[DIY] Wandbild, Sandbild, Standbild…

[DIY] Wandbild, Sandbild, Standbild…

Als wir [Filiz] unser Wohnzimmer vor ca. einem Monat renoviert und neu eingerichtet haben, kamen dekotechnisch einige Fragen auf wie:

  • Welche Farbe sollen wir als Akzent zum dunklen Holz nehmen? Altrosé war dem Herrn des Hauses zu mädchenhaft, Blau war mir zu unpassend und Orange und Grün gehen bei Männern scheinbar gar nicht…
  • Was machen wir mit den jetzt leeren Wänden?
  • Da wir jetzt weniger Stellfläche haben, wohin mit der Deko, die bleiben soll?

Am kritischsten waren die Wand über der Riesen-Couch (ist sie auch immer noch) und meine Sandsammlung. Ich habe mir irgendwann angewöhnt, von jedem Strand, an dem ich war, etwas Sand mitzubringen, und mittlerweile sind es schon einige Sektgläser voll mit Sand. Die brauchen natürlich auch nicht gerade wenig Platz.

[DIY] Wandbild, Sandbild, Standbild...

Nachdem wir (=ich ^^) die perfekte freie Fläche für meine Sandsammlung gefunden hatten und die Gläser ihren Platz auf der Ablage über der Heizung einnahmen, gähnte uns aber eine ziemlich leere Wand dahinter an und aus dem „Juhuuu“ wurde ganz schnell ein „Hmmm…“. Also musste etwas Großes her, was für die sandgefüllten Gläser als Hintergrund dient, ohne ihnen die Show zu stehlen.

[DIY] Wandbild, Sandbild, Standbild...

So ist dieses Sandbild entstanden, das unserer Meinung nach alle gestellten Anforderungen erfüllt. Groß, schön, dezent. Und hingestellt sogar noch hübscher als aufgehängt, findet ihr nicht auch?

 

Wer auch gerne so ein Sandbild selber machen möchte, braucht:

[DIY] Wandbild, Sandbild, Standbild...

  • eine Große Leinwand (meine war 80x80cm)
  • Kleister
  • weiße Acryl- oder Abtönfarbe
  • Pinsel
  • Montagekleber (wir haben diesen 1kg Eimer gebraucht, die Tube auf dem Bild reichte um Längen nicht)
  • feinen Sand (wir hatten den hier)
  • jede Menge Zeitung
  • optional zusätzlich etwas Packpapier

 

Und so stellt ihr das dekorative Sandbild her:

[DIY] Wandbild, Sandbild, Standbild...

  • Rührt den Kleister nach Packungsanleitung an.
  • Bepinselt die Leinwand damit und bedeckt sie mit einer Lage Zeitungspapier (auch die Seiten). Bepinselt auch die Lage Zeitungspapier und bedeckt sie mit einer neuen. Fahrt so fort, bis ihr die komplette Leinwand mit 3 Lagen Papier bedeckt habt. Bepinselt auch die dritte Lage mit Kleister.
  • Rollt etwas Zeitungs- oder Packpapier zu langen „Schlangen“ und positioniert diese nach Belieben auf der Leinwand.
  • Bedeckt nun wie vorhin wieder alles mit 3 neuen Lagen Zeitungspapier. Schicht für Schicht einkleistern, eindecken, andrücken.
  • Lasst das Ganze einen Tag oder zwei (je nach Größe) durchtrocknen.
  • Malt die Leinwand mit der Acrylfarbe weiß an. Es muss nicht deckend sein, nur so, dass keine großen dunklen Bereiche mehr zu sehen sind, damit später nichts durchschimmert… Lasst die Farbe auch wieder gut durchtrocknen.
  • Mischt den Montagekleber mit reichlich Sand.
  • Schmiert das Sand-Kleber-Gemisch großzügig auf die Leinwand. Wir haben Pinsel, Spachtel und Finger getestet, ratet mal, was am besten geklappt hat? Richtig! Viel Spaß beim Rummatschen :)
  • Lasst den Kleber einen Tag durchtrocknen.
  • Wer möchte, kann das Bild nach dem Trocknen leicht farbig lasieren (Acryl-Farbe mit Wasser verdünnen und drüber pinseln), wir haben sandfarbene Akzente darauf lasiert…

Und voilà! Ein einzigartiges Bild mit modern-maritimem Flair… Wir sind mit dem Ergebnis zufrieden, wie findet ihr es?

Eure

Filiz   &   Tanja

[DIY] Wandbild, Sandbild, Standbild...

[DIY] Wandbild, Sandbild, Standbild...

 

You May Also Like

4 Comments

  • SOUSOU DIYSIGN 10. März 2015 12:27

    Mensch Filiz, ein verrückter Sammelspaß :-D. Das Bild ist auf jeden Fall der Hammer! Sieht nach einem kleinen Kunstwerk aus! Wie kamst du denn auf diese Idee, das so umzusetzen? Ich finde, das Bild ist ein toller Hintergrund, gefällt mir gut! Bin irgendwie echt begeistert! Liebe Grüße, Souhela
    P.s.: was habt ihr denn für eine tolle Wand!!??

  • Filiz & Tanja | A Little Fashion 10. März 2015 13:21

    Jaaa, wenn du wüsstest, was ich als Kind nicht alles gesammelt habe… Da ist Sand ja noch recht „gewöhnlich“ :D

    Danke dir!!! Wie toll, dass es dir gefällt. Ich hatte irgendwo in einem Möbelgeschäft mal ein ähnliches Mini-Relief-Bild aus Kunststoff gesehen und fand es toll. Nur wollte ich weder Kunststoff noch eine glatte oberfläche. Und auch kein Reinweiß, das nicht so ganz zu der Wand gepasst hätte… Da ich noch Montagekleber von der Renovieraktion und Sand vom Letzten Urlaub übrig hatte (was natürlich beides nicht gereicht hat und nachgekauft werden musste ^^), kam irgendwann die Idee von allein :)

    Die Kleber- und Sand-Reste haben wir übrigens auch noch verwertet, aber dazu gibt es bald einen eigenen Post ;)

    Die „Wand“ ist eine Tapete und war eigentlich ein Kompromiss, da die Tapete, die ich eigentlich gern gekauft hätte, 380€ pro Bahn kostet und mir damit EIN WENIG zu teuer war. Ich musste lange suchen, bis ich eine für mich akzeptable Steintapete gefunden habe, aber jetzt bin ich ganz zufrieden :)

    Hab einen tollen Tag…
    Liebe Grüße,
    Filiz

  • Trackback: [DIY] Blumentöpfe aus Glaskugeln und Sand | A Little Fashion
  • Trackback: [DIY] Maritime Glas-Untersetzer mit Sand | A Little Fashion

Leave a Reply

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen