springform mit Backpapier auskleiden.
  • Für den Boden die Keksemit Hilfe der Küchenmaschine zerkleinern oder in einen stabilen Plastikbeutel und mit dem Nudelholz zerbröseln.
  • Die geschmolzene Butter hinzufügen, alles zu einer leicht klebrigen und krümeligen Masse kneten.
  • Diese auf den Boden der Springform verteilen und andrücken.
  • Auf mittlerer Schiene 10 Minuten backen.
  • Für die Füllung alle Zutaten zu einer geschmedigen Creme verrühren und auf den vorgebackenen Boden in die Springform füllen.
  • Etwa 50 Minuten backen. Danach aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuckenrost stellen und in der Form komplett abkühlen lassen.
  • Mit einem Messer vorsichtig den Rand von der Form lösen.
  • Das Lemoncurd gleichmäßig auf den Kuchen verteilen, nach belieben mit Zutronenscheiben, Pistazienkernen oder Sahne dekorieren und genießen.

Lemon Curd ist übrigens ein süß herber Brotaufstrich, der ursprünglich aus England stammt, aber mittlerweile auch hierzulande (zurecht) immer mehr Liebhaber findet. Man kann die leckere und vielseitig verwendbare Zitronencreme auch schnell und einfach selbst zubereiten. Hier ein Rezeptvorschlag für euch:

  • 3 Bio Zitronen
  • 3 Bio Eier
  • 100 g Zucker
  • 1. P Vanillezucker
  • 60 g Butter

Zitronen waschen, gut abtrocknen, die Schale dünn abreiben und in einen Topf geben.
Den Saft der Zitronen mit Hilfe eines Siebs über dem Topf auspressen, damit keine Kerne mit im Topf landen.
Zucker und Butter dazu gebenund auf mittlerer Stufe unter ständigem Rühren mit dem Schneebesen aufkochen.
Langsam die Eier einrühren und das Lemon Curd andicken lassen bis Spuren des Schneebesens sichtbar bleiben und erste Bläschen an der Oberfläche erscheinen .
Zitronencreme vom Herd nehmen, durch ein feines Sieb streichen und abgedeckt abkühlen lassen.

 

Rezept: Lemoncurd Cheesecake

Rezept: Lemoncurd Cheesecake

Rezept: Lemoncurd Cheesecake

Rezept: Lemoncurd Cheesecake

Rezept: Lemoncurd Cheesecake

Rezept: Lemoncurd Cheesecake

Rezept: Lemoncurd Cheesecake

Wir hoffen, euch gefällt der Kuchen auch so gut wie uns. Berichtet uns doch mal über eure Backerfahrungen oder Rezeptabwandlungen. Wir würden uns freuen.

Auch sehr freuen würden wir uns übrigens über eure Stimme beim Roombeez-Voting. Habt ihr heute schon für uns abgestimmt? Einfach auf das Bild klicken und eure Stimme da lassen ;) Wir können euch gar nicht genug danken für eure Unterstützung! <3

Roombeez - Blogger-Workshop | A Little Fashion

Und nun wünschen wir euch ein schönes Wochenende und viel Spaß beim Backen und Genießen ;)

Eure

Filiz   &   Tanja
Auch irre
5 Kommentare
  • Trackback: Inspiration: Gelb & Rezepte für Lemon Curd - ÜberSee-MädchenÜberSee-Mädchen
  • Magdalena 2. September 2015 08:23

    Hallo ihr Zwei,

    das sieht ja mal super köstlich und sommerlich aus! ich lese so zwischen den Zeilen und in den Bildern, dass ihr auch noch am Sommer hängt und ihn nicht so Recht gehen lassen wollt oder!?

    Das Rezept muss ich auf jeden Fall mal probieren und werde euch dann gerne wieder berichten :-)

    Vlt. habt ihr ja Lust mal bei unserem spätsommerlichen Sweet Table mit französischen Leckereien mit Lavendel vorbeizuschauen!?
    Wir würden uns sehr über euren Besuch freuen :-)

    Ganz liebe Grüße,
    Magdalena

    • Filiz & Tanja 13. September 2015 10:33

      Hallo Magdalena,
      jetzt haben wir es bieher leider nicht geschafft, bei deinem Event vorbeizuschauen. Aber das werden wir sofort nachholen. Wir sind gespannt, welche Leckereien ihr aus Lavendel gezaubert habt.

      Liebe Grüße,
      Filiz & Tanja

  • Katrin 23. April 2016 11:10

    Wow, sieht das lecker aus.
    Die Fooooootos sind der Hammer. Da mag ich sofort reinbeißen.
    Ganz, ganz toll!
    Und nebenbei, so für mich als „Nichtbäckerein“, liest es sich sogar noch so, als würde das sogar ich schaffen ;-)

    • Filiz 25. April 2016 08:49

      Ohhhh, vielen Dank, liebe Katrin <3
      Ist wirklich nicht schwer, also... Gutes Gelingen und viel Spaß beim Mapmpfen :D
      Einen schönen Wochenstart dir,
      Filiz
      Filiz hat kürzlich veröffentlicht: Krakelierlack selber machenMy Profile

Mitgackern? Dann los!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen