Sukkulenten modellieren aus Kaltporzellan oder Fimo

Sukkulenten modellieren aus Kaltporzellan oder Fimo

DIY-Sukkulenten aus Kaltporzellan (oder Fimo) sind perfekt für alle mit schwarzem Daumen. Mit meiner Anleitung kannst du sie einfach selbst modellieren.

 

Sukkulenten sind nach Tillandsien die pflegeleichtesten Pflanzen, die sich Besitzer eines grauen Daumens wünschen können. Weil sie in ihren fleischigen Blättern fleißig Wasser speichern, müssen sie nur selten gegossen werden und sehen auch in Trockenperioden frisch und quicklebendig aus.

Soll es noch pflegeleichter sein, helfen allerdings nur noch Kunstblumen bzw. Kunstpflanzen. Denn wenn du auch mit einem pechschwarzen Todesdaumen gesegnet bist wie ich, dann wirst du wissen: Wir kriegen selbst die hartnäckigsten Sukkulenten kaputt! Traurig, aber leider wahr.

 

DIY Deko: Sukkulenten modellieren aus Kaltporzellan oder Fimo #kaltporzellan #deko

 

Deswegen greife ich immer öfter auf Kunstpflanzen zurück, die nicht gegossen oder gedüngt werden müssen und es mir nicht übel nehmen, wenn ich mal länger unterwegs bin. So wie die selbstgemachte Pilea namens Herbert oder die Monstera-Blätter aus Bügelperlen (Hildegard 1-3,5). Auch mein DIY Deko-Terarrium mit Pilzen aus Kaltporzellan hilft, immer etwas Grün im Studio zu haben.

 

DIY Deko: Sukkulenten modellieren aus Kaltporzellan oder Fimo #kaltporzellan #deko

DIY Deko: Sukkulenten modellieren aus Kaltporzellan oder Fimo #kaltporzellan #deko

 

Heute gesellt sich eine weitere Kunstpflanze meinem unsterblichen Urban Jungle. Eine Sukkulente aus Kaltporzellan. Sie hört auf den Namen Hannelore, und genau wie ihre „Vorfahren“ stirbt sie nicht. Niemals. NIE! Ich habe sie aus meiner Lieblings-Modelliermasse Kaltporzellan modelliert. Du kannst natürlich auch Fimo oder anderen Polymer Clay verwenden. Womit du eben am liebsten arbeitest. Möchtest du deine Sukkulenten aus Kaltporzellan modellieren, kannst du die tolle Modelliermasse im Handel in den verschiedensten Farben kaufen oder sie dir mit meinem Kaltporzellan-Rezept einfach selber herstellen. Ansonsten benötigst du gar nicht viel zum Modellieren deiner Sukkulenten.

 

Sukkulenten aus Kaltporzellan / Fimo  – Material:

DIY Deko: Sukkulenten modellieren aus Kaltporzellan oder Fimo #kaltporzellan #deko

  • Modelliermasse (Kaltporzellan, Fimo o.ä.) in Grün, Weiß, Braun, Grau und Lila
  • Modellierwerkzeug für Fimo oder Fondant
  • wenn du mit einer nicht-wasserfesten Modelliermasse wie Kaltporzellan arbeitest: matten Klarlack
  • ein kleines Blumentöpfchen

 

DIY Kunstpflanze: Stirbt nicht. Niemals. NIE!

 

Sukkulenten aus Kaltporzellan / Fimo  – Anleitung:

DIY Deko: Sukkulenten modellieren aus Kaltporzellan oder Fimo #kaltporzellan #deko

  • Etwas braunes und graues Kaltporzellan weichkneten und vermischen. So lange kneten, bis ein mattes Braun entsteht, das höchstens eine minimale Marmorierung aufweist.
  • Den kleinen Blumentopf mit dem Kaltporzellan fast komplett füllen. Am besten in einer Farbe, die du nicht oft benötigst. Alternativ kannst du hier auch Heißkleber verwenden, um Modelliermasse zu sparen. Dieser Teil wierd später sowieso nicht sichtbar sein.
  • Das braune Kaltporzellan darauf verteilen und mit dem spitzen Modellierwerkzeug Strukturen hineinstechen (leicht ziehend).
  • Etwas grünes Kaltporzellan weichkneten und zunächst eine rissfreie Kugel daraus formen. Die Kugel dann zu einem „Tropfen“ formen.
  • Das dicke Ende des Tropfens mit dem Modellierwerkzeug eindrücken,

 

DIY Deko: Sukkulenten modellieren aus Kaltporzellan oder Fimo #kaltporzellan #deko

  • Das Sukkulenten-Blatt auf die „Erde“ im Blumentopf legen und das untere Ende in die Erde hineindrücken. Dazu mit dem Modellierwerkzeug mehrmals hineinstechen.
  • Die Schritte wiederholen, bis der untere Blattkreis geschlossen ist.
  • Für die zweite Blattreihe die Sukkulenten-Blätter etwas kleiner formen, auf den großen Blättern platzieren und unten festdrücken.
  • Die Mitte mit etwas Kaltporzellan füllen. Auch hier kannst du einfach eine Farbe verwenden, die du nicht häufig brauchst. Sie wird später nicht sichtbar sein. Heißkleber kannst du an dieser Stelle NICHT nutzen.
  • Etwas weißes Kaltporzellan weichkneten und mit etwas grünem vermischen, bis ein nicht marmoriertes Mittelgrün entsteht.
  • Daraus wieder kleine Blätter formen und auf die zweite Blattreihe verteilen.
  • Weitere kleine mittelgrüne Blätter formen und eventuelle Lücken zwischen den großen Blättern damit füllen. Das ist etwas Fummelarbeit. Sollte das Modellierwerkzeug nicht dünn genug dafür sein, kannst du einen Zahnstocher o.ä. verwenden.
  • Die Mitte des Blattkranzes wieder mit Kaltporzellan füllen.
  • Das mittelgrüne Kaltporzellan mit mehr Weiß und etwas Lila mischen, sodass ein mattes Hellgrün entsteht.
  • Aus dem Hellgrün kleine Blätter formen und die Lücke in der Mitte der letzten Blattreihe damit ausfüllen.
  • Eine kleine Kugel in die Mitte setzen und oben mehrmals einkerben.
  • Die Modelliermasse vollständig durchtrocknen lassen und mit mattem Klarlack überziehen.

 

TIPP: Wenn du geübt im Modellieren bist, kannst du noch einen Stengel mit ein paar Blüten dazu modellieren. Aber deine Sukkulente wird auch ohne Blüten toll aussehen, versprochen!

 

DIY Deko: Sukkulenten modellieren aus Kaltporzellan oder Fimo #kaltporzellan #deko

DIY Deko: Sukkulenten modellieren aus Kaltporzellan oder Fimo #kaltporzellan #deko

DIY Deko: Sukkulenten modellieren aus Kaltporzellan oder Fimo #kaltporzellan #deko

DIY Deko: Sukkulenten modellieren aus Kaltporzellan oder Fimo #kaltporzellan #deko

 

Liebst du Sukkulenten auch so sehr wie ich? Und hast du schon mal mit Kaltporzellan modelliert? Lass es mich wissen, hinterlasse gern einen Kommentar…

Merken

Merken

Merken

Auch irre
2 Kommentare
  • Sassi 4. Oktober 2017 09:34

    Wow das sieht echt super aus :) Mein grüner Daumen beschränkt sich ja auch eher auf Kunstblumen und Rasen gießen :D Von daher ist das eine tolle Idee <3
    Hab einen wundervollen Tag <3
    Liebste Grüße,
    Sassi

  • Claudia 10. Oktober 2017 10:47

    Ich finde die echt schön :) Bisher habe ich noch nicht viel mit Fimo gebastelt. Sollte ich vielleicht mal ändern :)

Mitgackern? Dann los!

Ich habe die Datenschutzbestimmungen gelesen und stimme diesen zu.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Auf dieser Seite werden sog. Cookies eingesetzt. Mit deiner Nutzung meiner Seiten erklärst du dich damit einverstanden. Was für Cookies?

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen