Süßes oder Saures! Schaurig schöne Halloween Treats

Süßes oder Saures! Schaurig schöne Halloween Treats

Seid ihr auf der Suche nach niedlichen… nein(!)… wir meinen natürlich(!) schauuuuderhaften und gruuuuseligen Halloween Treats für euer Party-Buffet??? Dann haben wir was für euch…

In den letzten Jahren hat Halloween auch in Europa immer mehr an Bedeutung gewonnen. Bräuche werden nach und nach übernommen und die in Amerika beliebten Halloweenpartys finden auch hierzulande immer mehr Anhänger.

So werden Eingangsbereiche, Häuser oder Partykeller mit schaurig schöner Beleuchtung, Kürbissen, Hexen, Zombies, Grabsteinen, Skeletten, Geistern, Fledermäusen, Vampiren usw. dekoriert, um die perfekte Mottoparty auszurichten.

Da das Essen traditionell eine große Rolle spielt und die Süßigkeiten für gruselig gekleidete Kiddies beim „Süßes oder Saures“ auf keinen Fall fehlen dürfen, haben wir uns beim heutigen Rezept für fluffige, schaurige… äh… schaumige Baiser-Süßigkeiten entschieden. Das Schaumgebäck schmeckt super lecker, sieht zauberhaft aus, ist mühelos zubereitet und eignet sich perfekt als Resteverwertung wenn beim Backen mal Eiweiß übrig bleibt.

 

Ihr braucht:

für insgesamt 2 Bleche…

  • 3 Eiweiß
  • 1 Prise Salz
  • 120g Zucker
  • 50g Puderzucker
  • 1 gestr. EL Speisestärke
  • grüne, gelbe und rote Lebensmittelfarbe (Pulver eignet sich hier am besten, statt ro und gelb könnt ihr auch orange verwenden  – selbstredend ^^)
  • ein Stück Bitterschokolade

außerdem…

  • Spritzbeutel mit je 1 kleinen, 2 mittleren und 1 großen Lochtülle

 

Und so bereitet ihr die Baiser-Geister, -Kürbisse und -Knochen zu:

  • Mischt Puderzucker und Stärke in einer Schüssel.
  • Schlagt das Eiweiß mit etwas Salz richtig steif.
  • Lasst den Zucker einrieseln und schlagt so lange weiter, bis er sich aufgelöst hat (etwas Baisermasse zwischen Daumen und Zeigefinger reiben, wenn sie sich glatt anfühlt, ist sie fertig).
  • Siebt das Puderzucker-Stärke-Gemisch nach und nach über die Baisermasse und hebt es vorsichtig unter.
  • Trennt die Hälfte der Baisermasse in eine zweite Schüssel, gebt davon noch einmal 2 EL in eine dritte.
  • Vermischt die kleinste Schüssel mit grüner Farbe und die mittlere mit gelber und roter, sodass ein sattes Orange entsteht. Die große Schüssel bleibt weiß.
  • Legt zwei Backbleche mit Backpapier aus. Damit das Papier nicht rutscht, könnt ihr es mit etwas Baisermasse am Backblech „festkleben“.
  • Heizt den Backofen auf 80°C (Umluft) vor.

 

für die Geister…

Süßes oder Saures! Schaurig schöne Halloween Treats | A Little Fashion | https://www.filizity.com/rezepte/suesses-oder-saures-schaurig-schoene-halloween-treats

  • Füllt die weiße Baisermasse in einen Spritzbeutel mit einer großen Lochtülle.
  • Spritzt mittelgroße „Haufen“ auf das Backpapier. Am besten klappt es, wenn ihr einen Großen Kreis spritzt, darauf einen etwas kleineren, darauf wieder einen kleineren usw. Dann mit einem „Tropfen“ (der Kopf) toppen.

 

für die Kürbisse…

Süßes oder Saures! Schaurig schöne Halloween Treats  |  A Little Fashion  |  https://www.filizity.com/rezepte/suesses-oder-saures-schaurig-schoene-halloween-treats

  • Füllt die orangefarbene Baisermasse in einen Spritzbeutel mit mittlerer Lochtülle, die grüne in einen mit kleiner Tülle.
  • Spritzt mit der orangenen Masse pro Kürbis je vier „Kugel“ im Kreis und spritzt dann mit der grünen Masse den Stiel darauf. Evtl. müsst ihr vor dem Stiel die Spitze von dem Kürbis mit einem kleinen Löffel o.ä. abnehmen.

 

für die Knochen…

Süßes oder Saures! Schaurig schöne Halloween Treats | A Little Fashion | https://www.filizity.com/rezepte/suesses-oder-saures-schaurig-schoene-halloween-treats

  • Füllt die restliche weiße Baisermasse in einen Spritzbeutel mit mittlerer Spritztülle und spritzt erst zwei Kreise dicht nebeneinander, dann von der Mitte ausgehend eine Linie. Am Ende spritzt ihr wieder zwei Kreise daran.

 

  • Lasst die Baisers 3 Stunden bei 80°C im Backofen „trocknen“, schaltet den Backofen aus, klemmt einen Holzlöffel zwischen die Ofentür und lasst sie im Ofen kalt werden.
  • Schmelzt die Bitterschokolade im Wasserbad.
  • Malt damit mit Hilfe eines dünnen Pinsels oder eines Schaschlik-Spießes (klappt super) Augen und Mund auf die Geister. Lasst die Schokolade trocknen, bevor ihr die Geister euren Gästen/Kindern anbietet (oder selbst mampft ^^).

Booh!

Jaaaaaaaaa ok, zugegeben, wirklich gruselig sehen die Geister nicht aus aber sie sind so süß (ja ja, süß auch ^^), dass wir sie dieses Jahr unbedingt wieder machen mussten.

Viel Spaß beim Nachmachen! Wir sind sehr gespannt, was ihr davon haltet…

Süßes oder Saures! Schaurig schöne Halloween Treats  |  A Little Fashion  |  https://www.filizity.com/rezepte/suesses-oder-saures-schaurig-schoene-halloween-treats

Süßes oder Saures! Schaurig schöne Halloween Treats  |  A Little Fashion  |  https://www.filizity.com/rezepte/suesses-oder-saures-schaurig-schoene-halloween-treats

Süßes oder Saures! Schaurig schöne Halloween Treats  |  A Little Fashion  |  https://www.filizity.com/rezepte/suesses-oder-saures-schaurig-schoene-halloween-treats

Süßes oder Saures! Schaurig schöne Halloween Treats  |  A Little Fashion  |  https://www.filizity.com/rezepte/suesses-oder-saures-schaurig-schoene-halloween-treats

Auch irre
13 Kommentare
  • Maike 10. Oktober 2015 13:16

    Die sehen ja super Lecker und niedlich aus :-)
    Da weiß ich was ich zu Halloween mache :)
    Lg,
    Maike von missdeclare

    • Filiz & Tanja 10. Oktober 2015 18:45

      Lieben Dank Maike :))
      Die Kiddies waren total begeistert und haben sie vor Halloween auch wieder vorbestellt ^^

      Viel Spaß beim Nachbacken und Mampfen…
      Liebe Grüße,
      Filiz & Tanja

  • Svenja 10. Oktober 2015 22:36

    Das ist so eine super Idee für den Herbst bzw Halloween. Lädt direkt zum nachahmen ein. Die Gestaltung ist sowas von niedlich. Ich back die nach. Euren Blog hab ich jetzt im Blick
    Viele liebe Grüße,
    Svenja / strasskind

    • Filiz & Tanja 20. Oktober 2015 20:34

      Hallo Svenja,
      ganz lieben Dank! Und herzlich willkommen bei uns :)
      Wir wünschen dir ganz viel Spaß beim Nachmachen und eine wahnsinnstolle Halloween-Nacht. Aber erst einmal eine schöne Woche :)
      Ganz liebe Grüße,
      Filiz & Tanja

  • Diana 11. Oktober 2015 12:14

    Ich finde die Idee super. Ich wusste, dass man die Geister so machen kann, wäre aber nicht auf die Idee gekommen, dass man auch Kürbisse und Knochen machen kann. Bin einfach nur begeistert!
    LG, Diana

    • Filiz & Tanja 20. Oktober 2015 20:37

      Danke, liebe Diana!
      Da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Wie wär’s mit Baiser in Augapfelform? Mit etwas Lebesmittelfarbe kann man sich da wunderbar austoben :)

      Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche dir,
      Filiz & Tanja

  • laura 11. Oktober 2015 20:27

    ohje! die sind ja süß! wunderbare Idee <3

    xoxo, laura :*

  • Trackback: Schnelle Halloween-Deko | A Little Fashion – Das Lifestyle Blogazin
  • Trackback: Halloween - die gruseligsten und coolsten Blogbeiträge #43
  • Trackback: Last Minute Halloween Deko: "Glow in the Dark" Vase - Madison Coco Blogazine
  • Marietta 30. Oktober 2016 19:49

    Gefielen mir so gut, dass ich sie heute nachgebacken habe. Danke fürs Rezept und die Anleitung.

    • Filiz 5. November 2016 17:45

      Oh, wie schön! Das freut mich wirklich sehr!
      Zu Weihnachten dann als Tannenbäumchen… ;)

      Liebe Grüße,
      Filiz
      Filiz hat kürzlich veröffentlicht: Gefüllte Paprika (vegan)My Profile

Mitgackern? Dann los!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen