Walnuss-Kartoffel-Püree

Walnuss-Kartoffel-Püree

Kartoffelpüree kennt wohl jeder und es gibt kaum jemanden, der es nicht mag. Oft landet es als Beilage auf unseren Tellern. Doch langweilig oder gar eintönig muss dieses Gericht keinesfalls sein. Es gibt nämlich unzählige Möglichkeiten es zu verfeinern und zu einem außergewöhnlichen Geschmackserlebnis zu machen. Sei es mit frisch gemahlenen Gewürzen, Kräutern, Fleisch- oder Speckbeilagen, verschiedenen Käsesorten, Gemüse oder Nüssen…
Ihr denk jetzt vielleicht, Kartoffeln und Nüsse? Das passt doch gar nicht zusammen! Tja, falsch gedacht! ;)
Wir möchten euch heute nämlich vom Gegenteil überzeugen und euch dieses tolle Rezept vorstellen. Ein cremiges und fluffiges Kartoffelpüree, mit einem feinen Walnussaroma und frischem Thymian. Ein wahrer Genuss!

Und wer jetzt denkt, Kartoffelpüree selber machen ist doch aufwändig und unglaublich zeitintensiv, diejenigen können wir beruhigen. Natürlich dauert es länger, als eine Tüte mit Fertigflocken aufzureißen und mit Wasser zu vermischen. Doch die Mühe zahlt sich aus, denn geschmacklich ist ein selbstgemachtes Kartoffelpüree einfach unübertrefflich und wirklich keinesfalls schwierig.

 

Ihr braucht:

  • 600g mehlig kochende Kartoffeln
  • ca. 100ml heiße Milch
  • 50g Walnüsse (+ eine Handvoll zum Garnieren)
  • 3 Zweige Thymian (+ etwas zum Garnieren)
  • 4 EL Walnuss-Öl
  • Salz, Pfeffer

Und so bereitet ihr das leckere Püree zu:

  • Schält die Kartoffeln und viertelt sie (bzw. zerteilt sie grob, sodass alle Stücke/Kartoffeln ungefähr die gleiche Größe haben).
  • Kocht sie im Salzwasser, bis sie gar sind.
  • Zupft in der Zwischenzeit die Thymianblättchen von den Stielen.
  • Röstet die Walnüsse mit etwas Öl in einer beschichteten Pfanne. Gebt die Thymianblättchen dazu und röstet kurz weiter.
  • Stampft die Kartoffeln, gebt die Milch dazu und stampft weiter, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • Rührt das Walnuss-Öl und die gerössteten Thymian-Walnüsse unter und lasst das Püree ca. 5 Minuten ziehen.
  • Streut vor dem Servieren ein paar Walnüsse drüber und garniert mit ein paar Thymianzweigen.

 

Tipps:

  • Kartoffelpüree niemals mit einem Stabmixer zubereiten, da sonst die Stärke verklebt und das Püree „leimig“ wird…
  • Die gestampften Kartoffeln unbedingt mit heißer Milch aufgießen und ordentlich verrühren…
  • Mit etwas Butter und Sahne verfeinert, wird euer Kartoffelpüree besonders cremig und lecker…

Dazu passt: Mediterrane Hähnchenbrust mit Tomaten-Rahm-Soße

Guten Appetit!

Eure
Filiz   &   Tanja

Walnuss-Kartoffel-Püree

Walnuss-Kartoffel-Püree

Walnuss-Kartoffel-Püree

 

Auch irre
Mitgackern? Dann los!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen