Welch süße Sünde: Baklava

Welch süße Sünde: Baklava

Die orientalische Nachspeise gibt es in vielen Ländern der Welt. Und in noch viel mehr Varianten. Geschichtet, gewickelt, gerollt, gekräuselt, als Packchen und und und. Allen gemein ist aber eines: Sie sind wirklich sehr süß.

Die Hardcore-Zuckermäuler kommen hier heute definitiv auf ihre Kosten, denn wir haben euch das Rezept dafür mitgebracht ;)

Gemacht haben wir es mit Paranüssen, einfach weil wir soviel davon hatten. Genau so gut könnt ihr aber auch Pistazien, Walnüsse, Haselnüsse oder eine Nussmischung nehmen.

 

Ihr braucht (für ein rundes Blech):

  • ca. 20 Blätter Filo- oder Yufkateig (Es gibt speziellen Yufkateig für Baklava in türkischen Lebensmittelgeschäften)
  • ca. 250g Paranüsse, gemahlen
  • 200g Zucker
  • 1/4 TL Zimt
  • 250g Butter oder Margarine
  • 125ml Honig oder Karamellsirup
  • ca. 200ml Wasser
  • ein paar Tropfen Zitronensaft

 

Und so gaht’s:

  • Mischt die gemahlenen mit dem Zimt und 150g Zucker.
  • Heizt den Backofen auf 180°C vor.
  • Schmelzt die Butter (z.B. in der Mikrowelle).
  • Breitet den Yufkateig auf der Arbeitsfläche aus (alle Schichten aufeinander), legt das runde Backblech (übrigens ebenfalls in türkischen Lebensmittelgeschäften erhältlich) auf den Teig und schneidet diesen mit einem Messer passend zu.
  • Bestreicht das Blech mit Butter und legt eine Schicht Teig in das Blech.
  • Bestreicht sie mit Butter und legt noch mal eine Schicht Teig darauf. Macht so weiter, bis ihr 5 Schichten Teig habt.
  • Bestreut die 5. Schicht nach dem Bestreichen mit der Nuss-Zucker-Mischung bestreuen, bis der Teig nicht mehr zu sehen ist.
  • Jetzt noch mal 5 Schichten Teig und eine Schicht Nüsse…
  • Danach legt ihr den Teig Schicht für Schicht darauf und bestreicht jede Schicht mit Butter.
  • Wenn der Teig aufgebraucht ist, schneidet das Baklava noch roh mit einem scharfen Messer zu einem Rautenmuster, verteilt die restliche Butter darauf und backt es ca. 15min auf mittlerer Schiene goldbraun.
  • Währenddessen mischt den restlichen Zucker mit dem Wasser, dem Honig und dem Zitronensaft in einem Topf und lasst den Sirup aufkochen. Danach die Hitze herunter drehen und ca. 10min unter ständigem Rühren köcheln lassen.
  • Lasst das Baklava nach dem Backen ca. 5min ruhen und verteilt dann den Sirup darüber.
  • Bestreut es direkt mit Nüssen und lasst es abkühlen.

TIPP: Wenn euer Sirup zu dickflüssig sein sollte, könnt ihr nachträglich etwas Wasser reinrühren, bevor ihr ihn auf das Baklava gießt.

Und nun… Guten Appetit allen Zuckermäulchen :)

Eure

Filiz   &   Tanja

Welch süße Sünde: Baklava

Welch süße Sünde: Baklava

Welch süße Sünde: Baklava

You May Also Like

4 Comments

Leave a Reply

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.