Deko-DIY: Lametta-Girlanden

Deko-DIY: Lametta-Girlanden

Soooo traumhaft schön! Und der Inbegriff von HASSLIEBE!

Ich hatte eine Vision von unserer Silvester-Dekoration und ich musste die verwirklichen. Nur leider gab es solche Girlanden, wie ich sie haben wollte nirgends zu kaufen, also musste ich sie selber machen. So packte ich direkt bei der nächsten Einkaufstour direkt 3 Packungen Girlanden in den Einkaufswagen, dann ging’s freudestrahlend nach Hause.

Voller Enthusiasmus machte ich mich abends an die Arbeit.
Nach einer gefühlten Ewigkeit (tatsächlich knapp 45min) musste ich feststellen, dass

  • ich mich in der gebrauchten Lametta-Menge stark
    verkalkuliert hatte (ich hätte mind. doppelt so viel gebraucht)
  • ich unbedingt mehr für meinen Rücken tun muss
  • noch viele Abende gefühlter Ewigkeit auf mich warten, bis meine Silvester-Deko steht

Gut… Nachdem ich ein paar Tage später Lametta-Nachschub besorgt hatte, habe ich insgesamt 3,5 Abende voller Jammern und Fluchen gebraucht, bis die Girlanden endlich fertig waren. Ich glaube, ich habe noch nie wegen etwas, das ich liebe, so viel geflucht :)

Nun ja… Ich packte sie also weg und hoffte, dass sich diese ganze Mühe lohnen würde, wenn die Girlanden erst mal hängen.

Und ich kann euch sagen: Es hat sich gelohnt! Mit jeder Girlande, die wir aufhängten, bekam ich noch strahlendere Augen und ein noch breiteres Grinsen :D

Deswegen möchte ich sie den Ausdauernden unter euch für eure nächste Party-Dekoration ans Herz legen. Außer Geduld, Geduld und noch mehr Geduld braucht ihr nämlich nur:

  • eine Schere,
  • Schnur, ziemlich viel davon (ich hatte eine transparente Gummi-Schnur)
  • 7 Lametta-Stränge je ca. 80cm lang (Ich hatte weiße Kunststoff-Lametta)

Deko-DIY: Lametta-Girlanden

Und so geht’s:

(für 6 Girlanden á ca. 3m)

  1. Reißt kleine Bündel je 4 Lametta-Fäden aus dem Lametta-Strang ab.
  2. Schneidet ein ca. 3m langes Stück von der Schnur ab.
  3. Knüpft die Lametta-Bündel VORSICHTIG aber fest in regelmäßigen Abständen (ich hatte ca.  4cm) an die Schnur. Lasst dabei am Anfang und Ende der Schnur etwas mehr frei, damit ihr die Girlande später gut am Haken, Nagel etc. befestigen könnt.

Zur Aufbewahrung habe ich ein Stück Karton zurecht geschnitten und die Girlanden drum gewickelt.

Deko-DIY: Lametta-Girlanden

Viel Spaß beim Nachmachen! Versucht, nicht durchzudrehen…

 

You May Also Like

Leave a Reply

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen