Moderne Wanddeko mit Makramee

Moderne Wanddeko mit Makramee

Frühjahr-/Sommer-Trend Makramee  – So kannst du moderne Wanddeko mit Makramee aus etwas Garn und einem alten Bilderrahmen ganz einfach selber machen.

 

Immer wieder neu im Trend ist die Knüpftechnik Makramee, an der wir auch diese Saison nicht vorbei kommen. Ob Wandteppich, Blumenampel, Quasten-Ketten, Schmuck oder Accessoires  – aus  vielfältigen Kombinationen verschiedener Knoten verschiedener Knoten entstehen die schönsten Unikate. Ein wiederholtes Revival der 70er Jahre.

 

Makramee für Profis und Anfänger

Das Beste an Makramee: Die Knüpftechnik ist so vielseitig, dass sie sowohl für Profis als auch für Anfänger eine weite Spielwiese bietet. Von einfachen Knoten-Armbändern über ein- oder mehrstöckige Blumenampeln bis hin zu den abwechslungsreichsten Wandteppichen oder Vorhängen kannst du mit dieser Technik alles umsetzen, was dein Herz begehrt (und dein Übungsstand erlaubt ^^). Zahlreiche Anleitungen findest du dazu im Internet.

 

DIY: Moderne Wanddeko mit Makramee

 

Heute habe ich eine moderne Interpretation des Hippie-Trends für dich, die schlichte Akzente in deiner Einrichtung setzt und durch Einfachheit sowohl in Optikals auch in der Umsetzung überzeugt. Ich zeige dir, wie du mit nur zwei Materialien und ohne Vorkenntnisse einen individuellen Eyecatcher für deine Wand zaubern kannst.

 

Makramee-Wanddeko  – Material und Werkzeuge:

DIY: Moderne Wanddeko mit Makramee

  • einen Bilderrahmen (hier in Größe 15x20cm)
  • Baumwollgarn, 1,5mm dick
  • eine Schere

 

Makramee-Wanddeko  – Anleitung:

DIY: Moderne Wanddeko mit Makramee

  • 10x 150cm lange Stränge aus dem Baumwollgarn schneiden.
  • Die Schnüre jeweils in der Mitte zusammenfalten und um die kurze Seite des Bilderrahmens legen. Die offenen Enden durch die Schlaufe und dann festziehen.
  • Nachdem alle Schnüre am Rahmen sind, diese in zwei Hälften unterteilen. Einfachheitshalber von links die ersten zehn Stränge nach links, die restlichen zehn nach rechts neben den Rahmen legen.
  • Nun den ersten Strang von links nehmen und mit dem zweiten zwei mal verknoten. Den gleichen Strang (immer noch der erste) mit dem dritten, vierten, … Strang ebenfalls jeweils zwei mal verknoten, bis der erste Strang (mittlerweile um einiges kürzer) in der Mitte angekommen ist.
  • Das Gleiche mit dem ersten Strang von rechts wiederholen und weiter machen, bis auch dieser Strang in der Mitte angekommen ist.
  • Nun die beiden mittleren Stränge zwei mal miteinander verknoten.
  • Die Knoten ein wenig zurechtschieben, sodass eine mittig nach unten gerichtete (v-förmige) Reihe entsteht.
  • Danach mit der zweiten Reihe beginnen und genau so fortfahren wie bei der ersten.
  • Nach 5 Reihen (je nach Geschmack auch mehr) die losen Enden ein wenig zurechtziehen und evtl. ein wenig zusammen drücken, damit sie sich nicht zu sehr spreizen. Danach locker über den Bilderrahmen hängen lassen.

Wichtig:
Je größer der Bilderrahmen ist, desto mehr Reihen oder desto dickeres Garn wirst du brauchen.
Je mehr Reihen du hast, desto länger muss dein Garn sein.
Je dicker das Garn ist, desto größer werden die Knoten und desto länger muss dein Garn/Seil sein.

Ansonsten gilt wie immer: Ausprobieren und Spaß haben ;) Für noch mehr Makramee-Spaß schau dir unbedingt auch meine hängenden Teelichthalter die hängenden Gips-Schälchen an…

 

DIY: Moderne Wanddeko mit Makramee

DIY: Moderne Wanddeko mit Makramee

DIY: Moderne Wanddeko mit Makramee

DIY: Moderne Wanddeko mit Makramee

 

 

Hast du schon mal Makramee gemacht? Welche Teile sind deine Favoriten? Und wie findest du meine neue Wanddeko? Lass es mich wissen, hinterlasse gern einen Kommentar…

Merken

Merken

Merken

Auch irre
2 Kommentare
  • Anna 22. Mai 2017 13:30

    Das sieht ja super cool aus – kann man das theoretisch auch mit dickerer Wolle machen?

    • Filiz 31. Mai 2017 15:08

      Hallo Anna,
      das geht auch mit dicker Wolle. Ich würde aber schauen, ob du dann nicht besser einen kleinen Knoten an die offenen Enden machst, wenn es nicht ausfransen soll. Man kann ja dann vor dem Knoten auch ein paar Perflen einreihen zum Beispiel :)

      Liebe Grüße,
      Filiz
      Filiz hat kürzlich veröffentlicht: IKEA Hack: Corsagengürtel aus FRAKTA nähenMy Profile

Mitgackern? Dann los!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen