Halloween Nachtisch: Blutende Herzen

Halloween Nachtisch: Blutende Herzen

Halloween Nachtisch: Diese blutigen Herzen aus Schokomuffins mit Fondant-Überzug und „Blut-Soße“ sind garantiert DER Schocker auf jeder Halloween-Party!

 

Na, kommt auch bei dir so langsam Halloween-Stimmung auf? Die schaurigste Nacht des Jahres steht fast vor der Tür. Zeit, das diesjährige Halloween Special abzuschließen. Du willst ja auch genug Zeit haben, all die Ideen umzusetzen…

Nachdem wir uns durch die gruselige Vorspeise (blutroter Kartoffelsalat mit Radieschen-Augen) und das Hauptgericht (Maden-Nudeln mit schwarzem Pesto und Kürbis-Augen) gefuttert und die kreative Halloween Deko (Glow in the dark Vasen und monströse Bügelperlen-Untersetzer) bewundert haben, ist es endlich Zeit für die Nachspeise! Und wie soll es anders sein: Als Abschluss des Halloween Menüs wird der Halloween Nachtisch natürlich der Höhepunkt des Abends! Und garantiert alle von den Socken hauen! (Nicht unbedingt Gästen mit schwachen Nerven vorsetzen, sonst musst du den vorherigen Satz eventuell wörtlich nehmen. Das wäre „eventuell suboptimal“.)

 

Halloween Nachtisch: Blutende Herzen - Gruseliges Rezept für das Halloween-Menü | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #halloween #herz #dessert

 

Für unseren gruseligen Halloween Nachtisch backen wir leckere Schoko-Muffins, verkleiden sie mit Fondant als Herzen und übergießen sie mit reichlich „Blut-Soße“ aus Marmelade. Und ich verspreche dir, sie werden ihre Wirkung nicht verfehlen! Und das Beste: Für dieses besondere Halloween Rezept brauchst du weder Talent noch Erfahrung. Fondant kannst du heutzutage fertig kaufen und musst ihn nur noch dünn ausrollen. Und Unebenheiten sind absolut kein Problem und stellenweise sogar gewollt. Und den Rest übernimmt sowieso die Soße.

Legen wir los… Skalpell!

 

Halloween Nachtisch: Blutende Herzen - Gruseliges Rezept für das Halloween-Menü | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #halloween #herz #dessert

 

Halloween Nachtisch „Blutende Herzen“  – Zutaten:

ergibt 12 Herzen

für die Schoko-Muffins:

  • 3 Eier
  • 200g Margarine
  • 150g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 150g Mehl
  • 30g Speisestärke
  • 30g Backkakao
  • 1/2 TL Backpulver

für die Blut-Soße:

  • je nach Belieben 2 Teil rote Marmelade und 1 Teil Wasser
  • ggf. rote und blaue Lebensmittelfarbe (konzentrierte Paste)

zum Modellieren:

  • ca. 125g rosafarbenen oder weißen Fondant pro Muffin
  • rote Marmelade (ohne Stückchen)
  • pinke, rote und blaue Lebensmittelfarbe (konzentrierte Paste)
  • etwas Puderzucker

 

Halloween Nachtisch: Blutende Herzen - Gruseliges Rezept für das Halloween-Menü | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #halloween #herz #dessert

Halloween Dessert: Gemetzel für das Party-Buffet

 

Halloween Rezept „Blutende Herzen“  – Zubereitung:

für die Muffins:

  • Den Backofen auf 180C vorheizen.
  • Das Mehl, die Stärke, das Backpulver und den Kakao in einer Schüssel gut vermischen.
  • Die Eier mit der Margarine schaumig schlagen.
  • Den Zucker und den Vanillezucker hineingeben und weiter schlagen, bis eine homogene Creme entsteht.
  • Die Mehlmischung unterrühren.
  • Den Teig in 12 Muffinförmchen verteilen (am einfachsten sind hier zwei Silikonformen mit je 6 Mulden) und auf mittlerer Schiene 20 Minuten backen.
  • Gut auskühlen lassen.

für die Blut-Soße:

  • Marmelade in einem Topf mit dem Wasser glattrühren und unter Rühren aufkochen.
  • Ggf. mit roter und blauer Lebensmittelfarbe einfärben, bis sie wie Blut aussieht.
  • Vom Herd nehmen und beiseite stellen.

für die Herzen:

  • Den Fondant weich kneten und mit reichlich roter und pinker Lebensmittelfarbe einfärben (Kannst du in Teilen machen, viel Fondant auf einmal einzufärben ist nicht leicht.). Das gibt eine Sauerei, also wenn du kannst, nutze am besten Handschuhe.
  • Wenn der Fondant in einem kräftigen Rot erstraht, ein wenig (!!!) blaue Lebensmittelfarbe hineinkneten, sodass eine grobe Marmorierung entsteht. Wenn du dir dabei nicht sicher bist, kannst du diesen Schritt auch getrost weglassen.
  • Die Arbeitsfläche mit etwas Puderzucker bestäuben und etwas Fondant darauf ca. 2mm dünn rund ausrollen.
    TIPP: Wenn du ein Schneidebrett aus Holz hast, das noch nicht komplett maltretiert ist, kannst du etwas Puderzucker darauf verteilen und mit der Hand verreiben, sodass am Ende nur eine feinste Zuckerschicht auf dem Schneidebrett liegt. Darauf lässt sich der Fondant wunderbar ausrollen, ohne weiße Flecken zu bekommen.
  • Einen Muffin komplett mit Marmelade bestreichen und mit der oberen (spitzen) Seite in die Mitte deines Fondantkreises legen.
  • Den Fondant komplett um den Muffin legen (Falten sind ok) und oben zusammen drücken. Die Hälfte von dem überstehenden Fondant vorsichtig abreißen und den Rest zu dicken unförmigen Arterien formen.
  • Vor dem Servieren die Blut-Soße noch einmal umrühren und erst in die Arterien dann großzügig über die Herzen verteilen.

TIPP: Auf Metalltellern mit „blut“-beschmierten Messern kommt dieser Halloween Nachtisch besonders authentisch rüber ;)

 

Halloween Nachtisch: Blutende Herzen - Gruseliges Rezept für das Halloween-Menü | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #halloween #herz #dessert

Halloween Nachtisch: Blutende Herzen - Gruseliges Rezept für das Halloween-Menü | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #halloween #herz #dessert

Halloween Nachtisch: Blutende Herzen - Gruseliges Rezept für das Halloween-Menü | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #halloween #herz #dessert

 

Mehr Halloween Ideen gefällig? Dann schau unbedingt bei meinen Halloween Specials vorbei, dort findest du von einfachen Deko-Ideen zum Selbermachen über schaurig schöne Halloween-Nageldesigns bis hin zu schauderhaft leckeren Treats und Party-Rezepten alles, was dein Herz begehrt.

Außerdem findest du bei Anke gruselige Schoko-Apfel-Fledermäuse, bei Sabine eine schauderhafte Black Velvet Geistertorte und bei Lucia ein paar zum Fürchten süße Frankys Monster Kids Cakepops, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest!

 

Halloween Nachtisch: Blutende Herzen - Gruseliges Rezept für das Halloween-Menü | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #halloween #herz #dessert

Merken

Merken

Merken

Auch irre
4 Kommentare
  • The inspiring life 21. Oktober 2017 16:32

    PUHHHH ist das ekelhaft. Mit Sicherheit der perfekte Schocker an Halloween. Tolle Umsetzung. Ich selbst habe immer etwas Probleme mit Fondant, liegt mir einfach nicht.

  • Jana 23. Oktober 2017 10:59

    Wow, die blutigen Herzen sehen ja wirklich genial aus! Auf jeden Fall eine richtig tolle Idee für Halloween :)

    Liebe Grüße und einen guten Start in die neue Woche,
    Jana von Bezaubernde Nana

  • SarahsCakes 24. Oktober 2017 15:40

    Sehr coole Idee zu Halloween!

  • Milli 24. Oktober 2017 19:52

    Na wenn diese Muffins mal kein Hingucker sind. Auf dem obersten Bild dachte ich erst es wären gehäutete Mäuse :-D Aber wie auch immer, gruselig sehen sie aus und sind somit perfekt für eine Halloweenparty.

    Liebe Grüße, Milli
    (http://www.millilovesfashion.de)

Mitgackern? Dann los!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.