Mein bestes Lemon Curd Rezept zum Selbermachen

Mein bestes Lemon Curd Rezept zum Selbermachen

Lemon Curd Rezept: Die britische Zitronencreme als Füllung für eine Tarte au citron / Zitronentarte, als Glasur für den Lemon Curd Cheesecake oder als Aufstrich zum Frühstück. So kannst du Lemon Curd selber machen.

 

Lemon Curd ist ein süß herber Brotaufstrich, der ursprünglich aus England stammt, sich aber mittlerweile auch hierzulande (zurecht) einer großen Beliebtheit erfreut. Die feine Zitronencreme hat eine Konsistenz, die sich zwischen Pudding und Gelee einordnen lässt, schmeckt intensiv nach Zitrone und kann ohne Mühe mit der Sonne um die Wette strahlen. Das intensive Zitronenaroma erhält Lemon Curd durch dadurch, dass im Rezept sowol die Schale als auch der Saft der Zitronen Verwendung finden.

Lemon Curd findet in der Küche nicht nur als Aufstrich zum Frühstück Verwendung wie traditionell in England, sondern verfeinert auch zum Beispiel Zitronentartes (Tarte au citron) als fruchtige Füllung oder macht aus einem simplen Käsekuchen im Handumdrehen den ultimativen Gute-Laune Kuchen: Lemon Curd Cheesecake (klick zum Rezept). Auch der klassische Lemon Meringue Pie ist ein herrlicher Anblick und geschmacklich jede Sünde wert!

Möchtest du auch die Sonne in deine Küche holen, musst du nicht zum nächsten Supermarkt rennen, sondern kannst Lemon Curd selber machen. Und das sogar ganz einfach! Hier kommt mein bestes Lemon Curd Rezept für dich…

 

Lemon Curd Rezept: Lemon Curd selber machen - Mein bestes Rezept | Als Brotaufstrich, Tortenfüllung oder Tortenguss zum Lemon Curd Cheesecake | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #lemoncurd #sommer

 

Lemon Curd Rezept  – Zutaten:

  • 3 Bio-Zitronen
  • 3 Bio-Eier
  • 150g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 60g Butter

 

Lemon Curd Rezept: Lemon Curd selber machen - Mein bestes Rezept | Als Brotaufstrich, Tortenfüllung oder Tortenguss zum Lemon Curd Cheesecake | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #lemoncurd #sommer

Lemon Curd selber machen - So geht's!

 

Lemon Curd selber machen  – Zubereitung:

  • Die Zitronen waschen und gut abtrocknen.
  • Die Schale fein abreiben und in einen Topf geben.
  • Den Saft der Zitronen auspressen und ebenfalls in den Topf geben.
  • Den Zucker und die Butter dazu geben und auf mittlerer Stufe unter ständigem Rühren (mit dem Schneebesen) aufkochen.
  • Die Eier langsam einrühren und das Lemon Curd andicken lassen bis Spuren des Schneebesens sichtbar bleiben und erste Bläschen an der Oberfläche zu sehen sind.
  • Die Zitronencreme vom Herd nehmen, durch ein feines Sieb streichen und abgedeckt abkühlen lassen.

Tada! Dein leckerer Brotaufstrich und noch leckerere Tortenfüllung: Selbstgemachtes Lemon Curd

 

Wie ist es mit dir? Magst du Lemon Curd? Wofür verwendest du es am liebsten? Lass es mich wissen, hinterlasse gern einen Kommentar…

 

Lemon Curd Rezept: Lemon Curd selber machen - Mein bestes Rezept | Als Brotaufstrich, Tortenfüllung oder Tortenguss zum Lemon Curd Cheesecake | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #lemoncurd #sommer

Lemon Curd Rezept: Lemon Curd selber machen - Mein bestes Rezept | Als Brotaufstrich, Tortenfüllung oder Tortenguss zum Lemon Curd Cheesecake | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #lemoncurd #sommer

Auch irre
3 Kommentare
  • Reiner 8. Juli 2018 10:07

    Ei, Ei, Ei – das ist sowas von lecker und wenn ich das Rezept lese sowas von einfach nachzumachen, da steh ich drauf, das mach ich – Danke!
    Liebe Grüße Opa Reiner

  • Daniel 11. Juli 2018 15:25

    Hey, sehr cooles und einfaches Rezept. Das werden meine Kinder mögen :) Danke

  • Sebi Langtaler 19. Juli 2018 14:40

    Erfrischendes Rezept für den Sommer :) Genau was ich gesucht habe!
    LG

Mitgackern? Dann los!

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benötige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur für diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Löschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.