Rundgeflochtene Lederarmbänder

Rundgeflochtene Lederarmbänder

Hallo Ihr Lieben,

ich bin eine echte Schmuckelster. An glitzernden Auslagen in Gold, Silber oder Perlen kann ich nicht vorbeigehen, ohne wenigstens einen Blick zu riskieren. Meine derzeitigen Favortiten sind schmale Armbänder aus unterschiedlichen Materialien, die man jederzeit neu untereinander kombinieren kann. Und damit mich meine Schmuck-Leidenschaft nicht in den Ruin treibt, habe ich angefangen meinen eigenen Schmuck herzustellen und dabei entdecke ich immer wieder neue Möglichkeiten. Eine sehr einfache, aber wunderschöne Variante eines Lederarmbandes zeige ich euch heute.

Für die rundgeflochtenen Lederarmbänder benötigt ihr im Prinzip nur 2 gleichlange Lederbänder, viermal so lang, wie das Armband werden soll. Ihr könnt dann die beiden Bänder mittig falten und aus der entstehenden Schlaufe gleich den Verschluss machen. Auf der anderen Seite macht ihr einfach einen dicken Knoten und seid schon fertig.

Für eine etwas elegantere Variante habe ich allerdings kleine Klemmbrettchen und Federringverschlüsse gewählt.

Ihr benötigt:

  • 4 gleichlange Lederbänder (1 – 1,5 mm Durchmesser) doppelt so lang wie das Armband
  • 2 Klemmbrettchen oder Endkappen
  • Federring-Verschluss sowie passende Spaltringe
  • Schere und Schmuckzange
  • evtl. etwas Sekundenkleber
  • etwas Tesa

geflochtenes Lederarmband

So werden die Lederarmbänder geflochten:

Beim Rundflechten benötigt man immer eine gerade Anzahl an Bändern und es gibt insgesamt nur 2 Arbeitsschritte, die sich jeweils von rechts und links im Wechsel wiederholen. Die Flechtung kann von links oder rechts gestartet werden.

Führt das äußere linke Lederband unter den folgenden beiden Bändern durch und kreuzt es über das 2. Band dieser Zweiergruppe. Das Band befindet sich nun an 2. Stelle von links aus betrachtet. Nun wiederholt ihr das von rechts. Ihr führt also das äußere rechte Lederband nach links unter den folgenden beiden hindurch und kreuzt dieses dann nach rechts mit dem letzten Band der Zweiergruppe. Dieses Lederband befindet sich nun an 2. Stelle von rechts aus betrachtet.

Und das ist bereits der ganze Zauber. Wiederholt diese Flechtung nun bis zur gewünschten Länge eures Armbandes.

Bringt an beiden Enden jeweils euren Verschluss an oder aber bindet die losen Enden auf der einen Seite zu einem dicken Knoten, der dann als Knopf dient. Sichert die Lederbänder in den Endkappen gegebenenfalls noch mit etwas Sekundenkleber.

geflochtenes Lederarmband

Ich hätte euch auch gern die gelb-rote Variante des Armbandes gezeigt, aber das ist leider noch bevor ich es endgültig fertigstellen konnte, in den Besitz meiner Katzen übergegangen. Und den kleinen Krallen konnte ich es nicht wieder entreißen.

Diese Lederarmbänder kann man toll untereinander, aber auch mit anderen Armketten oder Armreifen kombinieren. Sie werden durch die Flechtung relativ stabil und behalten ihre Form daher sehr gut.

geflochtene Lederarmbänder

Mit ein wenig Übung sind diese Armbänder in einer Viertelstunde geflochten. Also sind sie perfekt um gleich ein paar mehr für sich selbst und ein paar als kleines Geschenk zu fertigen.

Ich wünsche viel Freude beim Nachbasteln.

Herzlichst Anke

Auch irre
1 Comment
Mitgackern? Dann los!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen