Osternester aus Baiser (Meringue) backen

Osternester aus Baiser (Meringue) backen

Zartschmelzend luftige Versuchung zum Osterfest: Osternester aus Baiser (Meringue), gefüllt mit Schokolade & süßen Ostereiern. Das Rezept zum Nachbacken…

 

Baiser oder Meringue ist wahrlich eine zarte Versuchung. Ob als Halloween-Treats, besonderes Highlight auf dem Plätzchenteller zu Weihnachten, als kleines Mitbringsel/Geschenk oder einfach für zwischendurch.

Die Einen verzaubert die luftig-lockere Eiweiß-Masse mit ihrer Süße, die Anderen katapultiert sie binnen Sekunden in ihre Kindheit zurück. So wie meinen Vater, der vor kurzem mit leuchtenden Augen um die Baiser-Tropfen schwirrte, die ich zur Geburtstagsfeier meines Neffen mitbrachte. Was wir einfach als „lecker“ betitelten, erinnerte ihn beim ersten Blick bereits an seine Schulzeit. Damals, erinnerte er sich, war sein Taschengeld für Baiser reserviert, das er sich nach der Schule kaufen konnte. Das war für ihn einfach etwas ganz Besonderes, was er heute noch genießt.

 

Rezept für Osternester aus Baiser (Meringue) backen | Rezept für himmlische Oster-Leckereien mit Schokolade | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #ostern #osterrezept #baiser #meringue

 

Osternester aus Baiser und Schokolade

Die Baiser-Tropfen, die ich zur Geburtstagsfeier mitbrachte, waren eigentlich gar nicht geplant. Sie waren ein Nebenprodukt der Meringe Nester, die ich für diesen Beitrag gebacken habe. Nachdem das Blech mit Nestern voll war, hatte ich noch Baiser-Masse übrig, mit der ich einfach die Zwischenräume auf dem Blech füllte. Mit kleinen Baiser-Tröpfchen, die sich perfekt als Mitbringsel eignen. Die Osternester aus Baiser waren also das eigentliche Ziel der Back-Aktion.

Sie sind fluffig und zartschmelzend, wie Meringue sein soll. Und mit wilden Spritzern aus Schokolade und süßen Ostereiern sind sie ein echter Hingucker zu Ostern. Ob als süßes Geschenk im Osterkorb oder als Nachtisch (oder Deko!) für die Ostertafel, sie schmecken nicht nur himmlisch, sondern machen auch optisch eine so tolle Figur, dass der Osterhase fast neidisch wird! Und du kannst sie ganz einfach nachbacken.

 

Rezept für Osternester aus Baiser (Meringue) backen | Rezept für himmlische Oster-Leckereien mit Schokolade | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #ostern #osterrezept #baiser #meringue

 

Rezept für Osternester aus Baiser  – Zutaten:

ergibt 20 Nester (und eine kleine Tüte Baiser-Tropfen ^^)

…für die Meringue Nester:

  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 120g Zucker
  • 50g Puderzucker
  • 1 gestr. EL Speisestärke

…außerdem:

  • 75g Schokolade (nach Geschmack Zartbitter oder Vollmilch)
  • Süße Ostereier
  • Spritzbeutel mit großer Sterntülle

 

Rezept für Osternester aus Baiser (Meringue) backen | Rezept für himmlische Oster-Leckereien mit Schokolade | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #ostern #osterrezept #baiser #meringue

Luftige Versuchung zu Ostern: Baisernester

 

Osternester aus Baiser backen  – Zubereitung:

  • Den Puderzucker und die Stärke in einer Schüssel mischen.
  • Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen.
  • Den Zucker langsam einrieseln lassen und weiter schlagen, bis er sich komplett aufgelöst hat (Test zwischen Daumen und Zeigefinger…).
  • Das Stärke-Puderzucker-Gemisch (dadurch hält die Baisermasse besser die Form) über die Baisermasse sieben und vorsichtig unterheben.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  • Den Backofen auf 80°C (Umluft) vorheizen.
  • Aus der Baisermasse erst einmal (ausgefüllte, flache) Kreise mit ca. 6cm Durchmesser auf das Backpapier spritzen. Dabei etwas Platz zwischen den Kreisen lassen, da sie beim Backen etwas größer werden.
  • Mit großer Sterntülle die Ränder der Nester auf die Kreise spritzen, sodass in der Mitte eine Kuhle bleibt.
  • 3 Stunden im Backofen trocknen lassen.
  • Danach den Backofen ausmachen, einen Holzlöffel o.ä. in die Ofentür klemmen und die Baisers darin vollständig auskühlen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Schoklade im Wasserbad schmelzen.
  • Mit einem Pinsel (oder einer Gabel o.ä.) Schokolade über die Nester spritzen.
  • Die Kuhlen der Meringue Nester mit flüssiger Schokolade füllen.
  • Je 3 Schokoeier in die Kuhle setzen und die Schokolade vollständig auskühlen lassen (Im Gefrierfach dauert es nur 3-5 Minuten.)

Und fertig sind deine himmlischen Osternester aus Baiser!

 

Rezept für Osternester aus Baiser (Meringue) backen | Rezept für himmlische Oster-Leckereien mit Schokolade | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #ostern #osterrezept #baiser #meringue

 

Baisernester aufbewahren  – So geht’s

Vor allem, wenn du das Baiser nicht sofort verputzen möchtest, ist es wichtig, dass du es richtig aufbewahrt. Sonst zieht es Feuchtigkeit aus der Luft, und aus der himmlig fluffigen Masse wird schnell eine „Gummisohle“. Deswegen müssen die Baiser-Nester unbedingt luftdicht verpackt werden. Ich bewahre Baiser immer in einer verschließbaren Dose auf, in die es mengenmäßig gerade so rein passt. Sollte noch viel freier Platz in der Dose sein, fülle ich den mit Küchenpapier. Das ist geruchsneutral, füllt den freien Platz (= weniger Luft) und saugt ggf. Feuchtigkeit auf. Diese Methode funktioniert wunderbar. Wenn ich das Baiser dann später verschenken will, verpacke ich es möglichst kurz davor in Tütchen & Co.

 

Rezept für Osternester aus Baiser (Meringue) backen | Rezept für himmlische Oster-Leckereien mit Schokolade | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #ostern #osterrezept #baiser #meringue

Rezept für Osternester aus Baiser (Meringue) backen | Rezept für himmlische Oster-Leckereien mit Schokolade | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #ostern #osterrezept #baiser #meringue

 

 

Rezept für Osternester aus Baiser (Meringue) backen | Rezept für himmlische Oster-Leckereien mit Schokolade | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #ostern #osterrezept #baiser #meringue

 

Bist du auch so verrückt nach Baiser wie ich? Oder verbindest du damit gar Kindheitserinnerungen? Erzähl’s mir in den Kommentaren…

Auch irre
Mitgackern? Dann los!

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benötige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur für diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Löschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen