Diamanten aus Gips

Diamanten aus Gips

Hallo Ihr Lieben,

auch wenn man bei dem Sommerwetter derzeit noch gar nicht unbedingt an den Herbst denken möchte, so kommt dieser doch mit großen Schritten auf uns zu. Wenn die Temperaturen zurückgehen und die Tage kürzer werden, dann verbringt man wieder mehr Zeit zuhause. Vorbei ist die Zeit, wo man die Abende draußen am Grill verbracht hat und es beginnt die Zeit, wo man gemeinsam leckere, dampfende Eintöpfe oder andere herbstliche Gerichte am Esstisch genießt. Und für das besondere Wohlgefühl zuhause darf eine hübsche Dekoration nicht fehlen.

Ich zeige euch heute eine ganz einfache DIY-Idee, mit der ihr euren Herbsttisch verschönern könnt.

Für die Diamanten aus Gips benötigt ihr:

 

  • Gießmasse oder Gips
  • Silikonform Diamant
  • Reagenzgläser (z.B. von Vanilleschoten) oder kleine, schlanke Kerzen
  • optional Farbe nach Wunsch
  • alte Schüssel oder einen Gipsbecher
  • Löffel zum Rühren

 

ANZEIGE

Fehlt euch das Material? Hier könnt ihr es bestellen:

Erfahrt hier mehr über Anzeigen…

Diamanten aus Gips

Und so funktionierts:

Mischt die Gießmasse oder den Gips nach Packungsanweisung an. Ich habe in diesem Fall Gießmasse verwendet, da diese schneller fest wird. Das ist dann hilfreich, wenn ihr auch Reagenzgläser oder Kerzen in eure Diamanten setzen wollt. Wenn ihr das nicht machen möchtet, dann ist Gips ganz genauso gut zu verwenden.

Füllt nun die Gießmasse oder den Gips vorsichtig in die Silikonform. Wenn ihr nun auch kleine Vasen herstellen wollt, dann setzt nun vorsichtig ein Reagenzglas in die Mitte eines Diamanten und achtet dabei darauf, dass ihr dieses nicht bis zum Boden durchdrückt. Nun braucht ihr etwas Geduld und eine ruhige Hand. Versucht das Reagenzglas so ruhig und gerade wie möglich zu halten, während die Gießmasse anzieht. Das dauert in etwa 5 Minuten.

Also perfekte kleine Meditations- oder Entspannungseinheit.

Wer mutig ist, macht gleich 2 kleine Vasen aufeinmal. Wenn die Masse angezogen hat, könnt ihr das Reagenzglas auch wieder herausnehmen und lasst die Masse gut durchtrocknen. Nach einer guten Stunde könnt ihr die Diamanten aus der Form lösen und am nächsten Tag dann auch mit etwas Acrylfarbe oder Sprühlack weiterverzieren. Ich habe mich für kupferfarbenen Sprühlack entschieden. Das geht super schnell und die Kombination aus Kupfer und Weiß finde ich sehr ansprechend und gerade Kupfer erinnert mich an die tollen Farben des Herbstlaubes.

Diamanten aus Gips

 

Zusammen mit etwas Birkenrinde und einer Auswahl an Herbstblumen, wie Astern  hat man im Handumdrehen eine rustikale herbstliche Deko, die perfekt zu tollen Familienessen passt.

Diamanten aus Gips

Freut ihr euch schon auf den Herbst und seine Farben? Lasst es mich gern wissen.

Herzlichst Anke

 

Merken

Merken

Auch irre
1 Comment
Mitgackern? Dann los!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen