Die Sache mit den Bommeln

Die Sache mit den Bommeln

Dass wir Bommel jeglicher Art lieben, dürfte bereits einigen unter euch bekannt sein. Hier und da schlich sich schon mal der eine oder andere bommelinfizierte Post auf den Blog. Zum Beispiel die romantischen Bommelblumen, die die Herzen aller Vintage-Deko-Liebhaber höher schlagen lassen. Oder die Papier-Pompons als Party-Deko. Dieses Mal geht es allerdings nicht um ein Deko-Objekt, sondern um Schmuck.

Irgendwann vor ein paar Monaten sah ich [Filiz] irgendwo im Internet ein Bild von einer gestrickten Kette mit Bommeln und schrie: “Mamaaaaaaaa!!!” Die hat nämlich die nötige Geduld zum Stricken, ganz im Gegensatz zu uns beiden Hibbl-Mädels hier :D

Das Original war grau-gelb-beige, was auch wunderschön war. Aber um endlich mal etwas Passendes zu meinen rostroten Schuhen zu haben, die übrigens trotz der hohen Absätze unheimlich bequem sind, haben wir uns für grau-rost-beige entschieden. Und sind… hach… so beigeistert <3 (Tanjas ist auch schon in Arbeit ^^)

Wie findet ihr sie und das Outfit insgesamt? So kann der Herbst kommen, oder?

Habt eine tolle Woche…

Eure

Filiz   &   Tanja

Outfit: Die Sache mit den Bommeln

Outfit: Die Sache mit den Bommeln

Outfit: Die Sache mit den Bommeln

Outfit: Die Sache mit den Bommeln
Bommelkette: DIY (von Mama <3)  |  Pullover: H&M  |  Gürtel: Takko  |  Hose: Mexx  |  Schuhe: Deichmann (letztes Jahr)  |  Armbänder: A Little Fashion (hier und hier)

 

 

Auch irre
6 Kommentare
Mitgackern? Dann los!

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benötige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur für diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Löschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.