Vegane Macadamia-Muffins mit ChocQlate-Topping

Vegane Macadamia-Muffins mit ChocQlate-Topping

Wer Bitter-Schokolade mag, wird diese veganen Schoko-Muffins mit ChocQlate-Topping lieben! Besonders rafiniert sind sie durch das frische selbstgemachte Macadamia-Mus und die Macadamia-Milch.

Vor ein paar Jahren habe ich eine Hochzeitstorte und verschiedene Kuchen für eine Freundin gebacken. Das war ein Akt, sage ich euch! Sie sagte: „Heyy, ich heirate in zwei Wochen!“ #schnappatmung #waaaaaas?! „Kannst du meine Torten machen?“ #schnappatmung #ähhhhh Leider musste ich ihr daraufhin erklären, dass ich in 3 Tagen in Urlaub fliegen und viel zu spät wieder zurück sein würde. Nach einigem Hin-und-her haben wir beschlossen, dass uns dieser Umstand gar nichts ausmacht.

Da die Kuchen lange gelagert werden mussten, mussten wir uns auf Teig- und Creme-Sorten mit langer Haltbarkeit beschränken. Gesagt, getan. Es wurde alles ausgesucht und gleich losgelegt. 2 Tage vorm Abflug. Am letztmöglichen Tag wurden dann die Torten abgeholt, begleitet von mehreren Herzinfarkten-Situationen 20 Minuten über die Autobahn kutschiert und am Zielort in einer Kühlung (naaaja) bis zum Hochzeitstag aufbewahrt.

 

Was hat das alles jetzt mit veganen Muffins zu tun?

Rezept: Vegane Schoko-Macadamia-Muffins mit ChocQlate-Frosting

Nun… ein paar Wochen nach der Hochzeit besuchte ich meine Freundin und lernte ihre Nachbarin kennen, die sich vegan ernährt, von der Hochzeitstorte aber probiert hatte und begeistert war. Sie wollte wissen, ob ich auch vegane Kuchen backe und ihr ein paar Rezepte geben könnte. Das allerdings musste ich verneinen, da ich noch nie vegan gebacken hatte. Nach einer sehr interessanten Unterhaltung über vegane Möglichkeiten in der Küche nahm ich mir vor, das aus jeden Fall mal auszuprobieren.

Wie das so ist, verschwand dieses Vorhaben irgendwann in der Versenkung, bis ich es vor kurzem aus genau dieser wieder herauszog. Ich habe mich also an meinen ersten veganen Teig heran getraut und leckere Schoko-Muffins für euch gebacken. Beim Rezept habe ich mich an dem Grundrezept für vegane Muffins von „Cake Invasion“ orientiert und es entsprechend abgeändert. Und ich muss sagen, so viel anders als „normale“ Muffins schmecken sie gar nicht. Ich finde sie sehr lecker!

Getoppt habe ich die Muffins mit einer veganen Schoko-Macadamia-Creme, die ich aus ChocQlate (vegane Schokolade zum Selbermachen) und selbstgemachtem Macadamia-Mus zubereitet habe.

 

Rezept: Vegane Schoko-Macadamia-Muffins mit ChocQlate-Frosting

 

Ihr braucht an Zutaten:

…für das Mus

  • 250g Macadamia-Nüsse

 

…für die Macadamia-Milch

  • 2 geh. EL Macadamia-Mus
  • ca. 175ml Wasser

 

…für den Muffin-Teig

  • 2 EL Kakao
  • 175g Dinkelvollkornmehl
  • 2 leicht geh. EL Speisestärke
  • 2 gestr. TL Backpulver
  • 175ml Macadamia-Milch
  • 120g Zucker
  • 1 geh. EL Vanillezucker
  • 100ml Öl

 

…für das Topping

  • das Kakao-Vanille-Gemisch aus dem ChocQlate-Set*
  • den Agavendicksaft aus dem ChocQlate-Set (+ nach belieben mehr; ich habe nochmal die gleiche Menge mit reingemischt, da ich Schokolade süßer mag)
  • 3 EL Macadamia-Mus
  • 8 EL Macadamia-Milch

 

Rezept: Vegane Schoko-Macadamia-Muffins mit ChocQlate-Frosting

 

Und so bereitet ihr die veganen Macadamia-Muffins zu:

…das Macadamia-Mus

Solltet ihr gesalzene Macadamia-Nüsse haben, solltet ihr die erst einmal 5min in warmes Wasser geben und dann das Salz gut abspülen.

  • 12 Macadamia-Nüsse beiseite legen.
  • Den Rest in einen Mixer geben und solange mixen, bis sie eine geschmeidige Masse ergeben.

 

…die Macadamia-Milch

  • 2 EL Macadamia-Mus in ein hohes Gefäß geben und mit Wasser auf 200ml auffüllen.
  • Mit einem Schneebesen oder Stabmixer gut vermischen.
  • Evtl. nochmal auf 200ml auffüllen.

 

…die Muffins

  • Ein Muffinblech (12 Kuhlen) mit Muffinförmchen belegen.
  • Den Backofen auf 175°C (Oder-/Unterhitze) vorheizen.
  • Die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel miteinander mischen.
  • Das Öl und die Milch hinzugeben und alles gut verrühren.
  • Den Teig in die Muffinförmchen verteilen und auf mittlerer Schiene ca. 20min backen. Nach dem Backen vom Blech runter nehmen und auskühlen lassen.

 

…das Topping

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermengen. Sollte die Masse zu fest sein, könnt ihr noch etwas Nussmilch oder -Mus dazu geben.

 

Zusammensetzen

  • Die ChocQlate-Macadamia-Creme in einen Spritzbeutel geben und mit einer großen Sterntülle kreisend auf die Muffins spritzen.
  • Mit je einer Macadamia toppen.
  • Genießen…

Wie ist es mit euch? Backt ihr oft vegan? Und könnt ihr mir weitere gute Rezepte empfehlen? Lasst es mich wissen…

 

Rezept: Vegane Schoko-Macadamia-Muffins mit ChocQlate-Frosting

 

* Dieser Beitrag enthält eine oder mehrere Anzeigen. Erfahrt hier mehr über Anzeigen…

Merken

Merken

Merken

You May Also Like

16 Comments

  • Andrea 18. Juni 2016 10:15

    Hi Filiz,
    Mensch diese Muffins sehen ja klasse aus, da hast du dir ganz schön Mühe gemacht! Schokolade zum Selbermachen habe ich ja noch nie gehört, das muss ich unbedingt genauer wissen, vielen Dank für den Hinweis :)
    Liebe Grüße
    Andrea

    • Filiz 20. Juni 2016 08:09

      Danke dir, liebe Andrea! Schokolade selber machen ist eine richtig tolle Sache. Erinert mich immer wieder an früher. Meine Mutter hat immer welche selber gemacht, und die war soooo lecker :)

      Hab eine schöne Woche,
      Filiz
      Filiz hat kürzlich veröffentlicht: Blütenzarte Haut mit Kneipp Schaum-PflegelotionMy Profile

  • Vicky Vendetta 18. Juni 2016 11:20

    Oh lecker *-* ich liebe Macadamianüsse, das Rezept werde ich mir auf jeden Fall abspeichern und bald nachbacken! Danke fürs teilen<3

  • Cosima | Ricemilkmaid Blog 18. Juni 2016 17:30

    Huhu Filiz,
    das sieht ja unheimlich lecker aus – tolle Fotos. :)
    Da ich Veganerin bin backe ich nur vegan und bis jetzt immer mit vollem Erfolg. Die leckerste Torte, die ich je gegessen habe, war auch vegan.
    Ich glaube, da muss man einfach seine Angst davor, dass es „anders“ schmecken könnte, verlieren. Denn, wenn es nicht solche Kalorienbomben sind wie diese hier, dann ist die vegane Ernährung natürlich äußerst gesund und zuträglich. :)

    Das Rezept speichere ich mir auf jeden Fall ab und mache es sicherlich mal nach. ♥

    Liebe Grüße
    Cosima

    http://www.ricemilkmaid.de

    • Filiz 20. Juni 2016 08:14

      Danke liebe Cosima! Ja das stimmt. So viel anders als „normale“ Muffins schmecken sie gar nicht. Die Angst rührt (zumindest bei mir) auch gar nicht so sehr von der geschmacklichen Seite her, sondern vom Fehlen der Eier im Teig. Ich hab dann immer Angst, dass der nicht ordentlich aufgeht. Einen Busquit-Teig z.B. kann ich mir immer noch nicht vorstellen in veganer Variante. Da ich nicht vegan lebe, ist das für mich nicht dramatisch, aber interessant fänd ichs dennoch.

      Liebe Grüße,
      Filiz
      Filiz hat kürzlich veröffentlicht: Das perfekte Hochzeitsgast-OutfitMy Profile

  • Christine 18. Juni 2016 20:51

    Hi Filiz, SCHOKOLADE! Muss bei mir nicht unbedingt vegan sein, aber trotzdem ein guter Tipp, falls ich mal Gäste bekommen, die vegan leben. Sehen wirklich toll aus und ichhätte jetzt gerne einen…würde bestimmt gut zu meinem Espresso passen :-) Schönen Abend! Lieben Grüße CHristine http://www.genussgeeks.de

    • Filiz 20. Juni 2016 08:15

      Jaaaa! Bei mir auch nicht unbedingt, aber war mal eine schöne Erfahrung, und schmeckt echt gut :D Nächste Herausforderung: veganer Bisquit-Teig ^^

      Ganz liebe Grüße,
      Filiz
      Filiz hat kürzlich veröffentlicht: Das A Little Fashion Blogger-CookBookMy Profile

  • Patty 19. Juni 2016 20:55

    Allein schon bei den leckeren Bildern bekommt man direkt Lust das Rezept nachzumachen :) Es klingt einfach himmlisch! Super schöner Beitrag :)

    Liebe Grüße :)
    Measlychocolate by Patty

  • Trackback: Muffin-Förmchen in Wunschdesign selber machen | A Little Fashion - Der KreativblogA Little Fashion – Der Kreativblog
  • Tanjas Bunte Welt 27. Juni 2016 13:54

    Hallo,

    OMG ich hätte jetzt nicht vorbeischauen sollen. Die sehen extrem lecker aus und ich liebe Macadamia Nüsse hmmm danke für das Rezept, muss ich mal probieren

    • Filiz 11. Juli 2016 12:44

      :D Ich hoffe, sie haben dir genau so gut geschmeckt wie mir…

      Liebe Grüße,
      Filiz

  • Anja 27. Juni 2016 14:57

    Hmmm…da läuft mir ja beim Anblick direkt das Wasser im Mund zusammen.
    LG Anja

    • Filiz 11. Juli 2016 12:44

      Mir auch schon wieder… verdammt! :D

      Hab eine schöne Woche,
      Filiz

  • Kathi 13. Juli 2016 13:11

    Wow, die Muffins sehen ja echt lecker aus!
    Wenn ich Zeit habe, werde ich das Rezept auf jeden Fall ausprobieren, obwohl ich keine Veganerin bin:)
    Lg Kathi

Leave a Reply

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen