Edle Vasen aus Flaschen und Jutegarn

Edle Vasen aus Flaschen und Jutegarn

Teure Deko ganz günstig. Mit diesem DIY kein Problem. Mit ein paar Handgriffen wird aus einer einfachen Flasche eine edle Vase.

Heute melden wir uns wieder zu zweit zu Wort und möchten euch eine einfache Möglichkeit zeigen, wie ihr aus einfachen Materialien edel aussehende Vasen selber herstellen könnt. Vorbereitet hatten wir dieses DIY schon vor einigen Wochen, doch immer wieder blieb es liegen. Nun wird es Zeit, es mit euch zu teilen, bevor es in Vergessenheit gerät.

Dass wir in Sachen Deko (und Schmuck, und Kleidung, und… ^^) begeisterte Selbermacher sind, dürfte mittlerweile kein Geheimnis mehr sein. Daher haben wir immer einen “kleinen” Fundus an verwertbaren Materialien vorrätig. Viele von diesen werden gar nicht zum Basteln gekauft, sondern fallen im Alltag an. Ganz nebenbei. Wie die Flaschen, die wir heute verbasteln. Andere kaufen wir regelmäßig nach, weil sie schnell verbraucht werden. Wie z.B. Garne.

Flaschen/Gäser und Garne sind einfach das perfekte Dream Team, findet ihr nicht auch? Sie lassen sich so vielseitig kombinieren, dass wir uns damit monatelang beschäftigen könnten. Auch hier gab es bereits ein paar DIY-Ideen damit. Zum Beispiel garn-umwickelte Vasen oder eine winterliche Verpackungsidee für Geldgeschenke. Heute kommt eine weitere für euch.

 

Teure Deko günstig selber machen: Vasen aus Flaschen

 

Ihr braucht:

Teure Deko günstig selber machen: Vasen aus Flaschen

  • eine Glasflasche
  • Acryl-Farbe (schwarz und gold)
  • Pinsel
  • Jute-Garn
  • Heißklebepistole

 

ANZEIGE

Fehlt euch das Material? Hier könnt ihr es bestellen:

Erfahrt hier mehr über Anzeigen…

 

Und so wird aus einer Flasche eine edle Vase:

Teure Deko günstig selber machen: Vasen aus Flaschen

  • Reinigt die Flasche gründlich und befreit die ggf. von den Etiketten (Ein heißes Wasserbad ist hier ganz hilfreich.).
  • Bemalt die Flasche komplett mit schwarzer Acrylfarbe.
  • Nehmt mit dem Pinsel etwas goldene Acrylfarbe auf und tupft die an einem Taschentuch, Küchenpapier o.ä. ab. Setzt mit dem Pinsel hier und da goldene Akzente auf die Flasche. Verreibt diese ggf. nochmals mit einem sauberen Pinsel, um weichere Übergänge zu erhalten.
  • Beklebt die Flasche rundherum mit Jutegarn.

Das war es schon. Fertig ist eure ganz individuelle Deko!

Wie gefällt euch die Vase? Und macht ihr oft Deko selber oder seid ihr mehr die Fraktion “Selbstgekauft”?

 

Teure Deko günstig selber machen: Vasen aus Flaschen

Teure Deko günstig selber machen: Vasen aus Flaschen

 

Teure Deko ganz günstig. Mit ein paar Handgriffen wird aus einer einfachen Flasche eine edle Vase.

 

Teure Deko günstig selber machen: Vasen aus Flaschen

Teure Deko günstig selber machen: Vasen aus Flaschen

 

Merken

Auch irre
5 Kommentare
  • Petra 10. Mai 2016 11:11

    Das ist ja eine tolle Idee und so einfach.

  • Nina 10. Mai 2016 11:34

    Das ist ja mal nen cooles DIY! Sieht richtig toll aus :)

  • Sabienes 10. Mai 2016 14:54

    Die Flaschen sind sehr schön geworden! Aber eventuell hätte ich auf die Goldfarbe verzichtet (Geiz, Purismus, Faulheit)
    LG
    Sabienes

  • Diana 10. Mai 2016 20:15

    Wunderbare Idee. Habe ich schon einmal gemacht, aber ich habe die einfachere Variante gewählt…habe die ganze Flasche in Garn ummantelt. Finde die Idee mit Flasche vorher einfärben aber auch toll, sieht edler aus.
    LG, Diana

  • Marie 10. Mai 2016 20:57

    Oh, ich bin momentan auch ganz verrückt nach Flaschen als Deko! Allerdings verändere ich meine Flaschen nicht und spüle sie lediglich aus.
    Eine Flasche nutze ich als Kerzenständer. Der Wachs läuft dabei herrlich über die Flasche.
    Eine Tequila-Flasche habe ich mit einer Lichterkette befüllt, in einer Schnappsflasche sammel ich meine 1 Cent Stücke & eine hübsche Bierflasche nutze ich als Gießkanne. Alle haben ihr Etikett behalten, da gerade diese deren Charm ausmachen :)

    Lieben Gruß ♥

    Ps: Das Captcha würde ich entfernen. Es kann abschreckend wirken und ist letztendlich recht nervig.

Mitgackern? Dann los!

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benötige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur für diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Löschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.