Vegane Schoko-Törtchen mit Fruchtspiegel

Vegane Schoko-Törtchen mit Fruchtspiegel

Unbetrübter Schokoladen-Genuss ist auch für Veganer mittlerweile kein Problem mehr. Mit diesen veganen Schoko-Törtchen mit Fruchtspiegel wagen wir heute einen weiteren Schritt in die Welt der süßen Sünde. Ganz ohne Bitterschokolade.

In letzter Zeit beschäftige ich mich immer mehr mit veganen Rezepten und probiere viel aus. Ich finde es sehr interessant, neue Möglichkeiten kennenzulernen und wieder mit anderen Rahmenbedingungen zu experimentieren. Vor allem, wenn es darum geht, bisher als selbstverständlich genutzte Zutaten zu ersetzen, finde ich es manchmal gar nicht so einfach. Ich habe eben den direkten Vergleich zu meinem „uneingeschränkten“ Koch- und Backvergnügen, und das lässt Ersatzprodukte schnell in schlechterem Licht stehen als sie es verdienen. Ganz unvoreingenommen an das Ganze heran zu gehen, fällt mir also, wie ihr merkt, nicht immer leicht.

Milch zu ersetzen, fällt mir z.B. überhaupt nicht schwer. Nussmilch ist schnell gemacht. Sahne hingegen stellt mich vor eine echte Herausforderung. Ganz abgesehen vom neuralen Geschmack möchte ich natürlich eine schlagfähige Creme haben, die nicht nach 2h wässert. Und auf keinen Fall möchte ich dabei die bisherigen Produkte gegen unzählige E-Nummern und reichlich Stärke tauschen. Fertiger Sahne-Ersatz fällt also schon mal weg. Genau so geht es mir mit dem Ei-Ersatz. Was das angeht, bin ich noch am Experimentieren, es wird ein weiter aber interessanter Weg.

Einfacher ist es mit Schokolade. Selbst als bekennender Schoko-Junkie habe ich einige Möglichkeiten gefunden, vegane Schokolade selber zu machen, sowie auch einige Anbieter von veganer Schokolade. Und natürlich habe ich auch ein paar Tafeln *hust* Stücke bereits probiert. Sowohl pur als auch in verschiedenen Rezepten wie dem heutigen.

 

Vegan, fair und bio mit iChoc

Vegane Schoko-Törtchen mit Brombeer-Fruchtspiegel | A Little Fashion

Für die leckeren Schoko-Törtchen heute habe ich „milkless“ von iChoc* verwendet, die ihr in gut sortierten Supermärkten und Bioläden kaufen könnt. Die leckere Schokolade von VIVANI Bioschokolade* ist auf Reismilch-Basis hergestellt und dadurch auch für Veganer bestens geeignet. Alle Zutaten stammen aus 100% geprüftem Bio-Anbau und der Kakao aus Bio-Mischkulturen von fair bezahlten Bauern-Kooperativen. Es werden keinerlei künstlichen Aromen eingesetzt, was mich wiederum begeistert, da ich mit diesen einfach nichts anfangen kann

Ich gebe zu, iChoc schmeckt anders als herkömmliche Schokolade. Ich finde, die Reismilch hinterlässt einen sehr eigenen Nachgeschmack, den ich aber in jedem Rezept (nicht nur in dieser Schokolade, sondern auch in Rahmsoßen usw.) sofort herausschmecke. Aber die Schokolade ist trotzdem eine wunderbar leckere Alternative für Veganer und Allergiker. Außerdem ist sie in verarbeiteter Form z.B. als Ganache einfach der Wahnsinn! Deswegen möchte ich euch das Rezept für die schokoladigen Tartelettes nicht vorenthalten, die ihr unbedingt probieren müsst!

 

Vegane Schoko-Törtchen mit Brombeer-Fruchtspiegel | A Little Fashion

 

Ihr braucht (für 12 Törtchen):

…für den Teig:

  • 200g Mehl
  • 90g Margarine
  • 60g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Ei-Ersatz
  • 50ml Wasser

 

…für die Ganache:

 

…für den Fruchtspiegel:

  • 125g Brombeeren (oder anderes Obst)
  • 1/4 der Ganache

 

…außerdem:

  • ein Muffinblech

 

Vegane Schoko-Törtchen mit Brombeer-Fruchtspiegel | A Little Fashion

Nicht nur für Veganer eine Gaumenfreude: vegane Schoko-Törtchen mit Fruchtspiegel

 

Zubereitung vegane Schoko-Tartelettes mit iChoc:

…für die Ganache:

  • Brecht die Schokolade in kleine Stückchen.
  • Erwärmt die Reissahne (nicht kochen!) in einem Topf und gebt die Schokolade hinzu.
  • Rührt bei mittlerer Hitze so lange vorsichtig um, bis die Schokolade geschmolzen ist und sich eine homogene Masse bildet.
  • Nehmt den Topf vom Herd und lasst die Ganache etwas abkühlen.
  • Entnehmt 1/4 der Ganache und stellt den Topf danach in den Kühlschrank. Lasst die Ganache im Kühlschrank vollständig auskühlen. Zwischendurch immer mal wieder umrühren.

 

…für den Fruchtspiegel:

  • Gebt die Brombeeren und die entnommene Ganache in einen hohen Behälter und püriert sie gemeinsam zu einer fruchtig-cremigen Masse.
  • Stellt diese ebenfalls in den Kühlschrank und lasst sie vollständig auskühlen.

 

…für den Teig:

  • Mischt alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel.
  • Rührt mit den Rührstäben des Mixers die Margarine unter. Es entsteht ein kümeliger „Teig“.
  • Rührt langsam das Wasser unter, bis der Teig sich homogenisiert.

 

… für die Tartelettes:

  • Heizt den Backofen auf 180°C (Umluft) vor.
  • Entnehmt dem Teig 12 walnussgroße Stücke.
  • Formt jedes Teigstück zu einer glatten Kugel.
  • Legt die Kugel auf ein Stück Backpapier und drückt sie mit dem Handballen platt, bis ihr einen dünnen Kreis erhaltet, der die Muffinform ausfüllt.
  • Bei Bedarf müsst ihr nun euer Muffinblech einfetten. Ansonsten/Danach legt den Teigkreis vorsichtig und mittig in eine der Kuhlen des Muffinblechs und drückt ihn mit einem Finger oder mit Hilfe eines Teelöffels vorsichtig zu einem „Körbchen“. Verfahrt so weiter, bis alle Kuhlen befüllt sind.
  • Backt die Tartelettes ca. 15 Minuten, nehmt sie aus dem Ofen und auch gleich aus dem Blech und lasst sie gut auskühlen.
  • Gebt jeweils einen Teelöffel Fruchtpürree in die Tartelettes und streicht es glatt.
  • Füllt die Ganache in einen Spritzbeutel mit grooooßer Tülle (oder nehmt einen Frühstücksbeutel mit abgeschnittener Ecke) und bedeckt den Fruchtspiegel vorsichtig mit der Ganache.
    TIPP: Arbeitet euch im Kreis von außen nach innen, damit das Fruchtpürree an den Rändern nicht herausquillt. Lasst die Ganache sich leicht auf das Pürree legen, ohne sie herunter zu drücken.
  • Streicht mit einem Löffel o.ä. die Oberfläche der Ganache glatt und stellt die Törtchen für 2h in den Kühlschrank.

 

Gutes Gelingen und fröhliches Mampfen! Und lasst mich gern wissen, wie sie euch geschmeckt haben…

Vegane Schoko-Törtchen mit Brombeer-Fruchtspiegel | A Little Fashion

Vegane Schoko-Törtchen mit Brombeer-Fruchtspiegel | A Little Fashion

 

* Dieser Beitrag enthält eine oder mehrere Anzeigen. Erfahrt hier mehr über Anzeigen…

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

You May Also Like

17 Comments

  • Tanja 17. September 2016 09:13

    Liebe Filiz,
    deine Törtchen sehen klasse aus! Jetzt ist ja wieder Kuchenzeit! Ich freue mich schon wieder auf´s Backen. Danke für das Rezept!
    Liebe Grüße,
    Tanja

  • T. 18. September 2016 10:54

    Die sehen echt zum Anbeissen aus! (Backen würde ich sie aber nicht, da mir veganes Essen und die entsprechenden Ersatzprodukte etwas suspekt sind. Für mich lieber traditionell mit Sahne und so, aber wer’s mag…)

    • Filiz 20. September 2016 09:41

      Da bin ich ganz bei dir, ich schaue mir die Ersatzprodukte auch immer sehr genau an und kann auch noch nicht alles sinnvoll ersetzen. Auch der Ei-Ersatz wird bald rausfliegen, stattdessen kann man ganz einfach Stärke + Backpulver verwenden. Kostet weniger und tut genau das Gleiche. Einen richtigen Sahne-Ersatz ohne Chemiekeule habe ich bisher auch noch nicht gefunden. Zumindest keinen, den man aufschlagen kann. Aber für eine Ganache eignet sich der Rice Whip super und der besteht im Grunde aus Reismilch, Stärke und Kokosfett. Das ist für mich definitiv eine gute Alternative.

      Was die Schokolade angeht: Die hat nur natürliche Zutaten aus ökologischem Bio-Anbau. Damit ist die für mich, nicht nur weil sie vegan ist, die perfekte Alternative zur herkömmlichen Schokolade.

      Als grundsätzlich suspekt würde ich veganes Essen nicht bezeichnen, die meisten Ersatzprodukte schon. Vegan essen wir alle zwischendurch, egal ob Veganer oder Fleischkonsument. Wir benennen es nur nicht als solches. Daher bin ich dem gegenüber ganz offen und freue mich einfach, dass ich eine neue Experimentierwiese habe, aus der ich schauen kann, ob es auch sinnvoll anders geht :)

      Liebe Grüße und eine schöne Woche dir,
      Filiz

  • Meena makeup blog 18. September 2016 14:59

    Hi ,
    My name is Meena & this post is so nice .After reading your today post , really like the post
    you wrote awesome blogs .

  • Maria 19. September 2016 16:45

    Das klingt nicht nur lecker, sieht auch noch ganz fantastisch aus. <3 Vegane Schokolade habe ich bisher noch nicht probiert, aber es gibt ja für alles ein erstes Mal. :-)

    Ich wünsche dir noch einen tollen Tag! <3

    Liebe Grüße,
    Maria :-)

    • Filiz 3. Oktober 2016 09:44

      Danke, liebe Maria :)
      Die musst du wirklich unbedingt probieren, kann ich nur empfehlen.
      Hab einen schönen Tag…
      Liebe Grüße,
      Filiz
      Filiz hat kürzlich veröffentlicht: Karo-Crash: Outfit mit KarohemdMy Profile

  • The inspiring life 25. September 2016 18:01

    Das sieht wirklich zum anbeißen aus. Ich wünschte ich hätte so ein Teil jetzt vor mir stehen…lecker :)

  • Biene 26. September 2016 08:56

    Die Törtchen sehen wirklich lecker aus! Wobei ich sagen muss, dass ich auch schon mal eine vegane Schokolade probiert habe, und es hat mich nicht so aus den Socken gehauen. Wäre eine Bitter Schokolade nicht auch eine Alternative?

    LG Biene
    http://lettersandbeads.de

    • Filiz 3. Oktober 2016 09:46

      Bitterschokolade wäre natürlich auch eine Möglichkeit, wenn man die mag :) Vegane Schokolade ist pur wirklich erstmal gewöhnungsbedürftig, als Ganache fand ich sie aber richtig lecker.

      Liebe Grüße,
      Filiz
      Filiz hat kürzlich veröffentlicht: Herbstlicher Choker mit StricklieselMy Profile

  • Julia Knight 28. September 2016 18:57

    Bis vor kurzem habe ich mir noch nichtmal Gedanken darüber gemacht, ob Schoki vegan funktioniert, aber tut es offenbar und ich finde es wirklich toll, dass man es mittlerweile relativ leicht hat den eigenen Ernährungsstil zu verfolgen oder aber die gesundheitlichen Bedürfnisse, Ich glaub wenn mir die Schoki mal über den Weg läuft, dann teste ich mal =)
    Und zu einer Runde Tartelettes würde ich mich ja glatt mal einladen :D Die sehen wirklich lecker aus =)

    Liebe Grüße
    Julia

    • Filiz 3. Oktober 2016 09:48

      Ja stimmt, man ahnt gar nicht, worauf man alles verzichten müsste, wenn man vegan lebt. Ich dachte als erstes an Steaks und Pfannkuchen bspw. Das mit der Schokolade wurde mir erst später bewusst :D
      Filiz hat kürzlich veröffentlicht: Selbstgenähtes Samt-KleidMy Profile

  • Trackback: Energy Bars (auch vegan) | Filizity. - fashion · food · diy
  • Elena Schneiker 19. Januar 2017 18:18

    Ich hab bisher nur euren Pizzateig ausprobiert und der hat echt genial gut geschmeckt! Aber ich denke, ich probiere auch mal was von euren süßen Rezepten aus! Ich bin übrigens weder Vegetarierin noch Veganerin! Aber eure Sachen sehen so lecker aus, dass ich gut auf mein Fleisch verzichten kann! :P

    • Filiz 25. Februar 2017 17:12

      Ohh, auf den Pizzateig schwöre ich auch :D Die Törtchen sind wirklich sehr lecker, kann ich nur empfehlen. Auch als Omnivore :)

      Danke für deinen lieben Kommentar.
      Liebe Grüße,
      Filiz
      Filiz hat kürzlich veröffentlicht: Fasching-Rezept: Mini-KrapfenMy Profile

Leave a Reply

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen