DIY-Dienstag: Kerzen färben mit Wachsmalstiften

DIY-Dienstag: Kerzen färben mit Wachsmalstiften

Ganz einfache, weiße Kerzen werden zum Blickfang mit diesem kleinen Trick. Der Clou: Man kann sie ganz individuell zu seiner restlichen Deko gestalten. Eigentlich wollte ich 3-4 Blockkerzen in verschiedenen Farben färben, aber ein Blick in die Kerzen-Schublade verriet mir schnell, dass daraus nichts werden würde. Da ich keine Blockkerzen fand (wo sind die alle hin???), habe ich meine Tafelkerzen eingefärbt, passend zu den neuen Dekozweigen.

Ihr braucht:
DIY-Dienstag: Kerzen färben mit Wachsmalstiften

  • Vergesst den Fön auf dem Foto! In der Mikrowelle geht es vieeeeel schneller! Also eine Mikrowelle…
  • ein paar Kerzen
  • Wachsmalstifte in der gewünschten Farbe
  • evtl. etwas Malerkrepp
  • einen hitzebeständigen Behälter

Und so geht’s:
DIY-Dienstag: Kerzen färben mit Wachsmalstiften

  • Klebt evtl. die Bereiche der Kerze ab, die ihr vor der Farbe schützen wollt.

DIY-Dienstag: Kerzen färben mit Wachsmalstiften

  • Befreit die Wachsmalstifte von dem Papier, bricht sie in kleine Stücke und gebt sie in einen hitzebeständigen Behälter.

DIY-Dienstag: Kerzen färben mit Wachsmalstiften

  • Erhitzt die Wachsmalstifte in der Mikrowelle, bis sie geschmolzen sind (Bei mir waren es ca. 3 min. auf Stufe 4 von 5).
  • Jetzt muss es schnell gehen: Nehmt den Behälter aus der Mikrowelle, haltet die Kerze rein und dreht sie vorsichtig. Ich hatte meine Kerze zwar abgeklebt, aber danach habe ich mich kurzerhand umentschieden und sie wieder in die Farbe getaucht, weil ich doch noch einen „Spritzer-Effekt“ wollte.

fertig…

DIY-Dienstag: Kerzen färben mit Wachsmalstiften

DIY-Dienstag: Kerzen färben mit Wachsmalstiften

Um die Unterseite zu glätten, könnt ihr sie nach dem Herausnehmen aus der Farbe auf ein Blatt Küchenpapier pressen, solange die „Farbe“ noch warm ist.

You May Also Like

3 Comments

Leave a Reply

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen