Deko-DIY: Papier-Pompons

Deko-DIY: Papier-Pompons

Da ich im vergangenen Monat bis zum Umfallen für unsere Silvester-Dekoration gebastelt habe, drehen sich die ersten Beiträge in meinem Blog nun fast zwangsläufig um Deko-Kram.
Quasi alles, was Frauen große leuchtende Augen macht, während die meisten Männer nur noch mit ebendiesen rollen und sich zusammenreißen, um nicht nach dem Sinn des ganzen kitschigen Zeugs zu fragen…
Aber was soll man machen? Ich LIEBE Party-Deko!!! :))))

Deko-DIY: Papier-Pompons

Diese Pompons gehörten dieses Jahr (also letztes… oder letztes und dieses… ihr wisst schon…) zu der Deko unserer Black&White-Party, die wir mit Freunden gefeiert haben.

„Bommel“… wer mag sie nicht!
Und das Beste: Sie sind suuuper einfach zu basteln, ohne dass man dafür eine ellenlange Materialliste abarbeiten muss. Man braucht dafür lediglich

  • eine Schere,
  • ein Garn und
  • Seidenpapier (jede Menge davon; ich wollte meine Bommel stabiler haben und habe sie aus einer Papiertischdecke gebastelt, das ist gleichzeitig auch wesentlich günstiger)

Und so geht’s:

Deko-DIY: Papier-Pompons
  • Als Erstes schneidet ihr aus dem Papier 12 ca. 30x50cm große Rechtecke. Das ergibt einen Pompon-Durchmesser von ca. 30cm. Je größer die Bommel sein sollen, desto größer natürlich auch das Papier.
Deko-DIY: Papier-Pompons
  • Legt alle Lagen aufeinander, faltet das Papier an der kürzeren Seite (in Richtung längerer  Seite) wie ein Fächer und bindet sie in der Mitte mit dem Garn zusammen.
Deko-DIY: Papier-Pompons
  • Schneidet die Enden rund oder eckig, je nach Belieben, ab.
Deko-DIY: Papier-Pompons
  • Zieht vorsichtig die einzelnen Lagen auseinander. Hier und da kann das Papier schon mal (ab)reißen, lasst euch davon nicht beirren, keine Panik, das tut dem Ergebnis keinen Abbruch: Einfach weiter machen, bis ein schöner runder Bommel entsteht. Danach noch den Pompon noch ein wenig „durchwuscheln“, damit die Lagen sich schöner vertreilen… und voila!
Deko-DIY: Papier-Pompons

Immer nur Papier ist langweilig? Dann probiert das Ganze einfach mal mit schönen Servietten oder feinen Textilien wie Chiffon, Tüll oder Spitze. Es lohnt sich.

 

You May Also Like

5 Comments

Leave a Reply

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen