Quitten-Blutorangen-Schichtdessert (Trifle) mit Kokos

Quitten-Blutorangen-Schichtdessert (Trifle) mit Kokos

Exotisches Winter-Rezept für Quitten-Blutorangen-Schichtdessert (Trifle) mit Mascarpone und Kokosblütenzucker  – Die perfekte Nachspeise für Herbst & Winter.

 

Very british und gleichzeitig so exotisch: Dieses Schichtdessert befördert dich Schicht für Schicht in den siebten Himmel. Mit eingekochten Früchten, einer himmlischen Kokos-Mascarpone-Creme, knusprigen Keksen und karamelligem Kokosblütenzucker ist das exotische Winterdessert eine wahre Geschmacksexplosion und unbedingt einen Versuch wert! Die Geschmacksrichtungen ergänzen sich wunderbar und ergeben eine exotische, und dennoch winterliche Komposition.

Das Trifle wird am besten in kleinen Gläschen geschichtet, so eine Mascarpone-Creme ist schließlich nicht ganz ohne Kalorien. Aber das ist ja auch ganz im Sinne des Trifle. Die britische Bezeichnung bedeutet nämlich frei übersetzt “Kleinigkeit”. Also… Lust auf ein kleines Dessertchen? Nimm Platz…

 

Quitten-Blutorangen-Schichtdessert (Trifle) mit Kokos-Mascarpone-Creme | exotischer, winterlicher Nachtisch | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #trifle #dessert #winter

 

Dessert-Rezept Quitten-Blutorangen-Trifle – Zutaten:

für die Creme

  • 200ml Schlagsahne
  • Sahnesteif
  • 2 EL Kokosblütenzucker
  • 125g Mascarpone
  • 4 EL Kokosmus

für die Obstschicht

  • 2 Quitten (alternativ: Äpfel oder Birnen)
  • ca. 300ml Blutorangensaft (100%igen)
  • 2 geh. EL Kokosblütenzucker

außerdem

  • 8 Eierplätzchen (oder andere Kekse)
  • etwas Kokosblütenzucker zum Verzieren

 

Quitten-Blutorangen-Schichtdessert (Trifle) mit Kokos-Mascarpone-Creme | exotischer, winterlicher Nachtisch | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #trifle #dessert #winter

Exotisch durch den Winter: Quitten-Blutorangen-Trifle mit Kokos

 

Quitten-Blutorangen-Schichtdessert  -Zubereitung:

  • Quitten in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Kokosblütenzucker und dem Blutorangensaft in einen Topf geben.
  • Bei mittlerer Hitze langsam sieden lassen, bis die Quitten weich (nicht zu weich!) und rot sind.
  • Sahne mit Sahnesteif und Kokosblütenzucker steif schlagen.
  • Kokosmus in eine kleine Schüssel geben und in der Mikrowelle schmelzen lassen.
  • Marcarpone mit dem Mixer cremig rühren.
  • Das nun flüssige Mus unter die Mascarpone rühren.
  • Mit einem Schneebesen die geschlagene Sahne unter die Kokos-Mascarpone-Creme heben.
  • Etwas von der Creme in ein schmales hohes Glas geben, ein Eierplätzchen darauf legen.
  • Eine Schicht Quittenwürfel darauf verteilen.
  • Das Ganze noch einmal wiederholen und mit einer zusätzlichen Cremeschicht abschließen.
  • Mit Frischhaltefolie im Kühlschrank ein paar Std. durchziehen lassen, damit die Eierplätzchen weich werden.
  • Kurz vor dem Servieren mit etwas Kokosblütenzucker bestreuen.

TIPP: Bist du auch so ein Schichtdessert-Fan wie wir? Dann probiere unbedingt auch unser Windbeutel-Schicht-Dessert mit roter Grütze und unser Blaubeer-Frischkäse-Dessert!

 

Quitten-Blutorangen-Schichtdessert (Trifle) mit Kokos-Mascarpone-Creme | exotischer, winterlicher Nachtisch | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #trifle #dessert #winter

Quitten-Blutorangen-Schichtdessert (Trifle) mit Kokos-Mascarpone-Creme | exotischer, winterlicher Nachtisch | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #trifle #dessert #winter

 

 

Quitten-Blutorangen-Schichtdessert (Trifle) mit Kokos-Mascarpone-Creme | exotischer, winterlicher Nachtisch | Filizity.com | Food-Blog aus dem Rheinland #trifle #dessert #winter

 

Magst du exotische Desserts auch so sehr wie wir? Und wie findest du die Kombination aus Quitten und Blutorangen mit Kokos? Lass es uns wissen, hinterlasse gern einen Kommentar…

Auch irre
2 Kommentare
Mitgackern? Dann los!

Damit ich dich in den Kommentaren langfristig sicher zuordnen kann, benötige ich deinen Vornamen und deine E-Mail-Adresse (Die E-Mail-Adresse wird nicht öffentlich angezeigt!). Diese werden von mir nur für diesen Zweck und nur so lange gespeichert, bis du mich um die Löschung deiner Daten bittest. Mit der Abgabe deines Kommentars erklärst du dich damit einverstanden. Eine ausführliche Erläuterung zur Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.*

Klicke hier, wenn du deinen letzten Beitrag (aus deinem Blog) unter deinem Kommentar verlinken möchtest.

Cookie-Einstellung

Bitte triff eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Bitte triff eine Auswahl, um fortzufahren.

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Statistische Cookies zulassen. Die Seitenstatistik hilft mir, mehr Beiträge vorzubereiten, die dich interessieren, denn uninteressantes Zeug möchte keiner sehen. Mehr Infos Dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung.:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking (Affiliate) und Analytische-Cookies (Google Analytics).
  • Nur technisch notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück